Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Stillen
  4. Stillen im Tragetuch: So kann dein Baby unkompliziert in der Trage trinken

Ganz eng

Stillen im Tragetuch: So kann dein Baby unkompliziert in der Trage trinken

© Getty Images/ lolostock
Anzeige

Babys sind Traglinge – die meisten Minis lieben es, ganz nah angekuschelt zu sein. Dein Kleines riecht durch den engen Körperkontakt aber immer die Muttermilch und möchte gestillt werden? Wie das Stillen "to go" im Tragetuch oder der Babytrage funktioniert und ab wann ihr das ruhig mal ausprobieren könnt.

Kann man im Tragetuch stillen?

Ja, das bietet sich manchmal sogar an. Denn dein Baby im Tragetuch oder der Babytrage zu haben, bedeutet nahen Körperkontakt. Dadurch wird die Produktion von Oxytocin und Prolaktin angeregt und die Milchbildung gefördert. Zum Stillen musst du dein Baby dann mit etwas Übung nicht mal rausnehmen, es kann direkt im Tuch trinken.

Vorteile des Stillens im Tragetuch

  • Zeitersparnis: Stillen braucht Zeit. Zeit, in der du normalerweise sitzt oder liegst und nichts anderes machen kannst (außer sich vielleicht mit einem Buch oder dem Smartphone zu beschäftigen). Wenn du im Tragetuch stillst, kannst du spazieren oder einkaufen gehen oder z. B. Hausarbeit erledigen.
  • Flexibilität: Wenn du nach Bedarf stillst, möchte das Baby vielleicht ausgerechnet dann trinken, wenn das große Geschwisterchen gerade von der Kita abgeholt werden sollte. Dann kannst du das Kleine einfach im Tragetuch stillen und losgehen statt zuhause zu warten, bis es satt ist.
  • Freie Hände: Das Baby wird durch das Tuch gehalten, so dass du die Hände oder zumindest eine Hand frei hast. Du kannst so z. B. gut an der anderen Brust abpumpen.
  • Gut für Babys Verdauung: Da das Kleine in aufrechter Position trinkt, kann es danach gut Bäuerchen machen, ohne dass du es extra rausnehmen musst.
  • Kann bei Milchstau helfen: Bei einem Milchstau ist es wohltuend, wenn die Brust in eine andere Richtung entleert wird. Das Baby aufrecht im Tragetuch anzulegen, kann dann eine Möglichkeit sein.
  • Diskretion: Wenn du im Tragetuch stillst, ist ein Baby durch die Tuchbahnen vor neugierigen Blicken geschützt. Stillen in der Öffentlichkeit ist also ganz easy.

Noch mehr Tipps zum Stillen in der Öffentlichkeit findest du in unserem Video:

3 praktische Tipps für das Stillen in Öffentlichkeit
3 praktische Tipps für das Stillen in Öffentlichkeit Abonniere uns
auf YouTube

Nachteile des Stillens im Tragetuch

  • Keine Verschnaufpause: Frischgebackene Mamas haben echt viel um die Ohren. Die Pausen, die du zum Stillen einlegen musst, können da absolut erholsam sein und dich und dein Baby zur Ruhe bringen. Wenn du im Tragetuch stillst, um möglichst viel erledigen zu können, stresst dich das eventuell noch mehr.
  • Übung nötig: Das Anlegen im Tuch ist aufgrund der Enge nicht ganz so simpel und auch das Lockern und wieder Festknoten erfordert ein bisschen Training und Konzentration. Für Stillanfängerinnen kann das Stillen im Tragetuch herausfordernd sein.

Wie kann man im Tragetuch stillen?

Um dein Baby im Tragetuch zu stillen, lässt du es von der "Kopfkuss-Höhe" auf Höhe der Brustwarzen heruntergleiten, indem du das Tuch lockerst. Dazu löst du den Doppelknoten unter dem Po des Babys. Dann die rechte und linke Tuchbahn eng am Baby entlang nach unten ziehen, bis dein Kind die gewünschte Höhe erreicht hat. Du kannst deine Brust auch etwas anheben, dann muss das Baby nicht ganz so weit runter. Dann rutschst du dein Baby ein wenig auf eine Seite, so dass es die Brustwarze gut mit dem Mund erreichen kann und legst es an. Nun den Knoten wieder festziehen. Um dem Baby Stabilität zu verleihen und euch vor neugierigen Blicken zu schützen, kannst du den seitlichen Strang abschließend ein wenig übers Köpfchen ziehen.

Am einfachsten geht das Stillen im Tragetuch, wenn es als Wickelkreuztrage gebunden ist. Sie kann am unkompliziertesten gelockert und nach dem Stillen wieder enger angezogen werden. Auch mit einer Ring Sling ist das Lockern und wieder Binden super einfach.

Achtung: Bitte das Baby beim Lockern des Tuchs immer gut festhalten. Die Tuchbahnen geben in diesem Moment keinen ausreichenden Halt. Wenn es in der Stillposition ist, das Tuch wieder gut festziehen.

Damit das Stillen im Tragetuch nicht in ein "Gewurstel" ausartet, empfiehlt es sich, stillfreundliche Kleidung zu tragen. Also einen Still-BH, der leicht zu öffnen ist, und ein geeignetes Oberteil, das sich optimalerweise von oben her aufknöpfen oder einfach zur Seite schieben lässt.

Maike Mauer

Keine "Suchtgefahr"

Ich habe unseren Sohn als Säugling zwei oder drei Mal im Tragetuch gestillt, weil es einfach gerade nicht anders passte. Eine Freundin meinte: Lass das lieber, sonst will euer Mini immer sofort trinken, sobald du ihn ins Tuch nimmst. Das war aber kein Problem.

Maike Mauer

Ab wann kann man im Tragetuch stillen?

Stillen im Tragetuch ist anfangs nicht ganz so einfach. Deswegen ist es entspannter, es erst zu versuchen, wenn sich eure Stillbeziehung schon ein wenig gefestigt hat und wenn ihr auch im Tragen schon routiniert seid. Am besten probiert ihr es mal ganz in Ruhe zuhause, da habt ihr keinen Stress und keine Zuschauer*innen.

Kann man auch in der Trage stillen?

Wie im Tragetuch kannst du auch in der Babytrage stillen. Um das Baby heruntergleiten zu lassen, lockerst du entsprechend die Schultergurte.

Stillen in der Full Buckle Trage

Sarah Plück

Stillroutine ist Voraussetzung

Ich wollte unbedingt das Stillen in der Trage ausprobieren. Ich fand, das sah bei Insta immer so praktisch aus. Tatsächlich musste ich mich aber einige Monate gedulden bis es dann klappte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Babys einfach schon eine gewisse Stabilität brauchen und natürlich auch Routine beim Anlegen drin sein muss. Schließlich trinkt das Baby normalerweise nicht in dieser Position. Aber als es dann klappte, war es mega – ein Garant für schnelles und unkompliziertes Einschlafen. Ich empfehle dafür eine Full Buckle, also eine Trage, die ohne Binden auskommt.

Full Buckle Babytrage Manduca XT

Full Buckle Babytrage Manduca XT

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.11.2023 10:43 Uhr
Ergobaby Full Buckle

Ergobaby Full Buckle

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.11.2023 07:23 Uhr
Sarah Plück

Viele Full Buckle Tragen (Vollschnallentragen) haben vorne an den Schulterträgern Polsterverkürzungsschnallen, auch Stillschnallen genannt. Oft reicht es zum Stillen in der Trage schon, diese zu verlängern. Ansonsten kannst du die Länge mit Hilfe der hinteren Schnallen anpassen und/oder den Hüftgurt mit der Schnalle lockern und weiter nach unten ziehen.

Achtung: Bitte die Schnalle am Hüftgurt nie ganz öffnen, sondern nur lockern. Sonst kann es passieren, dass dein Baby rausrutscht!

Jennifer Kober

Nicht verzweifeln ...

... wenn das Stillen im Tragetuch nicht klappt! Meine Kids haben Stillen und Tragen geliebt – aber nicht zusammen. Beim Stillen brauchten sie volle Bewegungsfreiheit für ihre gefühlt tausend Arme und Beine ;-)

Meine Erfahrung ist also, es einfach auszuprobieren: Manche Kids, die beim Stillen schnell abgelenkt sind, kommen im Tragetuch super runter, andere fühlen sich von der "Enge" beim Trinken gestört. Wir haben zum Stillen das Tragetuch oder die Trage unterwegs also einfach geöffnet und danach wieder angelegt, mit etwas Übung klappt auch das super.

Jennifer Kober

Stillen in der Half Buckle und Tuchtrage

Auch in Halbschnallentragen, sog. Half Buckles, oder in Tuchtragen, Mei Tai genannt, kannst du dein Baby stillen. Bei der Half Buckle funktioniert das Lockern der Schultergurte wie bei der Full Buckle, zusätzlich lockerst du, ebenso wie bei der Mei Tai, den Doppelknoten unter dem Po des Babys. Wenn du das Kleine richtig positioniert hast, sicherst du es wieder mit einem Doppelknoten ab.

Half Buckle Trage Hoppediz Nabaca

Half Buckle Trage Hoppediz Nabaca

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.11.2023 07:52 Uhr
Hoppediz Babytrage Hop-Tye

Hoppediz Babytrage Hop-Tye

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.11.2023 08:26 Uhr

Bei diesen Tragen ist es wichtig, dass du während des Lockerns immer die Spannung hältst, damit das Baby nicht rausfällt. Bei der Mei Tai immer aufpassen, dass der Doppelknoten nie ganz aufgeht, sondern nur gelockert wird.

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch und das Stillen?

Na, hat dir "Stillen im Tragetuch: So kann dein Baby unkompliziert in der Trage trinken" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.