Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schwangerschaftsfrühtest: Ab wann kann man ihn verwenden und ist er sicher?

Schwangerschaftsfrühtest: Ab wann kann man ihn verwenden und ist er sicher?

Na, ungeduldig?

Wer ein Baby plant, möchte verständlicherweise so schnell wie möglich wissen, ob es geklappt hat. Ein Schwangerschaftsfrühtest muss her! Aber ab wann kann man ihn benutzen und kann man sich auf das Ergebnis verlassen? Wir haben alle Fakten zu Frühtests für euch.

Es soll ja Frauen geben, die passen einmal nicht auf und werden – schwupps! – einfach so schwanger. Aber sind wir mal ehrlich: Der Großteil von uns, der plant generalstabsmäßig schwanger zu werden, besonders ab einem bestimmten Alter. Der führt Zykluskalender per App, kennt seine fruchtbaren Tage, benutzt vielleicht Ovulationstests und möchte natürlich so schnell wie möglich wissen: "Hat es diesen Monat geklappt?"

Wann kann man einen Schwangerschaftsfrühtest anwenden?

Je sehnlicher man sich ein Baby wünscht, desto länger können sich die Tage zwischen dem Eisprung und dem erhofften Ausbleiben der Regel anfühlen. Um die Wartezeit bis zur Gewissheit zu verkürzen, eignen sich sogenannte Frühtests, die schon bis zu fünf Tage vorher anschlagen können. Das heißt, ihr könnt fünf Tage vor dem ersten Tag eurer nächsten Periode schon ein Testergebnis erhalten.

Wenn ihr die Schwangerschaft nicht geplant habt, kann ein Frühtest ebenfalls erste Gewissheit geben. Hier ist es aber umso wichtiger, ein negatives Ergebnis mit einem Schwangerschaftstest oder einem Arztbesuch zu bestätigen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Schwangerschaftsfrühtest und einem normalen Schwangerschaftstest?

Ein Schwangerschaftsfrühtest ist sensibler als ein regulärer Schwangerschaftstest. Beide funktionieren, indem sie den Gehalt des Schwangerschaftshormons HCG (humanes Choriongonadotropin) im Urin messen. Der Frühtest reagiert allerdings schon auf kleinste Mengen davon.

Für dich zur Info: Bist du schwanger, verdoppelt sich der HCG-Gehalt im Körper alle zwei bis drei Tage, bis du die zwölfte Schwangerschaftswoche erreicht hast. Tipp: Unbedingt den ersten Morgenurin fürs Testen verwenden. Dann ist die HCG-Konzentration am höchsten.

Worauf muss ich beim Kauf eines Schwangerschaftsfrühtests achten?

Die Auswahl an Schwangerschaftsfrühtests (auf der Packung oft auch: Frühschwangerschaftstest), die man in Drogeriemärkten, Apotheken oder online kaufen kann, ist riesig. Wo du dir deinen besorgst, ist egal, Hauptsache du achtest auf eine hohe Empfindlichkeit. Entscheidend ist eine möglichst niedrige mlU/ml-Zahl (milli International Units pro Milliliter), die du auf der Verpackung findest.

Kaufkriterien für Schwangerschaftsfrühtests

  • Zuverlässigkeit: Die besten Schwangerschaftsfrühtests erkennen HCG ab 10 mIU/ml. Ein normaler Schwangerschaftstest schlägt ab einem HCG-Spiegel von 25 mIU/ml an.
  • Verfallsdatum: Check immer das Verfallsdatum auf der Packung. Ein abgelaufener Test ist bestenfalls unzuverlässig, schlimmstenfalls unbrauchbar.
  • Packungsgröße: Frühschwangerschaftstests sind in der Großpackung günstiger. Willst du häufiger testen, ist ein 10er-Pack ideal.
  • Anzeige: Tests mit digitaler Anzeige sind teurer. Natürlich ist es toll, einen Smiley oder gar die Schwangerschaftswoche bei einem positiven Test zu sehen. Und sie eignen sich auch perfekt für ein tolles Foto! Einfacher abzulesen sind sie aber nicht immer, auch hier kann die Anzeige unklar sein.
  • Kombipackungen: Praktisch sind auch Packungen, die Frühtests und reguläre Tests enthalten. So kannst du einen positiven Test nach dem Ausbleiben der Periode noch einmal bestätigen.

Beliebte Frühtests

Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung, Über 99 % zuverlässig, 2 Tests
Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung, Über 99 % zuverlässig, 2 Tests
TESTAmed® DIAGNOSTICS Schwangerschaftsfrühtest Vorteilspack mit 2 Stück
TESTAmed® DIAGNOSTICS Schwangerschaftsfrühtest Vorteilspack mit 2 Stück

Frühtests im Vorteilspack

Clearblue Frühe Erkennung Schwangerschafts-Frühtest 2 Stück + 5 Schwangerschaftstests
Clearblue Frühe Erkennung Schwangerschafts-Frühtest 2 Stück + 5 Schwangerschaftstests
Easy@Home 20 Schwangerschaftstest Streifen Frühtest Schnelltest 10 miu/ml
Easy@Home 20 Schwangerschaftstest Streifen Frühtest Schnelltest 10 miu/ml

Frühtest mit Wochenanzeige

Clearblue Schwangerschaftsfrühtest mit Wochenbestimmung
Clearblue Schwangerschaftsfrühtest mit Wochenbestimmung

Kann ich mich auf das Ergebnis des Schwangerschaftsfrühtests verlassen?

Positiv ist positiv! Wenn also zwei Linien auf dem Schwangerschaftsfrühtest zu sehen sind, dann darfst du dich freuen. Ist das Ergebnis negativ, ist die Sache nicht ganz so eindeutig. Es kann sein, dass die HCG-Konzentration im Urin einfach noch nicht ausreicht, damit der Test positiv ausfällt. In diesem Fall solltest du den Test ein paar Tage später, am besten nach Ausbleiben der Periode, wiederholen, um sicher gehen zu können.

Wichtig zu wissen: Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt ist vor dem Ausbleiben der ersten Regel am größten, auch wenn der Frühtest schon positiv war. So frühe Fehlgeburten vor der Einnistung werden von den meisten Frauen als ihre Periode wahrgenommen, weil ein gewöhnlicher Schwangerschaftstest zu dem Zeitpunkt noch gar nicht anschlägt. Aber: Ab dem Ausbleiben der Periode sinkt das Risiko schon auf 10 bis 15 Prozent.

Ist ein Schwangerschaftsfrühtest empfehlenswert?

Das muss natürlich jeder selbst wissen. Frühtests sind eine tolle Möglichkeit, die Wartezeit zu überbrücken und schon so früh wie möglich erste Gewissheit zu haben. Was allerdings dagegen spricht: Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas mit der befruchteten Eizelle schief geht, ist in der Zeit der Einnistung am höchsten. Das bedeutet: Vielleicht ist der Schwangerschaftsfrühtest zwar positiv, die Eizelle geht aber trotzdem mit der Regelblutung wieder ab. Dann ist die Enttäuschung natürlich umso größer.

Wer auf jeden Fall auf einen Schwangerschaftsfrühtest verzichten sollte, sind Paare, die versuchen, durch künstliche Befruchtung schwanger zu werden. Warum? Weil zur Eizellenreifung in diesem Fall oft Medikamente gegeben werden, die HCG enthalten. Das Ergebnis des Schwangerschaftsfrühstest wäre dann fälschlicherweise positiv. Deshalb wird bei einer Kinderwunschbehandlung etwa zwei Wochen nach dem Einsetzen der Eizellen eine mögliche Schwangerschaft durch einen Bluttest geprüft.

Um die lange Wartezeit, bis ihr endlich testen könnt, zu überbrücken: Findet die Dinge heraus, die uns vor der Schwangerschaft keiner sagen will:

Vielleicht hat es auch schon geklappt? Checke dich auf erste Schwangerschaftsanzeichen mit unserem Schwangerschaftstest:

Bin ich schwanger? Mach unseren Test!

Bildquelle: Getty Images/Vera_Petrunina

Na, hat dir "Schwangerschaftsfrühtest: Ab wann kann man ihn verwenden und ist er sicher?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Meine Empfehlung für dich

Galerien
Lies auch
Teste dich