Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Leberkäse und Schwangerschaft: Darf ich die deftige Speise essen?

Leberkäse und Schwangerschaft: Darf ich die deftige Speise essen?

Heißhunger

Darf ich Leberkäse in der Schwangerschaft essen? Wir verraten dir, ob du genussvoll in ein Brötchen mit Leberkäse und Senf beißen kannst.

Darf ich in der Schwangerschaft Leberkäse essen?

Leberkäse kommt, und das erkennst du auf den ersten Blick durch die Kruste, aus dem Ofen. Durch die Hitze über eine längere Zeit haben Keime und Bakterien keine Chance. In seltenen Fällen enthält Leberkäse heutzutage noch Leber, dann gilt er in der Schwangerschaft als Tabu. Woraus der Leberkäse genau besteht, erfährst du im nächsten Abschnitt. Ohne Leber darfst du dir ein frisches Stück während der Schwangerschaft gönnen. Da der herzhafte Snack aber viel Salz und Kalorien enthält, steht er besser nicht täglich auf deinem Speiseplan. Entdecke bei uns auch, wie viel Gewichtszunahme in der Schwangerschaft okay ist.

Wird Leberkäse aus Leber hergestellt?

Bei Leberkäse handelt es sich um eine Brühwurstsorte. Er besteht aus Rindfleisch, Speck, fettreichem Schweinefleisch und Gewürzen. Die fein gehackten Zutaten werden im Ofen gebacken bis sich eine leckere Kruste bildet. Durch das Erhitzen über 70 Grad ist der Leberkäse frei von Keimen und Bakterien. Woher kommt aber dann der Name Leberkäse? Früher bestand Leberkäse tatsächlich aus Leber und sorgte für den Namen. Mit Käse hat er übrigens gar nichts zu tun. Einzig und allein die Form der Zubereitung erinnert an Käse. Hergestellt wird Leberkäse in einer rechteckigen Backform. Gegessen wird er auf einem Brötchen oder mit Kartoffelpüree und Soße. Da er nur aus Fleisch besteht, nennt man ihn in Baden-Württemberg und Bayern folglich Fleischkäse.

Welche Lebensmittel sind nicht erlaubt?

Eine gesunde Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. So versorgst du dich und dein Baby ausreichend mit allen Nährstoffen, die ihr zwei benötigt. Doch die Gelüste sind manchmal groß. Vielleicht möchtest du in dem Moment zu etwas Deftigem greifen und fragst dich, was erlaubt ist. In der Schwangerschaft gelten Einschränkungen bei Wurst, Fleisch und Käse vor allem dann, wenn die Produkte roh sind. Gelangen Listerien und Toxoplasmose Erreger aus rohen Lebensmitteln in deinen Organismus, können sie dir und deinem Baby schaden. Mehr darüber erfährst du auch auf der Seite vom RKI.

Was in der Schwangerschaft erlaubt und verboten ist, erfährst du in unserer Bilderstrecke:

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest
Bilderstrecke starten (34 Bilder)

Fazit

Ab und zu ist Leberkäse in der Schwangerschaft okay. Keime und Bakterien sterben bei über 70 Grad im Ofen ab. Um ganz sicher zu sein, isst du am besten immer ein frisches Produkt. Auch Pizza ist ein beliebter Snack. Wir verraten dir, ob du Salamipizza in der Schwangerschaft essen darfst.

Schwangerschafts­mythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Pixabay/RitaE

Na, hat dir "Leberkäse und Schwangerschaft: Darf ich die deftige Speise essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich