Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schwangerschaftsanzeichen: 21 typische erste Schwangerschaftssymptome

Zeichensprache

Schwangerschaftsanzeichen: 21 typische erste Schwangerschaftssymptome

Bin ich echt schwanger? Diese Frage stellen sich viele Frauen – mit oder ohne Kinderwunsch. Frauen, die Angst haben, dass ihre Verhütung versagt, sorgen sich um mögliche Schwangerschaftsymptome, während Frauen mit Kinderwunsch sehnlichst in ihren Körper hineinspüren, um kleinste Veränderungen als Anzeichen einer Schwangerschaft zu feiern. Gerade in den ersten Schwangerschaftswoche zwischen Befruchtung und ausbleibender Regel, ist es schwer, erste Schwangerschaftsanzeichen zu erkennen. Wir verraten dir, was unsichere, wahrscheinliche und sichere Schwangerschaftssymptome sind!

Was sind Schwangerschaftsanzeichen?

Kommt es beim oder nach dem Sex – eine reife Eizelle ist ab dem Eisprung ca. 24 befruchtbar – zu einer Befruchtung der Eizelle, ist das der Beginn einer Schwangerschaft. In der Regel bekommen Frauen von dieser Verschmelzung und dem damit entstandenen neuen Leben noch nichts mit. Es gibt aber auch Frauen, die sich sicher sind, dass sie den Moment der Befruchtung spüren konnten.

Eine erfolgreiche Befruchtung ist die Voraussetzung, dass erste Schwangerschaftsanzeichen auftauchen können, auch wenn diese meistens nicht unmittelbar auftreten. Erst ab der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter produziert der weibliche Körper das Schwangerschaftshormon HCG. Der HCG-Wert steigt kontinuierlich an und kann ab einem bestimmten Schwellenwert von handelsüblichen Schwangerschaftstests erfasst werden. HCG ist für viele Prozesse rund um die Schwangerschaft verantwortlich und hat einen großen Anteil an den Schwangerschaftssymptomen, die wir zu Beginn unserer Schwangerschaft spüren.

Wann kann ich die ersten Schwangerschaftsanzeichen spüren?

Medizinisch betrachtet, sind die ersten Schwangerschaftsanzeichen frühestens ab dem bis zehnten Tag nach dem Eisprung (ca. 4. SSW) ab der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter spürbar, wenn der Körper mit der Produktion des Schwangerschaftshormons HCG beginnt.

Wer wann welche Schwangerschaftssymptome spürt, ist von Frau zu Frau ganz unterschiedlich. Die einen sind sich sicher bereits ab der Befruchtung deutliche Anzeichen einer Schwangerschaft zu bemerken, während andere viele Wochen nichts von ihrer Schwangerschaft ahnen. Das ist zum einen von der Höhe des HCG-Wertes abhängig, der nicht bei allen Frauen gleich hoch ist, und zum anderen auch von der eigenen körperlichen Wahrnehmung. Manche Frauen haben ein sehr feines Körpergefühl und spüren feinste Veränderungen, die als erste Schwangerschaftsanzeichen gedeutet werden können. Andere haben vielleicht die gleichen Schwangerschaftssymptome, nehmen sie aber nicht als solche wahr. Besonders wenn man nicht erwartet schwanger zu sein, gehen erste Schwangerschaftsanzeichen oft unbemerkt an einem vorbei.

Hinzu kommt, dass viele frühe Anzeichen einer Schwangerschaft den Symptomen vor der Periode bzw. denen von PMS ähneln, sodass vor dem Ausbleiben der Menstruation und einem positiven Schwangerschaftstest jedes Anzeichen nur eine Mutmaßung ist.

Welche Schwangerschaftsanzeichen gibt es?

Die Range der Schwangerschaftsanzeichen ist sehr breit und geht von der klassischen (Morgen-)Übelkeit bis hin zu diffusem Ziehen im Unterleib. Schwangerschaftsanzeichen ändern sich auf im Verlauf einer Schwangerschaft, können zeitweise wieder verschwinden oder eben auch gar nicht vorhanden bzw. wahrnehmbar sein.

Schwangerschaftssymptome werden in unsichere, wahrscheinliche und sichere Schwangerschaftsanzeichen unterteilt. Denn so manches Anzeichen einer Schwangerschaft stellt sich am Ende doch nur als PMS mit Regelschmerzen heraus – viele Mamas mit Kinderwunsch können ein (Klage-)Lied davon singen!

Schwangerschaftsanzeichen: 17 typische Symptome

Schwangerschaftsanzeichen: 17 typische Symptome
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Unsichere Schwangerschaftszeichen: Welche frühen Symptome deuten auf eine Schwangerschaft hin?

Ganz zu Beginn der Schwangerschaft zwischen Befruchtung und Einnistung können erste Schwangerschaftsanzeichen auftauchen, müssen aber nicht. Außerdem handelt es sich bei den unsicheren Schwangerschaftsanzeichen um Symptome, die auch einen anderen Hintergrund haben können, wie zum Beispiel PMS, ein Magen-Darm-Virus oder Stress. Eine genaue Bestätigung für diese Symptome gibt es nicht. Eine Faustregel sagt jedoch, je mehr dieser unsicheren Anzeichen man an sich bemerkt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie wirklich von einer Schwangerschaft herrühren. Sie sind aber auch keinen Fall eine Bestätigung für eine Schwangeschaft. Folgende Symptome gehören zu den unsicheren Schwangerschaftsanzeichen:

Wahrscheinliche Schwangerschaftsanzeichen: Die Anzeichen sind typisch für eine Schwangerschaft

Die nächste Stufe der Schwangerschaftsanzeichen sind schon etwas deutlicher und lassen eine Schwangerschaft wahrscheinlich erscheinen. Aber auch sie sind noch keine Garantie schwanger zu sein. Auch hier gilt: Je mehr Symptome gemeinsam auftreten, desto mehr stehen die Zeichen auf Baby.

  1. Periode bleibt aus
  2. Positiver Schwangerschaftstest
  3. Wachsende Brüste
  4. Verdunklung der Brustwarzen
  5. Veränderung der Gebärmutter

Einige der Zeichen lesen sich doch wie sichere Schwangerschaftssymptome, oder? Auf den ersten Blick ja, aber das Ausbleiben der Periode kann auch andere Ursachen wie Stress, etc. haben.

Sichere Schwangerschaftsanzeichen: Gratulation, du bist schwanger!

Die ganz sicheren Schwangerschaftsanzeichen kann dir nur deine Frauenärztin bzw. eine Hebamme liefern. Wenn diese Anzeichen einer Schwangerschaft festgestellt werden, gibt es keine Unsicherheit mehr: Du bist schwanger!

  1. Hörbare Herztöne des Babys
  2. Nachweis des Embryos beim Ultraschall
  3. Tastbare Körperteile und spürbare Bewegungen des Kindes – erst ab ungefähr der 18. SSW möglich

Wann treten welche Schwangerschaftssymptome auf?

Einige spüren schon früh die ersten Schwangerschaftsanzeichen, während andere erst später oder gar keine Anzeichen für eine Schwangerschaft wahrnehmen. Die ersten Schwangerschaftsanzeichen können frühesten mit der Befruchtung auftauchen, in der Regel aber erst mit der Einnistung und dem Anstieg des HCG-Hormons.

Die meisten werdenden Mama erzählen, dass sie bereits vor dem Ausbleiben der Periode erste Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit, Spannung in den Brüsten, empfindliche Brustwarzen und Unterleibsziehen gespürt haben. Da diese vier Symptome aber auch oft mit PMS und der Periode einhergehen, können sie nur rückwirkend bestätigen, ob es sich tatsächlich um erste Schwangerschaftsanzeichen gehandelt hat.

Ab dem ausbleiben der Periode bis zum Ende des ersten Trimesters kommen die meisten werdenden Mütter in den “Genuss” der aufgezählten Schwangerschaftsanzeichen – in vielen Fällen machen sich viele oder alle gleichzeitig bemerkbar. Die Intensität, gerade bei Übelkeit und Brustveränderung, sind dabei aber sehr individuell.

Welche Schwangerschaftssymptome in welche SSW üblich sind, liest du in unserem Schwangerschaftskalender:

Warum verändern sich Schwangerschaftsanzeichen?

Viele Schwangerschaftsanzeichen sind von der Menge bestimmter Hormone abhängig, die durch die Blutbahnen von Schwangeren fluten. Nicht jede Schwangere hat gleich viel von diesen Hormonen, bzw. reagiert gleich empfindlich auf deren Wirken. Auch verändert sich die Zusammensetzung und Höhe der Hormone im Verlauf der Schwangerschaft und damit auch die Schwangerschaftssymptome. Vor allem bei der Schwangerschaftsübelkeit sind viele Frauen über die Tatsache glücklich, denn in den meisten Fällen verschwindet das Unwohlsein mit Ende des ersten Trimesters wieder.

Wenn du unsicher bist oder dir Sorgen machst, weil du gar keine, ungewöhnliche oder sehr starke Schwangerschaftssymptome an dir spürst, dann mach am besten einen Termin bei deiner Frauenärztin.

Trotz erster Schwangerschaftsanzeichen leider nicht schwanger? Mach unseren Test:

Bin ich zu verkrampft, um schwanger zu werden?
Bildquelle: Getty Images/ Photoboyko

Hat Dir "Schwangerschaftsanzeichen: 21 typische erste Schwangerschaftssymptome" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich