Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kleinkind
  3. Entwicklung & Erziehung
  4. Ab wann können Babys sehen? So entwickelt sich der Sehsinn nach der Geburt

Oh Hello! 

Ab wann können Babys sehen? So entwickelt sich der Sehsinn nach der Geburt

Ab wann können Babys sehen: Mama mit Neugeborenem
© Getty Images/miodrag ignjatovic

Es ist ein ganz besonders magischer Moment, wenn unser Neugeborenes uns das erste Mal anblinzelt. Sein Sehsinn ist jetzt aber noch nicht ausgereift und wird sich in den nächsten Jahren rasant entwickeln. Ab wann können Babys sehen und was hilft, um ihre Sehfähigkeit und Augenentwicklung zu unterstützen?

Wie mit allen anderen Entwicklungsschritten ist die Sehkraft an organische und auch kognitive Prozesse gekoppelt, sodass unsere Babys ihren Sehsinn mit jeder Woche und jedem Monat weiterentwickeln. Besonders im ersten Lebensjahr finden die bedeutendsten Meilensteine statt, mit denen sich Babys Sehfähigkeit ausbildet. Wir Eltern und Bezugspersonen können sie dabei unterstützen, indem wir sie bei jedem Schritt liebevoll begleiten durch:

  • häufige Interaktionen mit unserem Baby, die seine Sinne sanft ansprechen (Kuscheln, Sprechen, Singen, Gesichtsausdrücke, Bücher, erste Spielsachen)
  • Beobachtung von Fähigkeiten und Veränderungen
  • sanfte, regelmäßige Reinigung von Babys Augen mit Kochsalzlösung aus der Apotheke oder abgekochtem Wasser
  • den regelmäßigen Gang zu Babys U-Untersuchungen
Anzeige

Ab wann können Babys sehen?

Baby Alter

Sehfähigkeit

0-2 Monate

  • Baby sieht sehr unscharf
  • erkennt eine max. Distanz von 30 cm
  • sieht vorrangig Schwarz, Weiß & Grau
  • sieht 2-dimensional
  • nimmt Gesichter wahr

2-3 Monate

  • erkennt Gesichter wieder
  • erkennt erste Primärfarben
  • kann Fokus auf einen Gegenstand legen
  • kann Gegenständen mit den Augen folgen
  • kann mehrere Meter weit blicken

3-4 Monate

  • Baby nimmt mehr Tiefe wahr
  • kann Gegenständen mit den Augen folgen
  • kann nach einem Objekt schlagen
  • kann Farben unterscheiden

5-8 Monate

  • sieht 3-dimensional
  • kann gezielt nach Objekten greifen (verfehlt aber auch oft)
  • Farbwahrnehmung ist fast vollständig ausgebildet
  • nimmt uns am anderen Ende vom Raum wahr
  • lächelt uns gezielt an

12 Monate

  • größte Augenentwicklung abgeschlossen
  • kann Entfernungen gut abschätzen
  • kann sich auf Dinge zubewegen und trefffsicher danach greifen

Sehsinn 0 bis 2 Monate

Bereits im 7. Schwangerschaftsmonat, etwa der 28. SSW, öffnen Babys ihre Augen und nehmen die Schattenreflexe von durchscheinendem Licht wahr. Wenn Babys nach der Geburt das erste Mal die Augen aufmachen, sehen sie unsere Umrisse sehr unscharf – wie durch einen Flaschenboden – und auf eine Distanz von 20 bis 30 cm.

Die Welt erscheint zweidimensional und Neugeborene können zunächst nur das Wichtigste erkennen: Gesichter! Kein Wunder, dass sie reagieren, wenn sie uns ganz nah kommen, wir sie anlächeln oder sanft mit ihnen sprechen. (Und das ist auch der Grund, warum kleine Babys Kuscheltiere, Tierbilder und Puppen gegenüber Gegenständen bevorzugen). So viel Kontakt wie möglich ist jetzt wichtig, um diese Fähigkeit auszubauen.

Anzeige

Neugeborene Babys sehen dazu wahrscheinlich keine Farben, sondern vorrangig in Schwarz, Weiß und Grau und erkennen am besten starke Kontraste. Bewegungen nehmen sie noch nicht wahr.

Sehsinn 2 bis 3 Monate

Zwei Monate alte Babys können meistens Gesicher wiedererkennen und manche von ihnen schenken uns sogar schon ihr erstes Lächeln! Sie können jetzt mehrere Meter weit sehen, aber konzentrieren sich am liebsten auf alles, was sich direkt in ihrer Nähe abspielt. Sie halten ihren Fokus schon sehr gut auf einem Gegenstand.

Jetzt fängt auch die Zeit an, in der Babys erste Farben unterscheiden können. Buntes Babyspielzeug, besonders mit Gesichtern, macht ihnen jetzt garantiert viel Freude und fördert ihren Sehsinn spielerisch.

Sehsinn 3 bis 4 Monate

Babys sehen jetzt weiter und erkennen uns vielleicht schon am anderen Ende des Raumes. Ihre Augen arbeiten koordinierter und ermöglichen es ihnen, mehr Tiefe und Formen wahrzunehmen und klarer zu sehen.

Babys können jetzt Rot und Grün sehr genau unterscheiden und Farben besser erkennen. Auch beginnen sie, nach Gesehenem zu greifen. Greiflinge, Rasseln und Mobiles sind eine tolle Möglichkeit, ihre motorische Entwickung zu unterstützen. Denn oft wollen die Ärmchen und Händchen noch nicht so richtig mitspielen.

Anzeige

Sehsinn 5 bis 8 Monate

Mit der zunehmenden Mobilität entwickelt sich die Hand-Augen-Koordination unserer Babys jetzt rasant weiter: Sie können oft nach einem Gegenstand gezielt greifen und ihn später rollend, robbend und krabbelnd erreichen.

Babys erkennen uns jetzt schon ganz genau, wenn wir uns am anderen Ende des Raumes aufhalten (oder uns entfernen: Hallo, Fremdeln!). Die Ausbildung ihrer Farbwahrnehmung ist fast vollständig abgeschlossen und viele Babys haben schon eine gute Idee, welche Farben ihnen besonders gut gefallen. Die meisten Babys lächeln uns jetzt gezielt an und erwarten eine Reaktion. 

Sehsinn 12 Monate

Mit 12 Monaten ist die Augenentwicklung unserer Babys soweit abgeschlossen, dass sie viele Dinge sehr ähnlich sehen können wie wir. Mit dem Hochziehen, Stehen und Laufen ändert sich ihre räumliche Wahrnehmung noch einmal wesentlich. Ihre Sehschärfe selbst liegt jetzt noch bei 50 % und reift bis zum 3. Geburstag vollständig aus.

Anzeige

Mit 9 Jahren ist die Entwicklung ihres räumlichen Sehens abgeschlossen, das heißt, sie können Entfernungen jetzt so einschätzen wie wir. Ihr Gesichtsfeld, also die Fähigkeit, alles Gesehene gleichzeitig zu erfassen, entspricht mit etwa 12 Jahren dem von erwachsenen Menschen. 

Wie kann ich mein Baby beim Sehen lernen unterstützen?

Neugeborene können Gegenstände und Bilder in monochromem Schwarz-Weiß am besten wahrnehmen. 

Für Babys ab 2 Monaten sind kunterbunte Gegenstände, besonders in Primärfarben ideal, weil sie diese so langsam beginnen, zu unterscheiden. Für ihre Entwicklung ist nicht nur das Sehen wichtig, sondern das Fühlen und Begreifen, nachdem Babys einen großen Drang verspüren. Deshalb sind kontrastreiche Bücher, Rasseln und Mobiles, die weich und kindersicher sind, eine schöne Investition.

Im gesamten ersten Jahr sind Spielzeuge in klaren Farben, verschiedenen Mustern und Formen toll, die sich halten und erforschen lassen. 

Kontrastbuch für Babys

Kontrastbuch für Babys

Kleine Augen, Große Entdeckungen | Ein Montessori-Buch für kleine Entdecker
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 09:24 Uhr
Black & White Stoff-Buch

Black & White Stoff-Buch

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 05:42 Uhr
beiens Sensory Toys Karten

beiens Sensory Toys Karten

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 07:07 Uhr

Sigikid Anhänger für Babyschale

Stinktier
Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 26.02.2024 09:19 Uhr

Baby Kinderwagen Spielzeug

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 26.02.2024 07:47 Uhr
Panda Mobile Baby Windspiel

Panda Mobile Baby Windspiel

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 09:04 Uhr

Noch mehr tolles Babyspielzeug stellen wir euch in unserem Ratgeber zum Thema vor.

Das Wickeln ist eine wundervolle Gelegenheit, mit unserem Baby Augenkontakt zu halten, sanft mit ihm zu sprechen, zu singen oder ihm Spielzeuge zu zeigen. Damit wir uns mehr auf unser Baby und nicht das Wickeln selber konzentrieren können, sind die Wickeltipps im Video super:

Babys richtig wickeln: Die 5 besten Tipps
Babys richtig wickeln: Die 5 besten Tipps Abonniere uns
auf YouTube

Anzeichen, dass Babys nicht richtig sehen können

Die meisten Babys entwickeln ihr Sehvermögen störungsfrei und von ganz alleine. Bis zum 4. Monat ist es ganz normal, dass sie ihre Augen nicht koordinieren können. Spätestens dann ist es aber wichtig, folgende Anzeichen auf Sehfehler mit eurem Kinderarzt oder eurer Kinderärztin abzuklären:

  • das Baby schaut immer an uns vorbei oder durch uns durch
  • Babys Augen schauen nur zu einer Seite hin
  • das Baby verdreht seine Augen nach Innen oder Außen
  • unser Baby zeigt kein Interesse an Objekten
  • das Baby kann Gegenständen und Bewegungen nicht mit den Augen folgen
Anzeige

Andere Anzeichen, die auf eine Augenerkrakung hindeuten, sind z. B.:

  • rote Augen, Lider oder Bindehäute
  • tränende Augen
  • weiße Flecken im Auge
  • Augenflattern
  • hervortretende Augen

Häufige Sehfehler bei Babys

Silberblick

In den ersten drei Monaten ist es normal, dass die Abstimmung der Augen noch nicht genau funktioniert, man spricht auch vom "Silberblick" bei Babys: Sie kreuzen ihre Augen bzw. schielen leicht. Das passiert zum einen, weil der Bewegungsapparat der Augen noch nicht so weit ist. Vor allem aber, weil das Gehirn die beiden Einzelbildchen noch nicht aufeinanderlegen kann. 

Weitsichtigkeit

Manche Kinder sind im ersten Lebensjahr weitsichtig, weil der Augapfel bis dahin noch etwas zu kurz gewachsen ist. Das muss aber in der Regel nicht behandelt werden und die meisten Kinder entwachsen ihr zwischen 6 und 17 Monaten. Auch danach kann es noch sein, dass Kids aus der Weitsichtigkeit herauswachsen. 

Kurzsichtigkeit

Kurzsichtigkeit kann vererbt sein oder erworben werden. Bei Babys sind die Anzeichen oft schwer zu deuten, ggf. reagieren sie nicht auf entfernte Gesten und Gegenstände. Kleinkinder blinzeln häufiger und halten Objekte sehr nah an ihr Gesicht. Hier kann in der Regel dann eine Brille verschrieben werden. 

Amblyotie

Manchmal, etwa bei jedem 30. Kind, kann eine Amblyotie auftreten, bei der sich die Augen im Laufe ihrer Entwicklung verschlechtern. Ein Anzeichen dafür ist das Schielen, auf das bei der U-Untersuchung besonders geachtet wird.

Schielen kann auch andere Ursachen haben, lässt sich in der Regel aber gut behandeln. Alles zum Thema findet ihr hier bei uns:

Quellen: Bundeszentrale der gesundheitlichen Aufklärung, American Acadamy of Ophthalmology, National Library of Medicine: How Infants Learn About the Visual World

Ist mein Kind ein High-Need-Baby?

Na, hat dir "Ab wann können Babys sehen? So entwickelt sich der Sehsinn nach der Geburt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.