Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Babybel und Schwangerschaft: Darf ich den Käse essen?

Babybel und Schwangerschaft: Darf ich den Käse essen?

Kugelrund

Seine rote Hülle ist unverwechselbar. Wir verraten dir, ob Babybel in der Schwangerschaft ein gesunder Snack ist und worauf du achten solltest.

Darf ich in der Schwangerschaft Babybel essen?

Der auffällig verpackte Käse erfreut sich vor allem als Snack großer Beliebtheit. Doch gerade bei Käse machst du dir in der Schwangerschaft vielleicht Sorgen, ob er mit Listerien oder Bakterien belastet ist. Diese Möglichkeit besteht vor allem bei Produkten aus Rohmilch und frischer Ware von der Theke. Babybel bietet für dich aber gleich zwei Vorteile: Erstens ist er einzeln verpackt und dadurch gut geschützt, zweitens besteht er aus pasteurisierter Milch. Beides macht ihn für dich als Schwangere zu einem sicheren Lebensmittel. Auch die knallige Außenschicht aus Paraffin stellt kein Risiko für dich oder dein Baby dar.

Wie gesund ist Babyel?

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum ein Lebensmittel gesund oder ungesund ist. Gerade in der Schwangerschaft ist es vor allem wichtig, dass keine Gefahr durch Verunreinigung besteht. Das kleine Käsestück besteht aus pasteurisierte Milch. Das bedeutet, die Milch wird auf 70 Grad erhitzt, wodurch auch Listerien und andere Keime zuverlässig abgetötet werden. Generell gilt für die meisten Käsesorten, also auch Babybel, dass sie gute Lieferanten für Kalzium, wichtige Eiweiße und B-Vitamine sind. Laut Hersteller hält sich der runde Snack sogar bis zu zehn Tage ohne Kühlung, was ihn zu einem absoluten Tipp für deinen nächsten Campingurlaub macht. Worauf du bei den unterschiedlichen Käsesorten sonst noch achten solltest, findest du übersichtlich in unserem kleinen Ratgeber.

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, dass du Babybel bedenkenlos in der Schwangerschaft essen kannst. Der Käse ist frei von Aroma- und Zusatzstoffen, was deinem Kind und dir zugutekommt. Seine rote Schicht aus Paraffin schützt den kleinen Käse vor Keimen und Schmutz. Außerdem kannst du ihn kann sogar ohne Kühlung 10 Tage aufbewahren. Finde heraus, ob du Schafskäse in der Schwangerschaft essen darfst und wie gesund Milch in der Schwangerschaft für dich ist.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Bildquelle: Pixabay/Albrecht Fietz

Na, hat dir "Babybel und Schwangerschaft: Darf ich den Käse essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich