Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kinderwunsch
  3. Oligospermie: Wie ihr trotz verminderter Spermienzahl schwanger werden könnt

Keine Panik!

Oligospermie: Wie ihr trotz verminderter Spermienzahl schwanger werden könnt

Oligospermie
© Getty Images/s:Srdjanns74

Eine häufige Ursache für die Unfruchtbarkeit beim Mann nennt sich Oligospermie. Diese Diagnose kommt für Männer meist total unerwartet und kann sehr erschütternd sein. Was genau sie über die Spermien aussagt und wie ihr dank moderner Medizin auch mit Oligospermie oder Oligozoospermie schwanger werden könnt.

Was ist Oligospermie?

Wenn es mit der ersehnten Schwangerschaft nicht klappt, sollten sich beide Partner hinsichtlich ihrer Fruchtbarkeit untersuchen lassen. Anders als oft angenommen liegen die Gründe für ungewollte Kinderlosigkeit zu 50 % beim Mann und nicht fast ausschließlich bei der Frau. Die Diagnose Oligospermie wird der Urologe oder Androloge durch ein Spermiogramm stellen. Dabei wird unter anderem die Anzahl der Spermien im Ejakulat gemessen. Anhand der Werte wird ermittelt, ob eine milde, mittlere oder schwere Oligospermie oder auch Oligozoospermie vorliegt.

Anzeige

Das bedeutet, es befinden sich laut Spermauntersuchung zu wenige Spermienfäden im Samen des Mannes. Exakt gesagt: Wenn die Anzahl der Samenfäden im Ejakulat weniger als 15 Mio./ml beträgt bzw. wenn die Gesamtzahl der Spermien unter 39. Mio liegt, spricht die Medizin von Oligospermie. Damit wird dem Mann eine Unfruchtbarkeit attestiert.

Bei einer Spermiendichte von unter 1 Mio./ml spricht man von einer Kryptozoospermie. Dann sind nur sehr wenige Spermafäden erkennbar. Wenn der Arzt oder die Ärztin die Diagnose Azoospermie nach einem Spermiogramm stellt, ist das sehr schwer: Leider befinden sich dann gar keine Spermien in der Samenprobe. Das wäre der schlechteste Fall für einen Mann, um eigene Kinder zu zeugen.

Ursachen: Wie häufig ist Oligospermie bei Männern?

Fünf bis zehn Prozent der Männer sind in leichtem bis schwerem Maße von einer Oligospermie betroffen. Warum die Keimzell-Reifung (Spermatogenese) bei ihnen gestört ist, kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel angeborene Fehlentwicklungen der Hoden, Hormon-Störungen, Entzündungen und Infektionen der Hoden. Auch Umwelteinflüsse, Medikamente, Alkohol, Nikotin oder Drogen können sich negativ auf die Spermienproduktion der Hoden auswirken. Es ist nicht immer möglich, eine eindeutige Ursache zu finden und häufig kann diese gar nicht exakt bestimmt werden.

Kann man trotz Oligospermie schwanger werden?

Schon ein Spermium reicht ja im Prinzip aus, um schwanger zu werden.  Doch da bei Oligospermie sehr viel weniger Spermien im Ejakulat vorhanden sind, sinkt die Wahrscheinlichkeit, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, sehr stark. Es ist also durchaus möglich, aber kann einige Zeit dauern. Wie lange genau, kann euch niemand sagen, das hängt von vielen individuellen körperlichen Faktoren ab. Ein wenig Glück ist wie immer auch dabei!

Was ihr tun könnt, um die Spermienanzahl zu verbessern

Um die Spermienanzahl zu normalisieren, muss zunächst die Ursache für die Störung gefunden und – wenn möglich – behoben werden. Dann besteht die Chance, dass sich die Keimzell-Reifung regeneriert. Wie schon erwähnt, ist das jedoch äußert schwierig. Generell ist ein gesunder Lebensstil bereits in jungen Jahren oder mit Eintritt des Kinderwunsches wichtig. Der Verzicht auf die genannten Punkte, die die Spermienproduktion der Hoden negativ beeinflussen, ist ein erster Schritt.

Anzeige

Ihr könnt versuchen durch Einnahme von Mikronährstoffen, die Vitamine enthalten, die Spermienqualität zu verbessern. Dazu gibt es erste Studien, die aber nicht leicht zu finden sind. Andro- und Urologen sind geteilter Meinung, was die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln und Mikronährstoffen auf die Fruchtbarkeit, weil sie noch nicht ausreichend bewiesen ist. Folgende Vitamine und Spurenelemente sollen sich positiv auf die Spermamenge auswirken:

  • Vitamin D
  • B-Vitamine B6
  • L-Arginin
  • L-Histidin
  • Macapulver

Ein Präparat, was diese und weitere wichtigen Vitamine und Stoffe enthält, wäre Orthomol Fertil Plus. Jedoch ist bekannt, dass es sich neben der positiven Wirkung auf die Spermien auch negativ auf die Keimzellen auswirken kann. Ihr müsst euch also gut informieren und Vor- und Nachteile abwägen.

Orthomol Fertil Plus Kapseln, 90 St Kapseln

Orthomol Fertil Plus Kapseln, 90 St Kapseln

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.07.2024 15:10 Uhr

Auch folgendes Präparat enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, die sich positiv auf Spermienqualität und -quantität auswirken sollen: Auch hier müsst ihr selbstständig entscheiden und solltet euch eine ärztliche Meinung einholen, ob das in eurem Fall eine Möglichkeit wäre:

MascuPRO Fertilität Mann | vegan | Fruchtbarkeit + Spermienproduktion | 60 Kapseln | Zink, Selen, L-

MascuPRO Fertilität Mann | vegan | Fruchtbarkeit + Spermienproduktion | 60 Kapseln | Zink, Selen, L-

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.07.2024 15:16 Uhr

Sprecht einmal mit eurem behandelnden Arzt, was er davon hält bzw. holt euch mehrere Meinungen ein.

Künstliche Befruchtung bei Oligospermie: Diese Methode hilft am besten

Obwohl eine Chance besteht, auch bei mittlerer und schwerer Oligospermie auf natürlichem Wege schwanger zu werden, ist diese gering. Mediziner empfehlen daher eine künstliche Befruchtung. Dabei ist die ICSI-Methode am geeignetsten: Für diese Methode werden aus dem Ejakulat des Mannes geeignete einzelne Samenzellen herausgefiltert und in die zuvor entnommene Eizelle der Frau injiziert. Wenn sich die Eizelle erfolgreich befruchtet hat, wird sie nach einigen Tagen wieder in die Gebärmutter der Frau eingesetzt. Weitere detaillierte Informationen zum Ablauf und den Kosten findet ihr in unserem ICSI-Ratgeber.

Extremform Azoospermie: Wenn kaum noch Spermien vorhanden sind

Selbst bei der Extremform der Oligospermie, der Azoospermie, kann eine künstliche Befruchtung durch die Verfahren TESE bzw. MESA zur Schwangerschaft verhelfen. Bei diesen Methoden wird der Samen direkt aus dem Hoden entnommen und dann mittels ICSI künstlich befruchtet.

Anzeige

Als Mann und als Paar muss man eine solche Diagnose erst einmal verarbeiten. Jetzt ist es wichtig, offen miteinander zu sprechen und sich gut und in Ruhe zu informieren. Eine Kinderwunschbehandlung und der medizinische Weg, schwanger zu werden, kann eine große Herausforderung darstellen. In diesem Beitrag bieten wir emotionale Hilfestellung:

Wenn ihr erst ganz frisch von der Diagnose erfahren habt, hilft euch unser Video-Interview mit der Kinderwunschplattform Fertilly weiter:

Kinderwunsch: Die ersten Schritte zur passenden Behandlung Abonniere uns
auf YouTube

Wir recherchieren mit großer Sorgfalt und nutzen nur vertrauenswürdige Quellen. Die Ratschläge und Informationen in diesem Artikel ersetzen keine medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Bitte wendet euch bei gesundheitlichen Fragen und Beschwerden an eure Ärztinnen, Hebammen oder Apotheker*innen, damit sie euch individuell weiterhelfen können.

Quellen: Invitra.de, Fertilly, Journal für Urologie und Urogynäkologie 2009; 16 (Sonderheft 5)

Test: Liebe ich mich selbst genug?

Hat dir "Oligospermie: Wie ihr trotz verminderter Spermienzahl schwanger werden könnt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.