Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. ChatGPT vs. familie.de: Wer gibt die besseren Antworten auf Elternfragen?

Wer weiß es?

ChatGPT vs. familie.de: Wer gibt die besseren Antworten auf Elternfragen?

ChatGPT antwortet auf Elternfragen

Mit der künstlichen Intelligenz ChatGPT kann man menschenähnliche Konversationen führen und auf so ziemlich jede Frage eine Antwort bekommen – auch auf die häufigsten Elternfragen. Die haben wir auch, weshalb wir von ChatGPT lieber lustige Antworten auf die häufigsten Elternfragen haben wollten. Denn seriös und richtig recherchiert können wir selbst besser als jede KI (denn wir kennen unsere Quellen und können sie auch benennen).

Die häufigsten Elternfragen und lustige Antworten von ChatGPT dazu

#1 Wann sollte mein Baby anfangen zu krabbeln?

ChatGPT: "Ein Baby sollte anfangen zu krabbeln, sobald es genug Energie gesammelt hat, um seinen Motor zu starten und seine Laufwerke zu initialisieren. Oder kurz gesagt: Wenn es bereit ist, die Welt auf allen Vieren zu entdecken!"

Anzeige
Charoline Bauer

Nicht schlecht

Wir haben keine andere Antwort von einer KI erwartet – mit Laufwerken kennt sich so eine künstliche Intelligenz ja aus. Wenn ihr eine seröse Antwort auf die Krabbel-Frage sucht, klickt hier.

Charoline Bauer

#2 Wie oft sollte ich mein Baby füttern?

ChatGPT: "Wie oft du dein Baby füttern sollst? Das hängt davon ab, ob du willst, dass es wächst und gedeiht. Wenn ja, füttere es so oft, wie es hungrig ist. Aber wenn du möchtest, dass es so klein und niedlich bleibt, füttere es am besten gar nicht."

Charoline Bauer

Autsch!

Das ist eher semilustig und im Zweifelsfall gefährlich, aber ChatGPT hat diese Antwort auch als "lustige" ausgespuckt, nicht als ernsthafte. Trotzdem noch einmal unserer deutlicher Hinweis, dass ein Kind nicht füttern, nicht dazu führt, dass es klein und niedlich bleibt, sondern, dass es im schlimmstem Fall schweren gesundheitlichen Schaden nimmt. Wir verraten dir, wie oft man sein Baby wirklich stillen sollte.

Charoline Bauer

#3 Wann ist es Zeit, das Fläschchen abzusetzen?

ChatGPT: "Wenn dein Baby anfängt, das Fläschchen mit beiden Händen zu halten und dich damit zu schlagen, könnte das ein guter Zeitpunkt sein, um auf einen Becher umzusteigen. Oder wenn du merkst, dass du beim Füttern des Fläschchens selbst einschläfst, solltest du wahrscheinlich auch in Betracht ziehen, das Fläschchen abzusetzen und stattdessen einen koffeinhaltigen Kaffee zu trinken!"

Anzeige
Charoline Bauer

Wir kommen in Frieden

Gewalt ist nie ein Lösung. ;-) Aber Kaffee für müde Mamas ist sicherlich eine gute Idee, wenn uns die Fläschchen aus den Händen und die Augen zu fallen. Wenn ihr wirklich hilfreiche Antworten zum Thema Fläschchen sucht, dann lest hier weiter.

Charoline Bauer

#4 Wie kann ich mein Baby beruhigen, wenn es weint?

ChatGPT: "Erzähl ihm einen Witz! Babys lieben lustige Geräusche und deine Stimme wird ihm helfen, sich zu beruhigen. Aber sei vorsichtig, du könntest es zum Lachen bringen und das Weinen könnte in ein Grinsen übergehen!"

Charoline Bauer

Nur fast lustig

Das ist fast schon ein hilfreiche Antwort, aber nicht wirklich lustig. Auch die nächsten fünf Aufforderungen auf diese Frage eine witzige Lösung zu finden, waren nicht erfolgreich. Was lernen wir daraus? Gegen weinende Babys ist selbst eine KI machtlos. Wenn euer Baby viel weint, probiert doch mal diese Tipps oder holt euch den Ratgeber unserer Kollegin Andrea:

Wie du dein Schreibaby beruhigst

Wie du dein Schreibaby beruhigst

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.02.2024 06:03 Uhr
Charoline Bauer

#5 Wann sollte ich damit anfangen, meinem Baby feste Nahrung zu geben?

ChatGPT: "Nun, wenn dein Baby anfängt, dir das Essen vom Teller zu klauen und zu kauen, anstatt nur noch zu sabbern, ist es vielleicht an der Zeit, ihm feste Nahrung zu geben. Oder wenn dein Baby anfängt, eure Katze anzusehen, als wäre sie ein leckerer Snack."

Anzeige
Charoline Bauer

Null Problemo

Wir lachen ein bisschen (und denken an Alf). Tatsächlich ist das Gieren nach eurem richtigem Essen, kein untrügliches Zeichen, dass euer Baby nun für Beikost bereit ist. Dafür sollten schon alle Beikostreifezeichen erfüllt und euer Baby ca. 180 Tage alt sein. Ob ihr mit Brei startet oder mit Fingerfood á la Baby-led Weaning, ist eure Entscheidung.

Charoline Bauer

#6 Wie viel Schlaf braucht ein Baby?

ChatGPT: Das hängt davon ab, wie viel Schlaf du brauchst, um mit einem Baby fertig zu werden, das kein Interesse daran hat, durchzuschlafen!"

Charoline Bauer

Gähn!

Manche Babys scheinen deutlich weniger Schlaf zu brauchen als ihre Eltern, andere schlummern von Anfang an stundenlang. Wie viel Schlaf ein Baby wirklich braucht, kannst du hier nachlesen und unter dem Stichwort Schlafregression könnt ihr lesen, warum sich das Schlafverhalten von Babys und Kleinkindern auch immer mal wieder ändert (meist nicht zum Besseren. Aber das wird alles irgendwann. Versprochen). Übrigens hindern uns unsere Kinder länger am Durchschlafen als wir denken.

Charoline Bauer

#7 Wann sollte ich das Stillen meines Babys beenden?

ChatGPT: "Vielleicht solltest du das Stillen beenden, wenn dein Baby anfängt, nach einer Tasse Kaffee und einer Zeitung zu fragen, während es gestillt wird. Oder wenn es anfängt, dir mitzuteilen, welche Brust es bevorzugt und welche nicht."

Anzeige
Charoline Bauer

So lange es euch gut tut

Während wir beim ersten Teil noch mit lachen, vergeht uns das Lachen beim zweiten Teil der Antwort. Denn tatsächlich gibt die WHO das natürliche Abstillalter mit zwei bis sieben Jahren an und auch Kleinkinder mit knapp über einem Jahr können schon recht deutlich sagen oder zeigen, welche Brust sie lieber mögen. Das ist kein Grund abzustillen. Alle Antworten und weiterführende Links zu allen Themenbereichen des Stillens findest du in unserem Artikel Baby stillen.

Charoline Bauer

Was haben uns die Antworten von ChatGPT auf die häufigsten Elternfragen gezeigt?

ChatGPT kann witzig sein und es kann auch ernsthafte Antworten geben. Aber viele der "seriösen" Antworten waren nicht 100% korrekt oder können ohne weiteres Hintergrundwissen in eine falsche Richtung führen. Uns fällt das schnell auf, weil wir uns als Redaktion sehr tiefgehend mit vielen Themen rund um Schwangerschaft, Baby, Kleinkind, Schulkind etc. befassen. Es ist sehr nett und unterhaltsam sich mit ChatGPT zu unterhalten und sich Tipps geben zu lassen, aber für fundiertes Wissen lest bitte einen ordentlich recherchierten Artikel mit Quellenangaben (die gibt es bei ChatGPT nicht, weil die KI selbst nicht weiß, woher genau ihr "Wissen" stammt) und Expert*innen-Interviews. Im Zweifelsfall fragt eure Hebamme oder Kinderärztin nach Tipps und Hilfe, denn all das kann eine KI (bisher) noch nicht ersetzen.

Anzeige

Ihr steht mehr auf Montessori statt auf KI, dann findet ihr tolle Tipps im Video ...

7 klassische Montessori-Spielzeuge, die Kids lieben
7 klassische Montessori-Spielzeuge, die Kids lieben Abonniere uns
auf YouTube

Kennst du diese 21 Phobien, unter denen viele Eltern leiden?

Dieser Beitrag wurde mit Hilfe von KI-Tools erstellt und von der Redaktion geprüft.

Bildquelle: Getty Images/ jacoblund

Na, hat dir "ChatGPT vs. familie.de: Wer gibt die besseren Antworten auf Elternfragen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.