Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Gelber Ausfluss: Diese Bedeutung kann er haben

Gelber Ausfluss: Diese Bedeutung kann er haben

Anders als sonst

Wenn sich dein Ausfluss gelb verfärbt, kann das unterschiedliche Bedeutungen haben. Verschiedene Gründe für gelben Ausfluss und wie du am besten reagierst.

Wieso haben Frauen Ausfluss?

Ausfluss ist erstmal eine vollkommen normale Körperfunktion und tritt bereits ab der Pubertät immer wieder auf – mal ganz leicht und mal etwas stärker. Er ist sogar total gut und wichtig, denn er dient der Selbstreinigung und kann Krankheitserreger und Co. abwehren. Durch die Hormonschwankungen innerhalb des Zyklus kann er sich auch mal verändern. Solange der Ausfluss aber klar bis milchig-weiß aussieht und nicht streng riecht, brauchst du dir aber keine Gedanken zu machen. Verfärbt sich der Ausfluss jedoch, kann das ein Warnsignal des Körpers sein.

Was bedeutet gelber Ausfluss? Gründe für verfärbten Ausfluss

Wenn dein Ausfluss eine gelbliche oder grün-gelbliche Färbung annimmt, dann kann das verschiedene Bedeutungen haben. Das Wichtigste: Wenn er dir Sorgen bereitet oder sogar in Kombination mit einem Brennen oder anderen Schmerzen auftritt, solltest du unbedingt deine Frauenärztin oder deinen Frauenarzt um Rat fragen. Wir können lediglich einen Überblick über die häufigsten Ursachen geben, die genauen Ursachen sind aber bei jeder Frau individuell.

In der Regel deutet gelber Ausfluss darauf hin, dass eine Immunreaktion gegen einen Erreger in deinem Körper stattfindet. Er wird meistens durch eine Ansammlung von Leukozyten an der infizierten Körperstelle erzeugt. Erreger können beispielsweise Chlamydien, Tripper oder Trichomonaden sein. Eindeutiger auf eine Infektion weisen zusätzliche Symptome wie beispielsweise ein Brennen beim Wasserlassen hin. Ist das der Fall, wende dich unbedingt an deine Ärztin oder deinen Arzt.

Dass sich der Ausfluss gelb färbt, kann aber insgesamt verschiedene Gründe haben. Vor allem der Zeitpunkt, an dem der Ausfluss sich verfärbt, ist entscheidend.

Gelber Ausfluss vor oder nach der Periode

Wenn dein Ausfluss sich kurz vor bzw. kurz nach deiner Regelblutung gelb färbt und keine zusätzlichen Symptome wie ein Brennen oder ein unangenehmer Geruch auftreten, könnte Färbung durch ein wenig (Rest-)Blut entstehen, das sich in deinen normalen Ausfluss hineinmischt. In diesem Fall brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Was bedeutet gelber Ausfluss in der Schwangerschaft?

Wenn sich dein Ausfluss in der Schwangerschaft gelb färbt, ist Vorsicht geboten. Der gelbe Ausfluss könnte auf Infektionen wie beispielsweise eine Vaginose oder einen Hefepilzbefall hindeuten. Ist dies der Fall, muss das unbedingt behandelt werden. Kläre den verfärbten Ausfluss also mit deiner Ärztin oder deinem Arzt ab.

So erkennt ihr gelben Ausfluss am besten

Je nachdem, welche Farbe euer Slip hat, ist es manchmal gar nicht so leicht, die Farbe des Ausflusses richtig zu identifizieren. Wenn ihr die Vermutung habt, dass sich euer Ausfluss verfärbt hat, bietet es sich an, eine Binde zu tragen. Auf dem weißen Untergrund könnt ihr die Farbe am besten erkennen.

Verhütungsquiz: Wie gut kennst du dich mit Spirale, Pille, Kondom & Co. aus?

Quellen: Always, Frauenärzte im Netz

Bildquelle: Getty Images/Adene Sanchez
Galerien
Lies auch
Teste dich