Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Louwen Diät: Wie diese Ernährung deine Geburt erleichtern soll

Bye Zucker!

Louwen Diät: Wie diese Ernährung deine Geburt erleichtern soll

Das erste Mal habe ich in meinem aktuellen Geburtsvorbereitungskurs davon gehört: Die Louwen Diät! Eine Diät kurz vor der Geburt? Das klang erst einmal gewöhnungsbedürftig (und nach keinem Spaß). Aber die Vorteile der Louwen Diät scheinen schon viele Hebammen und werdende Mamas überzeugt zu haben, dass es sich lohnt, acht Wochen vor der Geburt seine Ernährung noch einmal umzustellen.

Beim Gedanken an die nahende Geburt brechen die wenigstens Mamas in Jubel und Begeisterung aus. Natürlich freuen wir uns alle auf unsere Babys, aber auf die Geburt selbst? Eher nicht. Wenn dann jemand daher kommt und uns erzählt, dass wir mit einer Ernährungsumstellung eine schnellere und leichtere Geburt haben können, dann hören wir doch gerne genauer zu.

Was ist die Louwen Diät?

Die Louwen Diät, benannt nach dem Arzt und Leiter des selbstständigen Funktionsbereichs Geburtshilfe und Pränatal Medizin der Uni Frankfurt Prof. Dr. Frank Louwen, wird Schwangeren in den letzten sechs bis acht Woche der Schwangerschaft empfohlen. Zwischen der 32. SSW und der 34. SSW wird dabei geraten, auf bestimmte Kohlenhydrate und Zucker zu verzichten.

Wie funktioniert die Louwen Diät?

Dabei handelt es sich  bei der Louwen Diät nicht um eine Diät im klassischen Sinne, um abzunehmen, sondern um eine Ernährungsumstellung zu einer Ernährung nach dem Glyx-Prinzip. Bei der Ernährung nach dem glykämischen Index versucht man auf alle Lebensmittel zu verzichten, die den Insulinspiegel stark ansteigen lassen.

Die Theorie hinter einer Ernährung nach dem glykämischen Index ist wie folgt: Bestimmte Lebensmittel wie Zucker und sehr kohlenhydratreiche Nahrungsmittel aus verschiedenen Getreidesorten (Brot, Nudeln, Reis, Mais, etc.) und bestimmte Früchte und Gemüsesorten lassen unseren Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen und führen zu einer verstärkten Insulinausschüttung. Bei der Insulinausschüttung ist unser Körper übrigens nicht sehr genau und produziert gerne etwas zu viel des Guten. Das kann auf Dauer negative Folgen für die Gesundheit haben und z. B. zu Diabetes Typ 2 und Übergewicht führen.

Die 15 besten Produkte gegen Schwangerschafts­streifen

Die 15 besten Produkte gegen Schwangerschafts­streifen
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Welche Vorteile hat die Louwen Diät für Schwangere?

Wenn man liest, welchte Vorteile die Louwen Diät für die Geburt bringen soll, versteht man schnell, warum viele Schwangere an der Ernährungsumstellung so sehr interessiert sind (ob sie sie dann im Alltag zu 100 % umsetzen, ist eine andere Sache):

  • Rechtzeitige Geburt zum ET
  • Leichtere Geburt
  • Schnellere Geburt
  • Weniger Schmerzen bei der Geburt

Wie wirkt die Louwen Diät in der Schwangerschaft?

Um die Auswirkungen der Louwen Diät auf den Körper von Schwangeren kurz vor der Geburt zu verstehen, muss man ein bisschen genauer hinsehen:

In den Wochen vor der Geburt produziert der Körper verstärkt das Hormon Prostaglandin. Dieses ist u. a. an Entzündungs- und Schmerzreakionen beteiligt und gibt ein wichtiges Signal zum Auslösen der Wehen. Setzt Prostaglandin an den Rezeptoren im Gewebe des Gebärmutterhals an, lässt es dieses weicher werden und den Muttermund reifen.

Und jetzt kommt wieder das Insulin ins Spiel. Insulin, der Regulator unseres Blutzuckerspiegels dockt nämlich an die gleichen Rezeptoren wir das Hormon Prostaglandine an. Sind die Dockingstationen in unserem Körper, inbesondere unserer Gebärmutter, durch eine zucker- und kohlenhydratreiche Ernährung schon von Insulin besetzt, können die Prostaglandine nicht mehr anlegen, um ihre Wirkung auf den Muttermund und die Wehenförderung zu tun. Kurz: zu viel Insulin hemmt die Wirkung von Prostaglandinen und das kann wiederum den natürlichen Geburtsvorgang verzögern und Geburtsschmerzen stärken.

Auf was muss ich bei der Louwen Diät in der Schwangerschaft verzichten?

Grob gesagt, sind bei der Louwendiät einfache Kohlenhydrate und Zucker tabu. Damit ihr euch genauer vorstellen könnt, hier eine kleine Tabelle, auf welche Lebensmittel ihr lieber verzichten solltet:

Diese Lebensmittel sind bei der Louwen Diät nicht erlaubt:

Getreide Gemüse Obst
Nudeln aus Weißmehl Kartoffeln Trockenobst
Brot aus Weißmehl Gekochte Möhren Ananas
Reis Mais Melone
Hirse Kürbis Bananen
Süßigkeiten Erbsen Mango
Kuchen Weintrauben
Papaya

 

Verzichten sollte man außerdem auf Zucker jeder Art – ausgenommen Fruchtzucker aus Früchten. Aber auch hier sind eigentlich nur Obstsorten erlaubt, die von Natur aus einen etwas niedrigen Fruchtzuckergehalt haben und damit nicht so stark auf den Insulinspiegel wirken. Auch das Schmausen von Datteln für den 6-Datteln-pro-Tag-Trick, der ebenfalls für eine leichtere Geburt sorgen soll, sind erlaubt.

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?
Quiz starten

Welche Lebensmittel sind bei der Louwen Diät erlaubt?

Hmmm, das klingt, als müsste man als Schwangere in den letzten Wochen vor der Geburt zur Geburtsvorbereitung auf alles verzichten, das schmeckt und man üblicherweise so isst. Was bleibt denn da noch, um sich gesund und ausgewogen zu ernähren?

Diese Lebensmittel sind bei der Louwen Diät erlaubt:

(Pseudo-)Getreide Gemüse Obst Sonstiges
Buchweizen Blattsalat Äpfel Fleisch
Quinoa Zucchini Kiwis Fisch
Gerste Aubergine Pflaumen Eier
Roggen Spinat Aprikosen Milchprodukte
Hafer Brokkoli Pfirsiche Tofu
Mehrkorn Salatgurke Beeren Tempeh
Vollkorn Sellerie Kirschen Linsen
Rohe Möhren Orangen Kichererbsen
Paprika Mandarinen Nüsse
Tomaten Zitrone Samen
Zwiebeln Kräuter
Knoblauch

 

Eignet sich die Louwen Diät für alle Schwangeren?

Wer keine Vorerkrankungen hat und nicht unter einer Essstörung leidet, kann die Louwen Diät in der Schwangerschaft ohne Probleme durchführen. Dennoch ist es angeraten, vor der Ernährungsumstellung noch einmal mit seiner Hebamme oder seiner Gynäkologin über die geplante Ernährung nach der Louwen Diät zu sprechen.

Wichtig ist es, dass ihr euch auch mit der Louwen Diät ausgewogen und vielfältig ernährt. Wer Angst hat, dass wichtige Vitamine oder Nährstoffe zu kurz kommen, der kann sich auch in Büchern zur Glyxdiät Anregungen, Tipps und Rezeptideen holen:

GLYX-Kompass: Über 900 Lebensmittel und ihre Nährwertangaben

GLYX-Kompass: Über 900 Lebensmittel und ihre Nährwertangaben

Simple GLYX - das Kochbuch

Simple GLYX - das Kochbuch

GLYX Vegetarisch

GLYX Vegetarisch

Gibt es Studien zur Louwen Diät?

Die Louwen Diät wurde bisher noch in keiner eigenen Studie untersucht. Aber Prof. Dr. Frank Louwen hat selbst schon über 14.000 Babys auf die Welt geholfen und seine Erfahrungen sind natürlich in die Überlegungen zur Louwen Diät eingeflossen. Außerdem gibt es eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2016 an der 1.985 Schwangere teilnahmen. Das Ergebnis wird so zusammengefasst: „Diäten mit niedrigem GI (Glykemischen Index) können sich günstig auf die Gebärenden auswirken, wenn das Risiko besteht, einen hohen Glukosespiegel zu entwickeln, ohne dass sich dies nachteilig auf die Neugeborenen auswirkt. Die Ergebnisse sollten jedoch aufgrund der Hinweise auf Heterogenität und der begrenzten Anzahl von Studien mit Vorsicht interpretiert werden."

Und hier findet ihr z.B. unserer Tipps zu den verschiedenen Geburtspositionen – denn auch die richtige Geburtsposition gehört zu einer schönen, möglichst unkomplizierten Geburt dazu.

Viele werdene Mamas fragen sich um den Geburtstermin: Geht es jetzt los? Sind das schon Anzeichen für die Geburt? Wir haben alle sicheren und unsicheren Zeichen für den Beginn der Geburt für dich auf einen Blick.

Charoline Bauer
Das sagtCharoline Bauer:

Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein ...

Die Erklärung, warum die Louwen Diät funktioniert und ihre Benefits leuchten mit total ein. Und alle Hebammen mit denen ich zur Geburtsvorbereitung gesprochen haben, waren Feuer und Flamme für die Ernährungsumstellung kurz vor der Geburt. ABER ... sechs bis acht Wochen keinen Zucker und keine Kohlenhydrate in Form von Pasta, Pizza und Brot? Und das in den nervenaufreibenden letzten Wochen vor der Geburt, in denen viele Mamas das Leben noch in vollen Zügen genießen wollen? Hmmm, irgendwie schwierig.

Vielleicht probiere ich es mit einem Kompromiss: weniger Zucker, Vollkorn-Nudeln und Brot und nur ab und an eine kleine Sünde! Ich finde, das klingt ganz gut und auch machbar. Und vielleicht raffe ich mich ja auf und zieh das volle Programm der Louwen Diät in den letzten vier bis sieben Tagen vor der Geburt durch – dann dürften die Rezeptoren frei für meine Prostglandine sein!

Bildquelle: Getty Images/ Kosamtu

Galerien

Lies auch

Teste dich