Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schwangerschaft
  3. Untersuchungen
  4. Harmony Test: Alles über Kosten, Ablauf, Vorteile und Risiken

Früherkennung

Harmony Test: Alles über Kosten, Ablauf, Vorteile und Risiken

Blut abnehmen für den Harmony Test
Blut abnehmen für den Harmony Test (© Getty Images/ bluecinema)

Der Harmony Test bietet die Möglichkeit, bereits in der Frühschwangerschaft chromosomale Anomalien – wie zum Beispiel das Down-Syndrom – mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit erkennen zu können. Eine hundertprozentige Sicherheit kann jedoch auch er nicht gewährleisten.

Was ist der Harmony Test eigentlich genau?

Der Harmony Test gehört zu den so genannten nicht invasiven pränatalen Bluttests. Das bedeutet, dass weder in den Körper des Babys noch des der Mutter eingegriffen wird (wie etwas bei einer Fruchtwasseruntersuchung), was die Untersuchung an sich risikolos macht. Der Schwangeren wird Blut abgenommen, welches wiederum im Labor auf Spuren der kindlichen DNA untersucht wird. 

Anzeige

Was wird beim Harmony Test untersucht?

Nach der Auswertung der DNA-Schnipsel können mit hoher Wahrscheinlichkeit die folgenden drei Trisomien ausgeschlossen werden:

Auch weitere Abweichungen von der normalen Anzahl von Geschlechtschromosomen können erkannt werden.

Wie hoch sind die Kosten für den Harmony Test?

Je nachdem, was genau ihr bei dem Harmony-Test untersuchen lassen möchtet, kommen unterschiedlich hohe Kosten auf euch zu.

Test auf Trisomie 21

ca. 169 €*

Test auf Trisomie 21, 18, 13

ca. 199 €*

Weitere Bestimmungen von X/Y-chromosomale Störungen

+ ca. 69 €*

Geschlechtsbestimmung

+ ca. 19 €*

* Stand 10/2023

Euer Arzt bzw. eure Ärztin können darüber hinaus noch Kosten für die Beratung und die Blutabnahme erheben – am besten informiert ihr euch darüber vorab.

Wird der Harmony Test von der Krankenkasse bezahlt?

Einige Nicht-Invasiven-Pränatalen-Tests mittels einer Blutuntersuchung (NIPT), so auch der Harmony Test, werden seit dem 01.07.2022 unter bestimmten Bedingungen von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Bei Fragen dazu wendet ihr euch am besten an eure Gynäkolgin oder euren Gynäkologen.

Ab wann kann der Harmony Test durchgeführt werden?

Der Harmony-Test kann frühestens ab der vollendeten 10. Schwangerschaftswoche gemacht werden. Zuvor müsst ihr euch einer eingehenden genetischen Beratung durch euren Frauenarzt bzw. eure Frauenärztin unterziehen. Früher kann der Test nicht durchgeführt werden, denn dann reicht die Menge an kindlichem Erbgut im mütterlichen Blut noch nicht für eine Analyse aus.

Anzeige

In der Schwangerschaft passieren jede Menge kuriose Dinge in unserem Körper. Im Video zeigen wir euch die 5 verrücktesten:

Schwangerschaft: 5 kuriose Fakten zeigen, was in eurem Körper passiert
Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft Abonniere uns
auf YouTube

Wie lange beträgt die Wartezeit auf das Testergebnis?

Ihr müsst nicht sehr lange warten, bis ihr das Ergebnis des Harmony Tests in den Händen haltet. Normalerweise liegt es innerhalb von drei Werktagen bis zu einer Woche vor.

Ist das Ergebnis des Harmony-Tests einhundert Prozent sicher?

Wenn ihr einen Harmony-Test machen möchtet, weil ihr einhundert Prozent sicher sein wollt, dass euer Kind beispielsweise nicht am Down-Syndrom erkrankt ist, solltet ihr euch vor Augen führen, dass auch dieser Text keine einhunderprozentige Sicherheit garantieren kann. Der Harmony-Test ist zwar eine sehr sichere Methode, um gewisse Behinderungen zu erkennen (vor allem in Kombination mit einer Feindiagnostik per Ultraschall). 

Falsch-positive und falsch-negative Ergebisse

Trotzdem kommen, wenn auch ganz selten, falsch-positive und auch falsch-negative Ergebnisse vor. Bei einem falsch-positiven Ergebnis spricht zum Beispiel alles für ein vorliegen des Down-Syndroms, obwohl dies nicht der Fall ist. Beim falsch-negativen Ergebnis verhält es sich genau andersherum.

Anzeige

Zur Absicherung nach einem positiven Harmony-Test empfehlen Ärzte und Ärztinnen dann meistens eine invasive Fruchtwasseruntersuchung, die wiederum einhundertprozentige Sicherheit bietet, aber auch das Risiko einer Fehlgeburt mit sich bringt.

Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, sich vor der Entscheidung für einen Harmony-Test oder ähnliche pränatale Bluttests genau zu überlegen, wie man mit welchem Ergebnis umgehen möchte. Dafür ist es wichtig, eine eingehende Beratung durch euren Frauenarzt, eure Frauenärztin oder durch PränataldiagnostikerInnen in Anspruch zu nehmen.

Die Ratschläge und Informationen in diesem Artikel ersetzen keine medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Bitte wendet euch bei gesundheitlichen Fragen und Beschwerden an eure ÄrztInnen, Hebammen oder ApothekerInnen, damit sie euch individuell weiterhelfen können.

Anzeige

Quellen: Gemeinsamer Bundesausschuss, Zentrum für Humangenetik Tübingen, Kassenärztliche Bundesvereinigung, netdoktor.de, onmeda.de

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Hat dir "Harmony Test: Alles über Kosten, Ablauf, Vorteile und Risiken" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.