Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Datteln in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Eisenlieferant

Datteln in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Sogar die heilige Maria hat mit Datteln ihren Sohn Jesus schneller zur Welt gebracht. So sagt es zumindest die Überlieferung. Datteln sind in der Schwangerschaft ein natürlicher Wehenverstärker und haben noch viele andere Vorzüge, wie du im folgenden Artikel erfahren wirst.

Warum sind Datteln gut in der Schwangerschaft?

Datteln enthalten jede Menge Eisen und sind daher für die Ernährung in der Schwangerschaft besonders wertvoll. Es fördert die Blutbildung. Täglich kannst du bis zu sechs Datteln, das entspricht ca. 75 Gramm, essen. Am besten genießt du sie frisch, da sie in diesem Zustand noch das meiste Vitamin C enthalten. Datteln geben dir viele Nährstoffe. In der Schwangerschaft brauchst du eine Menge Energie für dich und dein Baby. Dafür sind die Datteln genau richtig.

Warum du nicht zu viel Datteln essen solltest?

Vorsicht vor Kalorien! Datteln sind sehr kalorienreich, ballaststoffreich und schlagen bei übermäßigem Verzehr schnell auf die Hüfte. Übergewicht kann sowohl dir als auch deinem ungeborenen Baby schaden. So können beispielsweise Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruck oder schlimmstenfalls eine Fehlgeburt die Folge sein. Deshalb ist es ratsam, auch in der Schwangerschaft darauf zu achten, wie man sich ernährt. Aber bitte verfallt jetzt nicht in Panik. Natürlich dürfen sich auch werdende Mütter ab und zu etwas Leckeres wie beispielsweise ein Stück Kuchen gönnen.

Wehen fördern: 8 Tipps und Hausmittel, um dein Baby zu locken

Wehen fördern: 8 Tipps und Hausmittel, um dein Baby zu locken
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Datteln in der Schwangerschaft: Sie versprechen eine schnellere Geburt

Laut der jordanischen Universität der Wissenschaft in Irbid können Frauen, die ab der 36. Schwangerschaftswoche täglich bis zu sechs Datteln zu sich nehmen, schneller und ohne Komplikationen gebären. Das ist doch mal ein toller Anreiz, die leckeren handlichen Früchte zu probieren. Sie dienen der optimalen Geburtsvorbereitung. 

Das Wundermittel Datteln: Wir fassen zusammen

  1. Datteln sind geburtsfördernd.
  2. Datteln enthalten viel Vitamin C.
  3. Datteln bieten dir Eisen für gesundes Blut.

Fazit

Wenn du es nicht übertreibst, dann spricht überhaupt nichts dagegen, sich leckere Datteln in der Schwangerschaft zu gönnen. In frischer Form sind Datteln noch gesünder und geben deinem Körper einen kräftigen Energieschub, denn eine Schwangerschaft kann zehrend sein. Datteln sind ein natürliches Eisendepot und versorgen dich ausreichend mit diesem wichtigen Stoff.

Ist mein Kind reif fürs Gymnasium?
Bildquelle: Getty Images/ baibaz

Hat Dir "Datteln in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich