Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kinderwunsch
  3. Fruchtbarkeit
  4. Schwangerschaft testen mit Hausmitteln? Warum ihr besser einem Schwanger­schafttest vertraut

Nix dran

Schwangerschaft testen mit Hausmitteln? Warum ihr besser einem Schwanger­schafttest vertraut

schwanger sein könntet trotz negativem Test

Es geistern so manch seltsame Tipps im Web herum: Da heißt es etwa, man könne eine Schwangerschaft testen mit Hausmitteln wie Zahnpasta oder Backpulver? Warum da wirklich gar nichts dran ist und wir ihr verlässlich herausfindet, ob ihr schwanger seid.

Internet-Trend: Schwangerschaft testen mit Zahnpasta

Selbst gemachte Schwangerschaftstests waren schon vor ein paar Jahren ein Internet-Trend. Einige Frauen tauschten sich im Web darüber aus, wie sie einen Schwangerschaftstest selber herstellen können – und vor allem womit. An Experimentierfreude mangelte es den Frauen dabei nicht, das muss man ihnen lassen: Es geisterten Videos durchs Netz, in denen Frauen ihren Urin mit Zahnpasta mischen. Man soll dazu seinen Urin auffangen in einem Glas, einen Klecks weiße Zahnpasta nehmen und das Ganze verrühren. Schäumt die Mischung auf, soll das heißen: „Herzlichen Glückwunsch! Du bist schwanger.“ Hier ein angeblicher Videobeweis.

Warum der Schwangerschaftstest mit Zahnpasta Quatsch ist

Zunächst steht da natürlich die Frage im Raum: Warum pinkelt man freiwillig auf Zahnpasta und hält das für eine gute Idee? Doch dann interessiert uns natürlich: Kann das funktionieren? Gefaked ist das Video nicht. Die Zahnpasta schäumt wirklich auf. Aber liegt das tatsächlich am Schwangerschaftshormon hCG, das die uns bekannten zugelassenen Schwangerschaftstests im Urin nachweisen? Eher nicht.

Anzeige

Die Reaktion ist auf die im Urin enthaltene Säure zurückzuführen, die mit dem Calciumcarbonat in der Zahnpasta reagiert. Je nachdem, wie sauer der Urin ist, desto mehr wird es schäumen. Dabei kommt es stark darauf an, was man vor dem Test gegessen hat. So macht eine fleischlastige Ernährung den Urin grundsätzlich sauer. Aber auch Fisch, Käse und Kaffee haben diesen Effekt. Wer das Schwangerschafts-Experiment also nach dem Morgenkaffee durchführt, der wird ziemlich sicher ein positives Ergebnis erhalten. Zumal Morgenurin ohnehin immer etwas sauer ist.

Schwangerschaft testen mit Hausmitteln: Vier wilde Ideen

Die Zahnpasta-Methode ist nur eine von vielen seltsamen Ideen. Das Internet hat noch weitere DIY-Tipps auf Lager. Auf die meisten wären wir wirklich nie gekommen. So soll man demnach seine Schwangerschaft testen mit Hausmitteln:

  1. Schwangerschaft testen mit Backpulver
    Auch hier ist das gewünschte Ergebnis Aufschäumen. Allerdings gilt bei dieser Methode ebenfalls: Ist der Urin sauer, wird er auch mit dem Backpulver reagieren.
    - > totaler Quatsch
  2. Schwangerschaft testen mit Zucker
    Löst sich der Zucker im Urin nicht auf, dann dürft ihr euch gratulieren lassen. Verflüssigt sich das Granulat, dann müsst ihr es im nächsten Monat noch einmal probieren.
    - > totaler Quatsch
  3. Schwangerschaft testen mit Weizen
    Hierfür müsst ihr Weizen- und Gerstensamen mit Urin tränken. Keimen die Samen, dann seid ihr angeblich schwanger.
    - > totaler Quatsch
  4. Schwangerschaft testen mit Essig und Thunfisch
    Das ist der merkwürdigste Versuchsaufbau, den wir gefunden haben. Dafür soll man etwas Essig mit dem Sud von Dosenthunfisch vermischen. Rührt man Urin unter und das Gemisch verfärbt sich grün(!), dann ist man angeblich schwanger. Bei einer gelblich-orangenen Färbung leider nicht.
    -> Auch hier:- > totaler Quatsch

Ihr habt noch nicht genug von verrückten Ideen und Halbwahrheiten? Wir haben mit Hebamme Jana Friedrich von Hebammenblog.de über die beliebtesten Schwangerschaftsmythen gesprochen:

Hebamme im Interview: Schwangerschaftsmythen und Aberglaube
Hebamme im Interview: Schwangerschaftsmythen und Aberglaube Abonniere uns
auf YouTube

Dieses Video entstand in Kooperation mit Hebamme Jana Friedrich von Hebammenblog.de.

Anzeige

Schwangerschaftstest selbst machen? So testet ihr euch seriös

Wir verstehen sehr gut, wie unsicher man sich oft fühlt, wenn es um die Frage geht: Bin ich schwanger oder nicht? Dabei ist egal, ob man einen Kinderwunsch hat oder auf keinen Fall schwanger werden möchte. Doch die Schwangerschaft testen mit Hausmitteln ist in dieser Situation nicht hilfreich. Denn es verunsichert nur noch mehr, da ihr euch auf solche Hausmittel-Methoden definitiv nicht verlassen könnt. Ein Schwangerschaftstest hingegen ist seriös und wissenschaftlich geprüft. Ihr bekommt ihn in jeder Drogerie und Apotheke für wenig Geld und könnt ihn ganz leicht überall, wo es Toiletten gibt, durchführen. Das Ergebnis habt ihr nach wenigen Minuten.

TESTAmed Diagnostics Schwangerschaftsfrühtest Vorteilspack

TESTAmed Diagnostics Schwangerschaftsfrühtest Vorteilspack

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.05.2024 22:12 Uhr
Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung

Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.05.2024 00:01 Uhr

Damit habt ihr den besten ersten Beweis, dass ihr schwanger sein könntet. Natürlich gibt es auch den Fall, dass ihr trotz (noch) negativem Test schwanger seid . Wenn ihr trotzdem Anzeichen für eine Schwangerschaft bei euch vermutet und sehr unsicher seid, dann ist unbedingt immer der Gang zu eurer Frauenärztin nötig. Ein Bluttest kann auch schon ab der ausbleibenden Periode nachweisen, ob sich eine Eizelle eingenistet hat. Der nächste Schritt, um eine Schwangerschaft definitiv festzustellen, ist dann der erste Ultraschall.

Im Zweifel gilt immer: Fragt euren Gynäkologen oder eure Gynäkologin so früh wie möglich um Rat und verlasst euch auf die ärztliche Beratung. Sie können definitiv feststellen, ob eine Schwangerschaft vorliegt und euch Hinweise zur Konfliktberatung geben, falls ihr ungewollt schwanger seid und nicht wisst, ob ihr das Baby behalten könnt oder möchtet.

Kurioses von früher: Schwangerschaft mit Fröschen testen?

Wollt ihr noch eine kuriose Geschichte hören, die wir tatsächlich gefunden haben: Früher wurde die Schwangerschaft mit einem Frosch getestet. Der sogenannte Froschtest wurde sogar noch bis in die 60er Jahre hinein angewendet. Dafür wurde einem Frosch (meist ein Knallfroschweibchen) etwas Urin oder Blut einer möglicherweise schwangeren Frau unter die Haut injiziert. Laichte das Froschweibchen innerhalb der nächsten 18 Stunden ab, dann war die Frau tatsächlich schwanger.

Anzeige

Das im Urin/Blut vorhandene hCG löst beim Froschweibchen diese Reaktion aus. Die Tests wurden vorwiegend in Apotheken durchgeführt. Daher bekamen die Frösche, die für den Schwangerschaftstest verwendet wurden, auch den Beinamen "Apothekerfrösche".

Schwangerschaftstest: Frühtests, Expresstests, Digtaltests & klassische Tests

Schwangerschaftstest: Frühtests, Expresstests, Digtaltests & klassische Tests
Bilderstrecke starten (9 Bilder)

Also, wenn ihr mit Sicherheit wissen wollt, ob ihr schwanger seid, dann macht einen Test bzw. können auch unsere Fragen über häufige Symptome erste Hinweise geben:

Bin ich schwanger? Mach unseren Test!

Bildquelle: Getty Images/PeopleImages

Hat dir "Schwangerschaft testen mit Hausmitteln? Warum ihr besser einem Schwanger­schafttest vertraut" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.