Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Silvester mit Kindern: So wird's ein entspanntes Fest

Silvester mit Kindern: So wird's ein entspanntes Fest

Frohes Neues!

Silvester mit Kindern kann eine echte Herausforderung sein. Die einen drehen voll auf, die anderen schlafen beim Raclette ein und bis Mitternacht kann es ganz schön lang werden. Damit alle Spaß an der Silvesterparty haben, haben wir die besten Tipps für einen entspannten Jahreswechsel gesammelt.

Das eine Fest, Weihnachten, ist gerade vorbei – da steht schon das nächste an – Silvester. Das Schöne daran für Kinder: Hier darf es richtig laut und wild zugehen. Zum Ende des Jahres wartet noch einmal ein echtes Highlight auf sie: die große Feierei mit leckerem Essen, Spielen, Spaß und funkelnden Highlights.

Silvester mit Kindern: So wird der Jahreswechsel ein echter Knaller

Natürlich wollen gerade die jüngsten Silvester-Partygäste alles genau so haben, wie die Großen – und alles, was sonst verboten ist: also Sekt trinken und Böller abfeuern. Da Silvester nur ein Mal im Jahr ist, kann man ja ausnahmsweise einmal ein Auge zudrücken – zumal es kindgerechte Alternativen gibt, die ebenso viel Spaß machen. Selbst gemachter Kindersekt blubbert genauso wie das Getränk der Großen, Kinderbowle schmeckt den ganzen Abend. Bei den Wunderkerzen sprühen ebenfalls die Funken und Knallerbsen sind ungefährlich und für die Kleinen meist völlig ausreichend. Damit die Silvesterparty mit Kindern ein voller Erfolg wird und die Wartezeit bis zum großen Moment um Mitternacht wie im Flug vergeht, gibt es eine Reihe wirkungsvoller Tricks und Tipps für den Silvesterabend.

Party-Tipps: Silvester mit Kindern abwechslungsreich und lustig verbringen

Party-Tipps: Silvester mit Kindern abwechslungsreich und lustig verbringen
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Silvester-Klassiker: Bräuche und Traditionen

Natürlich stehen die Silvesterklassiker auch bei Familien mit Kindern hoch im Kurs. Wir beginnen den Silvester-Abend traditionell gemeinsam vor dem Fernseher - Dinner for One ist ein absolutes Muss. Ebenso wie Wachsgießen. Traditionell nach Mitternacht, seit wir Silvester mit Kindern feiern, steht dieser Brauch aber direkt nach dem Essen auf dem Programm. Kleiner Pro-Tipp: lasst die Kinder nur unter Aufsicht an die Kerze heran und nehmt eine feuerfeste Unterlage, von der man auch verkleckertes Wachs einfach abkratzen kann.

Raclette oder Buffet: Was eignet sich für Silvester mit Kindern?

Um die lange Wartezeit bis zum Feuerwerk zu überbrücken, eignen sich klassisches Raclette oder Fondue bestens. So wird schön lange und gemütlich am Tisch gesessen und zack, ist die erste Feierstunde auch schon rum. Heißer Grill und Feuer sind aber gerade bei kleinen Kindern eine heikle Angelegenheit und so langes Stillsitzen noch nicht jedermanns Sache. Darum ist ein Buffet, an dem sich jede*r nach Herzenslust bedienen kann, eine super Alternative.

Silvester mit Kindern: Spiele für den langen Abend

Alle sind satt und zufrieden und es ist noch sooo viel Zeit übrig. Jetzt darf gespielt werden! Viele Kindergeburtstags-Klassiker eignen sich natürlich auch für die Silvesterfeier mit Kindern. Und ganz klar, keine Party ohne Tanz! Vielleicht besorgt ihr noch eine kleine Diskokugel zum einsetzen in die Wohnzimmerlampe. Lieblingshits an und los!

Es gibt aber auch eine ganze Reihe an Brett- und Denkspielen, die euch die Zeit verkürzen und super viel Spaß machen:

Zu müde? Dann ab in Bett!

Die Stimmung kippt und es nichts zu machen? Dann ab ins Bett! Wir Eltern haben uns schließlich auch mal einen ruhigen Abend verdient. Ganz kleinen Kindern macht es vermutlich nichts aus, den Jahreswechsel zu verschlafen. Mit größeren könnt ihr ja vereinbaren, dass ihr sie rechtzeitig zum Feuerwerk oder den Alternativen wieder weckt.

Ein besonderes Jahr: Corona-Regeln zu Silvester 2020

In diesem Jahr ist fast nichts so, wie wir es gewohnt sind. Auch zu Silvester gelten besondere Regeln.

An Silvester und dem Neujahrstag ist es bundesweit verboten, sich zu versammeln. Auf belebten Plätzen gilt ein Feuerwerksverbot. Der Verkauf von Pyrotechnik ist in diesem Jahr vor Silvester verboten. Zudem wird dringend geraten, generell auf das Abbrennen von Feuerwerk zu verzichten.

Außerdem gelten an Silvester die grundsätzlichen Kontaktbeschränkungen: Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Maximal dürfen fünf Personen zusammenkommen. Kinder bis 14 Jahren zählen bei der Berechnung nicht mit.

Die genauen Beschränkungen findet ihr auf der Internetseite eures Bundeslandes.

"Dinner for One"-Quiz: Bist du ein Kenner des Silvester-Klassikers?
"Dinner for One"-Quiz: Bist du ein Kenner des Silvester-Klassikers?
Quiz starten

Bis zum Umfallen

Mit Kindern ist Silvester anders. Ganz klar. In den letzten Jahren haben wir zu Hause gefeiert. Aber mit Oma und Opa, Tante, Onkel, Cousinen. Mein Mann schraubt jedes Jahr die alte Diskokugel aus WG-Zeiten wieder an die Decke und los geht die Party. Vorher gibt's Raclette und Wachsgießen, um Mitternacht Sekt, Wunderkerzen und Berliner. Dank Zuckerschub drehen die Kinder dann noch mal richtig auf. Es wird getanzt und gelacht und irgendwann fallen wir alle total k.o. ins Bett.

Dieses Jahr wird es vermutlich ruhiger werden. Wir werden das Beste daraus machen, etwas erschöpft von diesem ungewöhnlich herausfordernden Jahr. Zu viert, ohne Oma und Opa und die Cousinen. Aber ganz bestimmt mit der alten Diskokugel.

Bildquelle: Getty Images/LuckyBusiness

Hat Dir "Silvester mit Kindern: So wird's ein entspanntes Fest" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich