Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Geburtsvideo: Emotionale Erinnerung an eine ganz besondere Zeit

Geburtsvideo: Emotionale Erinnerung an eine ganz besondere Zeit

Nicht für alle

Ein Geburtsvideo kann eine wunderschöne Sache sein, oder auch total überfordern. Während Eltern, die schon eine Geburt erlebt haben, oft ganz fasziniert zuschauen, sind viele Bald-Eltern häufig überrascht, weil detailliert das Geburtsgeschehen gezeigt wird. Deswegen eignen sich auch nicht alle Videos als Geburtsvorbereitung. Vieles, was ihr seht, kann euch vielleicht Angst machen.

Da immer erst mit dem Anklicken auf dem Video klar ist, was ihr da genau zu sehen bekommt, ist tatsächlich Vorsicht geboten. Fragt bei der Hebamme, der Gynäkologin oder im Bekanntenkreis nach, welches schöne Geburtsvideo ihnen gut gefallen hat, bevor ihr selbst auf die Suche geht. Denn eine Geburt, bei der frontal zwischen die Beine gefilmt wird, ist zwar total natürlich, aber nicht jede*r kann das so gut verarbeiten. Deswegen haben wir mit Geburtsfotografin Josephine Neubert darüber gesprochen, was ein gutes Geburtsvideo ausmacht.

Josephine Neubert, Mama von zwei kleinen Kindern, lebt in Berlin und hat sich auf die fotografische (und filmische) Begleitung von Geburten, Wochenbetten und ganz allgemein auch dokumentarische Familienfotos spezialisiert. Sie weiß also genau, warum Geburtsvideos auf viele Menschen eine große Faszination ausüben. Denn es ist tatsächlich ja ein bisschen so, dass wir Mäuschen spielen dürfen in einem sehr privaten Moment.

Geburtsvideo kann Einblick geben

"Das Thema Geburt ist für viele ein Mythos", sagt Josephine Neubert. Es "wird häufig tabuisiert, dramatisiert, romantisiert oder einfach auch schlechtweg falsch in den Medien dargestellt. Durch Geburtsvideos kann dieses Bild, das in der Öffentlichkeit existiert, gerade gerückt werden. Man kann einen Einblick in die große Vielfalt von Geburten gewinnen, die Schönheit erkennen und Emotionen mitfühlen."

Erinnerungen an besondere Augenblicke

Die Erinnerungen, die durch die filmische Begleitung geschaffen werden, sind von unschätzbarem Wert. "Es werden Momente festgehalten, die teilweise selbst nicht mal wahrgenommen werden oder schnell in Vergessenheit geraten. Besondere Augenblicke, wie der allererste Atemzug des Babys, das Bonding und natürlich die Wehenarbeit, werden dokumentiert und zeigen dabei auch ganz besonders der Frau, was sie während der Geburt geleistet hat", so die Fotografin.

Profi engagieren für Geburtsvideo

Aus genau diesem Grund, all diesen besonderen Augenblicken, die es während einer Geburt zu erleben gibt, ist es keine gute Idee, selbst mit der Videokamera in den Kreißsaal oder ins Geburtshaus zu gehen.

Ich würde empfehlen, einen Profi dafür zu engagieren und die Videos und Fotos nicht selbst zu machen. Die Geburtsbegleiter*innen sind ja selbst in die Geburt eingebunden und anderweitig gefragt. Außerdem gibt es meist das private Equipment nicht her, dass man in den meist schwierigen Lichtsituationen ästhetische und hochwertige Bilder einfangen kann.

Josephine Neubert, Geburtsfotografin

Geburtsvideos sind emotional

Der Fokus liegt also bei einem professionellen Geburtsvideo gar nicht so sehr nur auf der Geburt. Das Drumherum ist für die Eltern auch wichtig. Und unter anderem sorgt das sicher auch dafür, dass uns diese Videos so packen und alle Emotionen in uns wecken.

Geburtsvideos sind in aller Regel würdevoll und ästhetisch und nur selten bleibt ein Auge vor Rührung trocken.

Josephine Neubert, Geburtsfotografin

Mit Geburtsvideo über Geburt informieren?

Aber soll ein Geburtsvideo nun als ergänzende Informationsquelle in der Schwangerschaft dienen oder lieber nicht? Die Geburtsfotografin rät zum persönlichen Abwägen. Es kann eine gute Ergänzung sein, weil ihr "einen Eindruck davon bekommt, wie individuell Geburten sind und dass es eben nicht DIE EINE Traumgeburt oder DEN EINEN Ablauf gibt."

Zu sehen, wie andere Frauen die Geburt rocken, kann auch sehr viel Mut machen und Kraft für die eigene Geburt geben.

Josephine Neubert, Geburtsfotografin

Was passiert im Geburtsvideo?

Bevor ihr jetzt das Internet nach einem schönen Geburtsvideo durchsucht, hier noch eine kleine Warnung. Auch wenn die meisten Videos positiv sind und Komplikationen und Geburtsverletzungen meist gar nicht gezeigt werden, etwas ganz Entscheidendes fehlt.

Wenn ihr die Videos allein oder mit dem/ der Partner*in anschaut, dann gibt es keine Erklärungen dazu. Das kann besonders in der Endphase einer Schwangerschaft Ängste auslösen. Ihr bekommt nichts von dem, was ihr da seht, erklärt, versteht nicht, wieso etwas geschieht.

Geburtsvideo kann Ängste wecken

"Das kann unter Umständen auch zu falschen Vorstellungen bezüglich Geburt führen", sagt Josephine Neubert. "Geburtsvideos sind eben keine Lehrvideos, daher sollte man sich vielleicht davor hüten, diese schönen Erinnerungsfilme als einzige Bezugsquelle zur eigenen Geburtsvorbereitung zu nutzen."

Hier findet ihr z.B. unserer Tipps zu den verschiedenen Geburtspositionen – auch die richtige Geburtsposition gehört zu einer schönen Geburt (und einem gelungenen Geburtsvideo) dazu.

Lieber nach Rat fragen als selbst suchen

Wenn ihr nun also auf der Suche nach einem schönen Geburtsvideo seid, dann nutzt nicht die Hashtagsuche auf Instagram. Das kann zu Überraschungen führen, auf die ihr vielleicht so nicht vorbereitet seid. Stattdessen rät die Geburtsfotografin dazu, Accounts von Lieblingsgeburtsfotografinnen zu folgen. Denn wenn euch der Stil gut gefällt, dann ist es wahrscheinlich, dass ihr auch die Videos mögen könntet.

Glückwünsche zur Geburt: 40 Sprüche für neugeborene Mädchen und Jungs

Glückwünsche zur Geburt: 40 Sprüche für neugeborene Mädchen und Jungs
Bilderstrecke starten (40 Bilder)

Übersicht schöne Geburtsvideos

Alternativ haben wir für euch einige schöne Geburtsvideos zusammengesucht.

Eine schnelle Wassergeburt, gefilmt von unserer Gesprächspartnerin Josephine Neubert.

Eine Aneinanderreihung von Geburtsfotos, trotzdem so schön!

Eine Geburt zuhause (auch wenn der Teaser etwas merkwürdig aussieht)

Für alle, die wissen möchten wie das so ist, wenn die Geschwisterkinder bei einer Geburt dabei sind

Der Moment, in dem das Baby auf die Welt kommt ist unglaublich berührend

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?

Meine Meinung

Ich habe die drei Geburten meiner Kinder nicht begleiten lassen, vor allem, weil ich immer dachte, dass mich noch jemand im Raum total stören könnte. Während der Geburt ist man ja doch sehr mit sich selbst beschäftigt.

Was vielleicht nicht unerwähnt bleiben sollte, Geburtsvideos sind, auch weil sie für die Fotografin viel Arbeit bedeuten, nicht gerade preiswert. Natürlich ist der Preis für die gute Arbeit bei guten Fotografen gerechtfertigt. Aber so eine ganz besondere Begleitung ist ebene schon auch eine Investition.

Bildquelle: getty images / iStock / Getty Images Plus / Jodi Hall Photography
Galerien
Lies auch
Teste dich