Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Feiern
  3. Weihnachten
  4. 10 easy Tipps, wie ihr bei Weihnachtsgeschenken Geld sparen könnt

Geprüft & gut

10 easy Tipps, wie ihr bei Weihnachtsgeschenken Geld sparen könnt

© Getty Images / Stock Planets
Anzeige

Es nützt ja nichts: Gerade sind viele von uns gezwungen, sich sehr viel genauer zu überlegen, wie viel Geld wir für Weihnachtsgeschenke ausgeben können. Trotzdem wollen wir unsere Lieben natürlich glücklich machen. Zeit für Weihnachtsgeschenke-Spartipps und Rituale, die Familien wirklich weiter helfen. Diese 10 haben wir ausprobiert und für gut befunden.

#1 Familien-Rituale

Ich habe drei Geschwister, da war Sparen bei den Weihnachtsgeschenken schon immer ein Thema. In unserer Familie gab es deshalb einen schönen Brauch: Unsere Eltern sammelten am Abend vor Weihnachten unsere Lieblings-Puppen ein, damit das Christkind sie neu einkleiden kann. Sie nutzten dafür unsere alten Babysachen – und wuschen und kämmten die Puppen nochmal liebevoll, damit sie wie neu aussahen.

Das kostete sie nichts außer etwas Zeit und Mühe, aber wir Kinder liebten dieses Ritual sehr und spielten mit "unseren Babys“, als wären sie neu. Bis heute bin ich unseren Eltern dankbar für diese großartige Idee. Meine Puppe habe ich übrigens noch. Vielleicht sollte ich sie mal wieder abgeben.

Solche "Aus Alt mach Neu"-Rituale kann sich jede Familie individuell überlegen und zum Leben erwecken. Vielleicht fällt euch direkt etwas Gutes ein?

#2 Vorgeliebte Weihnachtsgeschenke

Wir bekamen oft gebrauchte Spielsachen, "vorgeliebte", wie ich heute gern sage, weil ich diesen Gedanken schön finde. Ob Puppenwagen, Lego-Polizei, Schaukelpferd, Einkaufsladen oder Brio-Bahn: Vieles wünschen sich Kids ja erst super dringlich, und liegt es dann unterm Baum, glänzen die Augen trotzdem nur kurz und es verliert schnell wieder seinen Reiz, weil es doch nicht so gut passt, wie erträumt. Es ist quasi noch wie neu, verschwindet aber in einer Schublade oder der hintersten Zimmerecke.

Ist es da nicht für alle Beteiligten schöner, wenn das Spielzeug bei einem Kind (oder Erwachsenen) landet, der sich wirklich damit beschäftigt? Schließlich macht jeden von uns etwas anderes glücklich. Ich finde es auch echt schön, wenn der große Cousin seinem kleinen etwas schenkt, das er sehr mochte, für das er jetzt aber zu groß geworden ist.

Katja Gajek

Kauf Secondhand: Da gibt es sogar "Gebrauchtes" mit Etikett

Für Kleidung finde ich Vinted, Ebay Kleinanzeigen und andere Secondhand-Portale super. Dort werden ja inzwischen auch oft ungetragene Sachen mit Etikett dran angeboten, wenn es z. B. der Adidas-Anzug fürs Kind oder eine Marken-Uhr für Opa sein soll.

Statt der teuersten Technik in Neuzustand lassen sich die meisten Dinge heute generalüberholt, also wie neu und weitaus günstiger, online kaufen. Auch das finde ich super um Geld zu sparen, ohne wirklich auf etwas verzichten zu müssen. Tonieboxen gibt es jetzt beispielsweise "preloved" vom Hersteller.

#3 Zusammenlegen für den Herzenswunsch

Eine weitere Idee aus unserer Familie: Wir sind viele Menschen mit inzwischen auch ziemlich vielen Kindern. Das kann echt ins Geld gehen. Deshalb schenken wir dem Nachwuchs zum Geburtstag etwas Individuelles, an Weihnachten bekommt dagegen jedes Kind eine Spardose, in die Tanten, Onkel, Großeltern & Co einen kleineren Betrag stecken.

Die größeren Kids finden die Finanz-Spritze für Herzenswünsche großartig. Bein den kleineren Kindern überlegen sich die Eltern ein größeres Geschenk und besorgen es fürs Fest. Das ist dann von allen Verwandten zusammen. Was gleichzeitig den Vorteil hat, dass die Kinder nicht mit Weihnachtsgeschenken überschüttet werden.

Meine Erfahrung: Das überfordert sie mehr, als dass es ihnen Freude macht. Auch wenn alle gern schenken und sich auf den Moment freuen, wenn die Kids ihre Geschenke auspacken. Vielleicht kennt ihr es: Bei uns gab es da bei unseren ältesten Neffen von Tränen, bis „ich mag nicht auspacken“ schon alles. Einfach, weil ihnen das zu viel war. Ich bin daher ein Fan von: Lieber wenig, dafür genau das Richtige.

#4 Sinnvolles schön & passend verschenken

Auch ein Brauch aus unserer Family: Es gab einen Geschenke-Mix aus Herzenswunsch und Dingen, die wir sowieso brauchten. Die kauften unsere Eltern dann aber in einem Material, einer Form, einem Design oder mit Motiven, die wir jeweils besonders gern mochten.

Selbst ein Radiergummi ist ein cooles Geschenk, wenn er beim Astronauten-Fan-Kind die Form einer startenden Rakete oder eines Weltraumfahrers hat (deshalb steckt genau das bei uns im Adventskalender). So ein Space-Radierer ist sinnvoll, nachhaltig nützlich und die Freude ist trotzdem groß. Apropos: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke sparen auf lange Sicht immer Geld (und wertvolle Ressourcen).

#5 Das Gleiche, nur günstig

Und dann gibt es da noch die Blackweek, Shopping-Spar-Tage wie den Black Friday (jetzt am 25. November 2022), Payback-Programme, Coupons, Angebots-Prospekte, Rabatt-Codes und Preisvergleichs-Suchmaschinen wie idealo. Auch wir suchen hier auf Familie.de immer wieder die besten Schnäppchen für euch raus.

Wenn ihr schon wisst, welche Geschenke ihr fürs Weihnachtsfest braucht, lohnt es sich, bei den großen Shopping-Events zuzuschlagen. Besonders beim Online-Kauf, aber auch in großen und kleinen Geschäften vor Ort, könnt ihr dann nämlich richtig viel Geld sparen: am Black-Friday und in der Blackweek, am Cyber-Monday. Bei Spielzeug, Möbeln, Haushaltswaren und Kleidung könnt ihr kurz vor Weihnachten Schnäppchen machen.

Trotzdem nicht vergessen: Vergleicht die Preise! Unser Gehirn fällt gern auf Rabatte rein – und einige sind näher betrachtet gar keine…

Deshalb sollte jede und jeder von uns immer erst einmal tief durchatmen und überlegen, wo sich eine Investition lohnt. Der Spruch, der uns bei Omi schon nervte, stimmt eben leider: Am meisten sparen wir, wenn wir nur das kaufen, was wir brauchen. Heißt in Sachen Sparen bei Weihnachtsgeschenken: Herzenswünsche im Sonderangebot? Großartig, das sind jetzt wahre Schnäppchen! Alles andere lieber schnell wieder vergessen, wenn wir unser Geld zusammenhalten wollen oder sogar müssen. Wobei…

#6 Smarte Spar-Frage: Lässt sich das später verkaufen?

Das Motto Secondhand mal rumgedreht… Wer bei Weihnachtsgeschenken der eigenen Kinder oder Partner*innen sparen will oder muss, kann auch vorausschauend schenken: Viele Dinge lassen sich gut weiterverkaufen. Das heißt, letztlich sind sie günstiger, als gedacht. Sie müssen dann aber natürlich gut gepflegt sein. Tonies oder beliebte Bücher wie "Die Schule der magischen Tiere" und "Tip Toi-Zubehör" gehen immer gut.

Schreibt euch eine Liste mit den Weihnachtsgeschenken, die ihr wirklich verschenken möchtet, weil ihr genau wisst, dass sie euren Lieben eine echte Freude machen. Dann schaut nach eurem Budget und prüft, welche unserer Spartipps hier gut passen. Die besten Schnäppchen sind die, bei denen ihr Geld spart, aber nicht an der Freude eurer Liebsten. Heißt im Umkehrschluss: Lieber ein kleines, günstiges oder selbst gemachtes Geschenk, als irgendwas teures, das später im Keller landet. Wobei: Letzteres eignet sich für Punkt 9 ;)

#7 Ermöglicht einander schöne Festtage

Erwachsene können bei Weihnachtsgeschenken und auch beim Fest ausrichten sparen, wenn jeder einen Teil des Essens oder die Getränke übernimmt. So schenkt sich die Familie quasi gegenseitig ein ganz besonderes Beisammensein – und ganz ehrlich, darauf kommt es doch an Weihnachten an?! So bleibt nicht alles an einem Gastgeber hängen und alle tragen ja gern etwas zu schönen, harmonischen Feiertagen bei :)

#8 Was fürs Herz

Okay, das ist eher nix für leuchtende Kinderaugen. Aber wenn es darum geht, bei Weihnachtsgeschenken zu sparen, die für Erwachsene gedacht sind, ist dieser Tipp einer mit Potenzial für große Gefühle. Ich persönlich freue mich jedenfalls oft mehr über liebe, sehr bewusst gewählte Worte, als über Hauptsache-irgendein-Geschenk-Aktionen.

Die Foto-Nachricht, die eine Freundin vom gemeinsamen Ausflug schickt, weil ihr der Tag so viel bedeutet hat, dass sie so etwas bald wiederholen will. Oder die Karte eines Freundes, den ich lange nicht mehr gesehen habe und der mir erzählt, wie es ihm gerade so geht und warum ich ihm fehle. So etwas trifft tiefer ins Herz als etwas Materielles. Ihr kennt das bestimmt.

Für dieses Jahr habe ich mir deshalb vorgenommen, mir etwas Zeit für persönliche Zeilen und Foto-Nachrichten freizuschaufeln. Auch, wenn die gerade in Familien mit kleinen Kindern ein knappes Gut ist. Oder gerade deshalb.

#9 Und wie wäre es mit DIY-Geschenken, Wichteln oder Schrottwichteln?

Kostengünstige DIY-Geschenke halte ich für unterschätzt. Sie müssen nur gut zum Beschenkten passen. Vor allem Großeltern lieben selbst Gebasteltes von ihren Enkeln und Enkelinnen in der Regel sehr. Nicht einsparen würde ich persönlich Dankeschön-Geschenke für Erzieher*innen, Lehrer*innen, Pflegepersonal – hier passt auch die Kombi DIY-Geschenk plus persönliche Worte gut. In größeren Runden ist Wichteln ein schöner Weihnachtsgeschenk-Spar-Tipp…

Katja Nauck

Lasst uns Wichteln!

Jeder kriegt ein Geschenk, aber das dann wirklich passend auf ihn oder sie und ihre Wünsche zugeschnitten. Das klappt beim Wichteln in Freundesrunden oder in der Familie gut: So kriegt jede*r was geschenkt und jede*r schenkt was. Das geht natürlich nicht mit kleinen Kindern, sondern eher mit Teenagern, die schon etwas Taschengeld haben.

Für die Orga gibt es sogar Tools wie den Wichtel-O-Mat, der jedem im Geheimen jemanden zulost. Wer mag kann hier ins Textfeld zusätzlich seine Wünsche eintragen.

Wer gar kein Geld ausgeben will und noch was Witziges im Keller stehen hat, kann in seiner Familie auch eine Schrottwichtel-Runde anregen. Die werden erfahrungsgemäß immer äußerst lustig und kosten euch gar nichts …

#10 Ein Bonus-Spar-Tipp für Weihnachtsgeschenke 2023

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten: Denkt das ganze Jahr daran, dass ihr bei Weihnachtsgeschenken Sparfüchse sein wollt. So könnt ihr ganz entspannt Schnäppchen machen und noch dazu genau das richtige Geschenk für jede Person finden, die euch am Herzen liegen.

Eine hübsche Vase in Omas Lieblingsfarbe, das runtergesetzte ältere Modell eines Spielzeugs, das den Nachwuchs nachhaltig begeistert oder das hübsche Notizbuch für die Freundin mit den großen Plänen. Das spart Stress im Dezember, weil unterjährig vieles schon erledigt ist. Ihr dürft nur nicht vergessen, wo ihr die Sachen lagert. Nicht, dass mir das schon mal passiert wäre ;)

Natalie Köhler

Vorsicht: Bei (kleinen) Kindern braucht ihr ein gutes Timing

Weihnachtsgeschenke für Kinder solltet ihr nicht zu früh (sonst sind die Sachen vielleicht schon wieder out), aber auch nicht zu spät (sonst bekommt ihr das Gewünschte vielleicht nicht mehr) kaufen. Die beste Zeit ist meiner Erfahrung nach im November bis Anfang Dezember.

Hier findet ihr weiter Spar-Tipps für den Alltag:

Geld sparen im Alltag: 5 Tipps wie du billiger weg kommst Abonniere uns
auf YouTube

Weihnachtsquiz: 20 knifflige Fragen rund um's Weihnachtsfest

Na, hat dir "10 easy Tipps, wie ihr bei Weihnachtsgeschenken Geld sparen könnt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.