Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Anzeichen für die Periode: Daran erkennst du, dass die Menstruation kommt

Anzeichen für die Periode: Daran erkennst du, dass die Menstruation kommt

Bauchgefühl

Ein paar Tage bevor du deine Periode bekommst, teilt dir dein Körper mit ein paar Signalen mit, dass es bald soweit ist. Diese Anzeichen für die Periode gibt es.

Vielleicht hast auch du schon festgestellt, dass du dich ein paar Tage, bevor du deine Regelblutung bekommst, etwas anders fühlst. Die Brüste spannen, im Unterleib zieht es oder du fühlst dich matt und abgeschlagen. Die Periodenanzeichen fallen bei jeder Frau anders aus: Die einen bemerken starke Signale vom Körper, andere spüren nur kleine oder vielleicht gar keine Veränderungen. Für die Symptome, die vor der Periode auftreten, gibt es eine Bezeichnung: Das Prämemenstruelle Syndom (PMS).

Was ist PMS?

Die häufigsten Beschwerden, die bei Frauen kurz vor ihrer Periode auftreten, werden unter dem Begriff PMS zusammengefasst. Dazu gehören sowohl körperliche Symptome wie Brust- oder Unterleibsschmerzen als auch psychische Symptome wie Reizbarkeit oder Abgeschlagenheit. Laut "Frauenärzte im Netz" umfasst PMS eine Palette von mehr als 150 Symptomen. Sie treten natürlich nicht alle gemeinsam auf, aber die meisten Frauen bemerken wenigstens ein paar der Beschwerden kurz vor Eintritt ihrer Menstruation.

Unwohlsein, Schmerzen und weitere Erscheinungen kommen durch das zyklusbedingte Schwanken der Hormone zustande. Diese Schwankungen lösen auch ein Auf und Ab im Wohlbefinden aus – bei etwa zwei Dritteln aller Frauen.

Welche Anzeichen vor der Periode gibt es?

Mehr als 150 unterschiedliche Symptome können vor der Periode auftreten. Die folgenden Beschwerden gehören zu den häufigsten:

  • Bauchschmerzen
  • Völlegefühl
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Brustschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Heißhunger oder Appetitlosigkeit
  • Hautunreinheiten bis hin zu Akne
  • Wassereinlagerungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Innere Unruhe
  • Reizbarkeit
  • Aggressivität
  • Depressive Verstimmungen
  • Verminderte Selbstwertgefühle
  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten

Was hilft gegen unangenehme Anzeichen vor der Periode?

Die meisten Frauen haben manche diese Anzeichen vor der Periode schon einmal bemerkt. Üblicherweise sind sie nervig, mit einfachen Mitteln wie viel Bewegung an der frischen Luft, Stressvermeidung, einer ausgewogenen Ernährung oder einer Schmerztablette können viele Frauen die Beschwerden aber gut abmildern. Mit der Zeit findet ihr raus, was euch gut tut und hilft.

Bei manchen Frauen können die Beschwerden aber auch ein so starkes Ausmaß nehmen, dass sie den Alltag extrem belasten. Sollte das der Fall sein, sprich unbedingt mit deiner Gynäkologin oder deinem Gynäkologen. Es gibt verschiedene therapeutische Ansätze, die hilfreich sein können.

Wann setzen die Anzeichen vor der Periode ein?

Auch das ist von Frau zu Frau verschieden. Die Beschwerden treten in der Regel etwa 14 Tage vor der Periode ein, bei manchen Frauen aber auch erst wenige Tage vor der Menstruation. Mit dem Einsetzen der Periode sollten die Symptome dann auch wieder verschwinden – bei vielen Frauen werden diese aber von unangenehmen Regelschmerzen abgelöst.

Keine Anzeichen vor Periode: Muss ich mir sorgen machen?

Wenn du vor deiner Periode keine Anzeichen feststellst, heißt das nicht, dass etwas nicht mit dir stimmt. Manche Frauen bemerken gar keine Beschwerden vor ihrer Periode. Und wenn du für gewöhnlich Beschwerden hast und sie einmal wegbleiben, muss das ebenfalls nicht gleich ein Grund zur Sorge sein – Erklärungen gibt es dafür viele: Von einer anderen Ernährung bis zu hormonellen Veränderungen ist hier vieles möglich. Wenn du dir Sorgen machst, sprich mit deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt.

Welche Anzeichen vor der ersten Periode?

Viele Mädchen fragen sich, ob sie auch erkennen können, dass sie bald ihre erste Monatsblutung bekommen. Vor der ersten Regelblutung können ähnliche Symptome auftreten, wie bei Frauen, die schon lange ihre Periode haben. Allerdings sind die Beschwerden hier seltener und meistens schwächer: Das Prämenstruelle Syndrom tritt bevorzugt bei Frauen über 30 auf.

Rot ist doch schön: FUN & FACTS rund ums Thema Menstruation
Rot ist doch schön: FUN & FACTS rund ums Thema Menstruation

Quelle: Frauenärzte im Netz

Bildquelle: Photo by Vulvani – www.vulvani.com

Hat Dir "Anzeichen für die Periode: Daran erkennst du, dass die Menstruation kommt" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich