Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Scholle und Schwangerschaft: Darf ich sie essen?

Scholle und Schwangerschaft: Darf ich sie essen?

Nachgefragt

Fisch ist in der Schwangerschaft ein toller Eiweiß-Lieferant. Allerdings darfst du manche Sorten nicht essen – und Scholle? Darf man Scholle in der Schwangerschaft essen?

Darf man Scholle in der Schwangerschaft essen?

Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralien ist in der Schwangerschaft sehr wichtig. Dein Baby bekommt über dich alle Nährstoffe, die es für eine gute Entwicklung benötigt. Fisch ist ein hochwertiges Lebensmittel, das mit Omega-3-Fettsäuren und viel Eiweiß daherkommt. Während der Schwangerschaft sollte er zweimal in der Woche auf deinem Ernährungsplan stehen. So bekommt dein Baby alles, was es braucht. Zusätzlich bekommst du mit einer ausgewogenen Ernährung Heißhungerattacken in den Griff und greifst nicht ständig zu Süßigkeiten. Doch wie sieht es nun mit Scholle aus – darf sie gegessen werden? Ja, das darf sie. Scholle ist – gut durchgebraten, gedünstet oder gebacken –  eine tolle Option, um deinen Speiseplan aufzupeppen und etwas Neues auf deinen Teller zu bringen. Du kannst Scholle bedenkenlos in deiner Schwangerschaft essen.

Worauf sollte ich beim Verzehr der Scholle achten?

Scholle wird im Meer oder in Aquakulturen gefischt. Ausgenommen geht der Fisch in den Verkauf und wird dort roh oder verarbeitet angeboten. Wenn du einen rohen Fisch während der Schwangerschaft kaufst, solltest du auf einen hohen Hygienestandard bei der Zubereitung achten. Erregern der Listeriose könnten sonst auf dich übergehen und eine Früh- oder Fehlgeburt auslösen. Damit der Fisch in dieser Zeit für dich sicher ist, solltest du ihn immer auf über 70 Grad erhitzen. Keime und Bakterien sterben bei dieser Temperatur ab und stellen keine Gefahr mehr für dich dar. Manche Fischsorten haben eine hohe Quecksilberbelastung. Scholle ist davon aber nicht betroffen und so kannst du zugreifen, um Abwechslung auf deinen Teller zu bringen.

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, dass du Scholle während der Schwangerschaft bedenkenlos essen darfst. Die Quecksilberbelastung ist niedrig und wenn du auf eine gute Hygiene während der Zubereitung achtest, geht keine Gefahr von ihm aus. Finde bei uns auch heraus, ob du Fischstäbchen während der Schwangerschaft essen darfst und wie es sich mit Dorade verhält.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Getty Images/Vladimir Mironov

Na, hat dir "Scholle und Schwangerschaft: Darf ich sie essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich