Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bockwurst und Schwangerschaft: Darfst du sie essen?

Bockwurst und Schwangerschaft: Darfst du sie essen?

Nachgefragt

Bockwurst wird gern mit Senf und Ketchup gegessen. Auch Kartoffelsalat passt gut zu ihr. Doch darf man Bockwurst in der Schwangerschaft essen?

Darf man in der Schwangerschaft Bockwurst essen?

Um eine gesunde Ernährung kommst du in der Schwangerschaft nicht drum herum. Alles, was du isst, isst automatisch auch dein ungeborenes Kind mit. Doch Heißhunger und Gelüste sind gar nicht selten. Wenn dein Partner oder deine Partnerin leckere Bockwurst mit Kartoffel- oder Nudelsalat anrichtet, kannst du nicht widerstehen. Auch Bockwurstgulasch oder Erbsensuppe mit Bockwürstchen landen gerne auf dem Teller. Doch wie ist das mit der Bockwurst? Darfst du sie in der Schwangerschaft essen? Bei rohen Wurst- und Fleischwaren solltest du vorsichtig sein, da sie Listerien oder Toxoplasmose auslösen könnte. Doch die Bockwurst ist unbedenklich, da sie im Herstellungsverfahren erhitzt wird. Demnach kannst du sie in der Schwangerschaft ohne Probleme essen. 

Was genau ist Bockwurst und wie wird sie hergestellt?

Bei Bockwurst handelt es sich um eine Brühwurst ohne Einlage. Manchmal kommt sie auch mit feiner oder grober Einlage daher. Sie besteht aus Schweinefleisch und Speck. Nicht selten wird auch Rindfleisch hinzugefügt, das die Bissfestigkeit erhöht und dafür sorgt, dass die Wurst knackt. Andere Fleischarten werden nur verwendet, wenn ihre Bezeichnung genannt wird. So gibt es beispielsweise auch Geflügel-Bockwurst oder Lamm-Bockwurst. Bockwurst wird vor dem Garen etwa 30 bis 60 Minuten lang geräuchert. Durch das Räuchern entsteht die typische braune Farbe der Wurst. Anschließend wird die Wurst gegart. Da sie über 70 Grad erhitzt wird, ist sie für Schwangere unbedenklich. 

8 wichtige Lebensmittel in der Schwangerschaft

8 wichtige Lebensmittel in der Schwangerschaft
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Fazit

Wir haben dir nun verraten, dass du Bockwurst in der Schwangerschaft essen kannst. Sie ist unbedenklich, da sie auf über 70 Grad erhitzt wird. Listerien- oder Toxoplasmoseerreger haben keine Chance zu überleben. Entdecke auch, ob du Fleischsalat in der Schwangerschaft essen darfst und wie es sich mit Salami verhält.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Bildquelle: Getty Images/Liudmila Zavialova

Na, hat dir "Bockwurst und Schwangerschaft: Darfst du sie essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich