Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Blutorange in der Schwangerschaft: Was sollte ich beachten?

Blutorange in der Schwangerschaft: Was sollte ich beachten?

Zitrusfrucht

Ihr leuchtend roter Anschnitt überrascht viele. Alles Wichtige zur Blutorange in der Schwangerschaft erfährst du übersichtlich in unserem Artikel.

Darf ich Blutorangen in der Schwangerschaft essen?

Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. Dein Baby und du, ihr beide profitiert von Vitaminen und Mineralstoffen, die du über die Nahrung aufnimmst. Um deinen Bedarf zu decken, darfst du dafür beherzt zur Blutorange in der Schwangerschaft greifen. In ihr stecken nicht nur Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Calcium, sondern auch jede Menge Vitamine. Zwei Früchte reichen bereits aus, um uns Erwachsene mit Vitamin C für den ganzen Tag zu versorgen. Im Vergleich zur normalen Orange schmecken Blutorangen übrigens viel süßer und sind eine gesunde Alternative bei Heißhungerattacken während der Schwangerschaft.

Was sollte ich beim Verzehr beachten?

Generell ist es nie falsch, auf eine gute Küchenhygiene zu achten. Vor allem während der Schwangerschaft können oftmals harmlose Lebensmittelinfekte nicht nur lästig sein, sondern auch zur Gefahr für dein Baby werden. Um Rückstände von Pflanzenschutzmittel auf der Schale zu vermeiden, lohnt sich der Griff zu Bioqualität. Damit beim Schneiden keine Keime von außen nach innen gelangen, solltest du vor dem Schneiden die Schale gründlich abwaschen. So verhinderst du beispielsweise eine Infektion mit Listerien während der Schwangerschaft. Ob die Frucht reif genug ist, erkennst du übrigens an ihrer Schale. Bei reifen Früchten ist sie fast glatt und es ist so gut wie keine Orangenhaut zu sehen.

Warum ist die Blutorange rot?

Für alle, die jetzt noch wissen wollen, warum das Fruchtfleisch der Zitrusfrucht rot ist, haben wir etwas recherchiert. Optisch unterscheiden sich die Orange und die Blutorange kaum. Erst beim Aufschneiden leuchtet die Blutorange innen rot. Damit es dazu kommt, werden die Früchte im Winter bewusst starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Dies löst eine Kettenreaktion in den Früchten aus und führt zum Schluss zur Ausschüttung von rotem Pflanzenstoff. Unterscheiden sich die Temperaturen in der Nacht und am Tag nicht stark genug, behält das Fruchtfleisch seine ursprüngliche Farbe wie bei allen anderen Orangen auch. Aber auch dann sind Orangen in der Schwangerschaft ein prima Vitaminlieferant.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Nur zwei der Zitrusfrüchte reichen aus und der Vitamin C Bedarf eines Erwachsenen ist gedeckt. Auch während der Schwangerschaft darfst du auf Blutorangen zurückgreifen. Achte am besten auf eine gute Qualität und wasche die Schale vor dem Verzehr gründlich ab. Auch andere Früchte sind wahre Vitaminbomben. Möchtest du Grapefruit in der Schwangerschaft essen, solltest bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten aber Rücksprache mit deinem Arzt oder deiner Ärztin halten.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Pexels/eat kubba

Na, hat dir "Blutorange in der Schwangerschaft: Was sollte ich beachten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich