Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Influencerin Evelyn Weigert: "Diese 4 Dinge würde ich in der nächsten Schwangerschaft nicht mehr so machen"

Influencerin Evelyn Weigert: "Diese 4 Dinge würde ich in der nächsten Schwangerschaft nicht mehr so machen"

Oh Baby!

Eine Schwangerschaft ist nichts für schwache Nerven, so viel ist klar! Moderatorin und Influencerin Evelyn Weigert ist grade zum zweiten Mal Mama geworden. Neben dem Rotieren um ein Neugeborenes und dem ganz normalen Familienwahnsinn hat sie Zeit gefunden für uns zusammenzufassen, was sie in der zweiten Schwangerschaft gelernt hat. Hier ihr Listical der Dinge, die sie so in der Schwangerschaft nicht mehr so tun würde.

Evelyn Weigert mit ihrer neugeborenen Tochter

Dinge, die ich so in der Schwangerschaft nicht mehr tun würde: Meine Top 4!

  1. "Klamotten kaufen, in der Hoffnung, die passen einem wieder, wenn man nicht schwanger ist. Das ist nämlich total dumm."
  2. "So krass viel essen, weil das einem wirklich sehr, sehr lange nachhängt. Aber ich würde es wahrscheinlich wieder tun, weil ich mich einfach nicht im Griff habe und würde genauso reinschaufeln …"
  3. "Zum Schluss hin so viel arbeiten, das ist nämlich auch wirklich belastend, weil der Körper einfach schon genug Arbeit hat und nicht nochmal zusätzliche Arbeit braucht."
  4. "Allgemein würde ich mir, wenn ich nochmal neu auf die Welt kommen würde, alle Schuhe davor eine Nummer größer kaufen. Ich musste alle Schuhe nach der Schwangerschaft wegwerfen, weil alle zu klein sind."

Unser TV-Tipp von und mit Evelyn: "Oh Baby! Sowas von schwanger!"

In der Dokuserie "Oh Baby! Sowas von schwanger!" redet Evelyn Klartext: über ihre schwangerschaftsbedingten Stimmungsschwankungen, Sex, Stuhlgang bei der Geburt und ihren Wunsch nach einer PDA. Mit dabei sind ihre Freundinnen, die alle auch auf der Nachwuchs-Reise sind: Marie Nasemann, Toyah Diebel, Julia Knörnschild und Jule Wasabi. Sie sparen dabei sensible Themen wie Fehlgeburten und Geburtstraumata nicht aus. Und auch die Männer kommen zu Wort: etwa Sebastian Tigges oder Sascha Lobo.

Die ebenfalls schwangere Marie Nasemann erzählt ihrer Freundin Evelyn Weigert davon, wie sie mit der Trauer nach einer Fehlgeburt umgegangen ist.

Jede der drei Folgen beschäftigt sich mit einem Trimester und seinen Herausforderungen. Alle drei sind ab jetzt in der ARD-Mediathek zu sehen und laufen auch am Stück am 15. Dezember ab 23:30 Uhr im NDR Fernsehen. Den Trailer gibt's hier schon mal:

Jetzt in der ARD-Mediathek:

Micky Moses

Weil Evelyn ...

... eine enorm coole Socke ist, sich nichts sch***t und uns so oft aus der Seele spricht, solltet ihr ihre Doku-Serie nicht verpassen! Unbedingte Empfehlung für Stillpausen oder wenn ihr mal wieder mitten in der Nacht wach seid, weil jemand zu euch ins Bett getrappelt kam. Meinen Lieblingspost von Evelyn gibt's hier:

Vor der Schwangerschaft ist nach der Schwangerschaft. Was da alles so auf dich zukommen kann, siehst du hier im Video.

Schwangerschafts­mythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: NDR/ Markus Lompa

Na, hat dir "Influencerin Evelyn Weigert: "Diese 4 Dinge würde ich in der nächsten Schwangerschaft nicht mehr so machen"" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich