Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Blindschleichen? Das steht auf ihrem Speiseplan

Völlig harmlos

Was fressen Blindschleichen? Das steht auf ihrem Speiseplan

Ganz bestimmt hast du bei einem Waldspaziergang schon einmal eine Blindschleiche entdeckt. Was sie genau fressen und ob sie tatsächlich blind sind, verraten wir dir.

Kinderleicht erklärt: Darauf haben Blindschleichen Appetit

Nahezu alles was klein ist, landet im Bauch der Blindschleiche. Sie mögen gerne Nacktschnecken als auch Regenwürmer oder Raupen. Auch die lustig hopsenden Heuschrecken mag die Blindschleiche besonders gerne. Blattläuse, Ameisen und kleine Spinnen zählen ebenso zu ihrem Speiseplan. Kleine Tiere wie Spitzmäuse oder Kröten und Eidechsen zählen dagegen nicht zu ihrer Beute. Ganz im Gegenteil. Diese Tiere können der Blindschleiche sogar gefährlich werden und zählen zu ihren Feinden. Auch FüchseIgel, Ratten und Greifvögel mögen besonders gerne Blindschleichen. Von Katzen, Hunden und Hühnern dagegen werden die „kleinen Schlangen“ gern gejagt, aber nicht gefressen.

Ist eine Blindschleiche eine echte Schlange?

Zwar sieht die Blindschleiche aus wie eine Schlange in Minigröße, aber genau genommen ist sie eine Echse ohne Füße und Beine. Wegen ihres Aussehens und ihrer Ähnlichkeit zu einer Schlange, wird die Blindschleiche häufig verwechselt und manche Menschen fürchten sich vor ihr. Dazu gibt es aber überhaupt keinen Grund. Sie ist völlig ungefährlich und sieht eigentlich ganz niedlich aus. Wusstest du, dass das kleine Reptil seinen Schwanz abstoßen kann? Und das ist gar nicht schlimm oder schmerzhaft für die Blindschleiche. Der wächst dann sogar ein bisschen wieder nach.

Kann die Blindschleiche sehen oder ist sie blind?

Eine Blindschleiche kann sehr gut sehen und hat auch kleine Augen. Du wunderst dich bestimmt, warum sie dann das Wort „blind“ in ihrem Namen trägt. Ihre Bezeichnung stammt aus der alten hochdeutschen Sprache und bedeutet in diesem Fall so viel wie „blendend“. Das hat mit ihrer Farbe zu tun, den das schuppige Reptil hat. Die Blindschleiche sieht rot-braun aus und glänzt, was dich an Kupfer erinnern könnte. Ihre Schuppen am Körper bestehen aus dem gleichen Material wie deine Fingernägel, nämlich aus Horn.

Darf man eine Blindschleiche fangen?

Du darfst sie nicht fangen und schon gar nicht töten. Die kleinen Tiere sind in Deutschland geschützt. Leider haben manche Menschen so große Angst vor ihnen, dass sie sie töten. Sie verwechseln sie nämlich mit einer Schlange. Da Blindschleichen die Wärme sehr gerne mögen, legen sie sich bei Sonnenschein auf Böden und Straßen, wo sie leider sehr häufig überfahren werden.

Fazit

Blindschleichen sind ganz harmlose Echsen, ohne Füße und Hände. Sie sind geschützt und sollten von dir nicht gefangen werden. Angst muss man vor den schlangenähnlichen Tieren nicht haben. Sie fressen besonders gerne kleine Krabbeltiere wie Heuschrecken, Blattläuse und kleine Spinnen, mögen aber auch Schnecken.

Welches Tier bin ich? Finde es heraus!

Bildquelle: Getty Images/Karel Stipek

Na, hat dir "Was fressen Blindschleichen? Das steht auf ihrem Speiseplan" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.