Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Erkältungsmittel bei Stiftung Warentest: Diese Medikamente helfen rezeptfrei & günstig

Erkältungsmittel bei Stiftung Warentest: Diese Medikamente helfen rezeptfrei & günstig

Testsieger

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Winterzeit ist Erkältungszeit. Welche rezeptfreien Erkältungsmittel wirklich helfen, hat Stiftung Warentest überprüft. Das sind die wichtigsten Ergebnisse.

Sie erwischt fast Jeden von Zeit zu Zeit: eine fiese Erkältung mit den typischen Symptomen wie Halsschmerzen, Heiserkeit, Husten, Schnupfen oder Gliederschmerzen. Momentan kann man sich außerdem nicht sicher sein, ob einen nur ein normales Erkältungsvirus lahmlegt oder ob man an Covid-19 erkrankt ist. Denn auch das neuartige Corona-Virus kommt oft mit Grippe- oder Erkältungssymptomen daher.

Dieser Artikel hilft euch, eine erste Einschätzung zu tätigen:

Egal, ob Erkältung oder eine leicht ausgeprägte Covid-19-Erkrankung: Es gibt Erkältungsmittel, die ihr rezeptfrei kaufen könnt und die euch helfen. Sie können die Erkrankung zwar nicht beenden, lindern aber deutlich die Beschwerden. Solche Medikamente gibt es auf dem Markt zuhauf, sie können sowohl in (Online-)Apotheken, Drogerien oder auch in Onlineshops erworben werden.

Da solche Erkältungsmittel ganz schön teuer sein können, empfiehlt es sich, vor dem Kauf genauer hin zuschauen. Jetzt hilft Stiftung Warentest dabei eine Vorauswahl zu treffen: Die Verbraucherschutzorganisation veröffentlichte in ihrer Ausgabe 01/2021 einen Artikel, der "50 günstige Mittel für eine schonende Behandlung" vorstellt.

Wir verraten euch die preiswertesten, aber trotzdem wirksamen Präparate bei den verschiedenen Erkältungsbeschwerden. Und sagen euch außerdem, ob sie für die Einnahme in der Schwangerschaft grundsätzlich geeignet sind.

Bitte keine Kombi-Erkältungsmittel für unterschiedliche Beschwerden

Eins noch vorweg: Stiftung Warentest rät klar von Kombipräparaten, wie zum Beispiel "Grippostad C" oder "Wick Medinait", ab. Da sie jeweils mit mehreren Wirkstoffen arbeiten, wird der Körper ganz schön belastet. Sie empfiehlt stattdessen jedes Symptom einzeln und gezielt mit Erkältungsmitteln zu behandeln. Da meistens die Symptome nicht gleichzeitig, sondern nacheinander auftauchen, macht das mehr Sinn.

Rezeptfreie und preiswerte Erkältungsmittel gegen Schnupfen

Macht die Nase dicht, hilft oft nur noch Nasenspray. Bildquelle: Guido Mieth / Getty Images

Das empfiehlt Stiftung Warentest

Wenn die Nase dicht macht, helfen oft nur noch Nasensprays, um den Schleimhäuten beim Abschwellen zu helfen. Besonders effektiv: Präparate mit den Wirkstoffen Xylometazolin und Oxymetazolin. Aber Achtung: Diese sollten laut Stiftung Warentest nur maximal sieben Tage am Stück genutzt werden: "Die Nase gewöhnt sich sonst daran."

Nasensprays mit Salzlösungen, im besten Fall ohne Konservierungsstoffe, dürfen zwar länger verwendet werden, pflegen allerdings die Nase mehr, als dass sie einen abschwellenden Effekt hätten.

Achtung: In der Schwangerschaft sollten wenn möglich ausschließlich Nasensprays mit Salzlösung verwendet werden.

Das sind die besten und günstigsten Medikamente

Das günstigste Nasenspray mit Xylometazolin, dem Stiftung Warentest Wirksamkeit bescheinigt, ist "Sine AL".

Hier "Sine AL" bestellen:

Nasenspray sine AL 1 mg/ml, 15 ml
Nasenspray sine AL 1 mg/ml, 15 ml

Bei den Nasensprays mit Oxymetazolin hat es "Nasivin" ganz nach oben auf die Empfehlungsliste geschafft.

Hier "Nasivin" kaufen:

Nasivin Nasenspray, 10 ml Lösung
Nasivin Nasenspray, 10 ml Lösung

Empfehlung bei den Nasensprays mit isotonischer Salzlösung: Das konservierungsmittelfreie "Abtei Meersalz Nasenspray".

Hier "Abtei Meersalz Nasenspray" bestellen:

Abtei Meersalz Nasenspray, 20 ml
Abtei Meersalz Nasenspray, 20 ml

Rezeptfreie und preiswerte Erkältungsmittel gegen Halsschmerzen

Für leichte Halsschmerzen empfiehlt Stiftung Warentest das Lutschen von Pastillen mit Emser Salz. Bildquelle: Kittiphan Teerawattanakul / EyeEm / Getty Images

Das empfiehlt Stiftung Warentest

Bei Halsschmerzen rät Stiftung Warentest zu Pastillen mit Emser Salz, die beim Lutschen den Rachen befeuchten. Sind die Schmerzen ausgeprägt, könne auch zu Medikamenten mit den Wirkstoffen Ambroxol und Lidocain gegriffen werden. Sie sollen lokal den Schmerz betäuben.

Diese werden aber von der Verbraucherschutzorganisation als nur "mit Einschränkung geeignet" eingeschätzt, da die Wirksamkeit nicht ausreichend belegt ist. Werdende Mütter sollten ganz auf betäubende Wirkstoffe verzichten.

Das sind die besten und günstigsten Medikamente

Als preisgünstigstes, empfohlenes Mittel mit dem Wirkstoff Emser Salz, rät Stiftung Warentest zu den beliebten "Emser Pastillen mit Menthol".

Hier "Emser Pastillen" ordern:

Emser Pastillen mit Menthol – zuckerfrei – 30 St.
Emser Pastillen mit Menthol – zuckerfrei – 30 St.

Halsschmerztabletten mit dem Wirkstoff Lidocain, die Stiftung Warentest in Sachen Preis und Nutzen empfehlen kann, sind zum Beispiel die "Trachilid Lutschtabletten".

Hier "Trachilid" bestellen:

TRACHILID Halsschmerztabletten Lutschtabletten 20 St
TRACHILID Halsschmerztabletten Lutschtabletten 20 St

Unter den Halstabletten mit Ambroxol listet die Stiftung "Mucoangin" in den Geschmacksrichtungen Minze und Waldbeere bei ihren Empfehlungen auf.

Hier "Mucoangin" kaufen:

Mucoangin Minze, 18 St
Mucoangin Minze, 18 St

Rezeptfreie und preiswerte Erkältungsmittel gegen Fieber und Schmerzen

Wirkstoffe wie Paracetamol, Ibuprofen und ASS helfen gegen Fieber und Schmerzen. Bildquelle: Guido Mieth / Getty Images

Das empfiehlt Stiftung Warentest

Gegen leichte und mäßig starke Schmerzen sowie Fieber helfen verschiedene Wirkstoffe. Auf dem Markt gibt es frei verkäuflich Präparate mit Paracetamol, Ibuprofen oder Acetylsalicylsäure (ASS). Stiftung Warentest betont, dass es wichtig sei, "die Dosierungshinweise einzuhalten". Außerdem vertrage nicht jede*r jedes Mittel.

Werdende Mamas aufgepasst: In der Schwangerschaft sollten solche Schmerzmittel nur wenn unbedingt nötig eingenommen werden. Ibuprofen darf nur im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel konsumiert werden.

Das sind die besten und günstigsten Medikamente

Als günstigstes Präparat mit Ibuprofen empfiehlt Stiftung Warentest "Ibutop".

Hier "Ibutop" bestellen:

ibutop 400 mg Schmerztabletten Filmtabletten, 20 St
ibutop 400 mg Schmerztabletten Filmtabletten, 20 St

Bei den Paracetamol-Medikamenten steht "Paracetamol 500-1 A Pharma" oben auf der Empfehlungsliste.

Hier "Paracetamol 500-1 A Pharma" ordern:

Paracetamol 500-1 A Pharma, 20 St. Tabletten
Paracetamol 500-1 A Pharma, 20 St. Tabletten

Und bei den Schmerzstillern mit Acetylsalicylsäure sind es die "ASS 500-1A Pharma", die besonders günstig sind und überzeugen konnten.

Hier "ASS 500-1 A Pharma" kaufen:

ASS 500-1 A Pharma, 100 St. Tabletten
ASS 500-1 A Pharma, 100 St. Tabletten

Rezeptfreie und preiswerte Erkältungsmittel gegen Husten

Bei den Hustenmedikamenten wird zwischen Hustenstillern und Hustenlösern unterschieden. Bildquelle: Science Photo Library / Getty Images

Das empfiehlt Stiftung Warentest

Wichtig für alle, die von Husten gequält werden: Man muss bei den Medikamenten zwischen Hustenstillern und Hustenlösern unterscheiden.

Um fiesen Reizhusten zu lindern sind Hustenstiller mit dem Wirkstoff Dextromethorphan zu empfehlen. Wer lieber auf eine pflanzliche Alternative zurückgreifen will, der kann zu Produkten mit Spitzwegerich greifen. Allerdings ist für diese eine Wirksamkeit laut Stiftung Warentest noch nicht ausreichend belegt.

Erst wenn sich Schleim von den Bronchien zu lösen beginnt, kommen Hustenlöser ins Spiel. Die Verbraucherschutzorganisation weist aber darauf hin, dass es in dieser Kategorie noch keine Erkältungsmittel gibt, die von ihr uneingeschränkt empfohlen werden kann. Das liegt daran, dass ihre Wirkung noch besser bewiesen werden müsste. Die Hustenstiller, die es im Handel gibt, arbeiten mit den Wirkstoffen Acetylzystein, Ambroxol, Efeu und Thymian.

Vorsicht! In der Schwangerschaft sind nur Hustensäfte auf pflanzlicher Basis erlaubt, die aus Eibischwurzel, Thymian oder Efeu gewonnen werden. Bei starker Schleimbildung sind Medikamente mit Acetylcystein für eine kurze Zeit erlaubt, allerdings erst ab dem zweiten Trimester. Natürlich muss man bei allen Produkten darauf achten, dass kein Alkohol enthalten ist.

Das sind die besten und günstigsten Medikamente

Hustenstiller

Das günstigste Hustenstiller-Präparat, das Stiftung Warentest empfehlen kann, sind die "Ratiopharm Hustenstiller"-Kapseln, die mit dem Wirkstoff Dextromethorphan arbeiten.

Hier "Ratiopharm Hustenstiller" bestellen:

Hustenstiller-ratiopharm, 10 St. Kapseln
Hustenstiller-ratiopharm, 10 St. Kapseln

Mit Spitzwegerich-Extrakt stillt der "tetesept Hustensaft Bronchial-aktiv" hartnäckigen Reizhusten.

Hier "tetesept Hustensaft" ordern:

tetesept Spitzwegerich Husten Saft ohne Alkohol
tetesept Spitzwegerich Husten Saft ohne Alkohol

Hustenlöser

"Nac AL akut"-Brausetabletten sind die günstigsten, wirksamen Hustenlösern mit Acetylzystein, zu denen Stiftung Warentest rät.

Hier "Nac AL akut" kaufen:

NAC AL akut 600 mg Brausetabletten 20 St
NAC AL akut 600 mg Brausetabletten 20 St

Mit Ambroxol lösen die kostengünstigen "Ambroxol 300 Tab-1A Pharma"-Tabletten laut Stiftung Warentest wirksam den Hustenschleim.

Hier "Ambroxol 30 Tab-1A Pharma" bestellen:

AMBROXOL 30 Tab-1A Pharma Tabletten 20 St
AMBROXOL 30 Tab-1A Pharma Tabletten 20 St

Der "Bronchofit Hustensaft", der mit dem Wirkstoff Efeu arbeitet, ist auch günstig und empfehlenswert.

Hier "Bronchofit Efeu-Hustensaft" kaufen:

BRONCHOFIT Efeu-Hustensaft
BRONCHOFIT Efeu-Hustensaft

So beurteilt Stiftung Warentest Erkältungsmittel aus der Natur

Bei einer Erkältung greift jeder zu einer Tasse Tee. Bildquelle: PixelsEffect / Getty Images

1. Erkältungsbäder und -salben

Sie sind Klassiker bei Erkältungen: Salben und Bäder mit ätherischen Ölen wie Eukalyptus, Kampfer oder Menthol. Zurecht! Auch Stiftung Warentest bestätigt, dass sie das Atmen erleichtern und Schleim lösen können.

Hier Erkältungsbad kaufen:

tetesept Erkältungszeit Bad
tetesept Erkältungszeit Bad

Gleichzeitig warnt sie aber auch bestimmte Gruppen vor dem Gebrauch: Atemwegserkrankte, Asthmatiker und – Achtung!  – auch Kleinkinder unter zwei Jahren dürfen solche Erkältungsmittel nicht anwenden. Zu groß ist das Risiko für Atemnot.

2. Erkältungstees

Viele schwören auf sie: Tees sollen die Beschwerden bei einer Erkältung lindern. Tatsächlich wirken Lindenblütentee und Holunderblütentee laut Stiftung Warentest – schweißtreibend. Weidenrindentee werden schmerzlindernde Eigenschaften zugesagt. Fertig gemischte Erkältungstee hält die Verbraucherschutzorganisation allerdings für wenig wirksam. Zu gering sei die enthaltene Wirkstoffdosis. Trotzdem positiv: "Immerhin liefern sie Flüssigkeit."

Hier Lindenblütentee kaufen:

SIDROGA Lindenblütentee
SIDROGA Lindenblütentee

Für Schwangere ist bei Tees übrigens Vorsicht angesagt. Verschiedene Teesorten, die gerne bei Erkältung getrunken werden, wie zum Beispiel Salbeitee, sind nur bedingt für werdende Mütter geeignet. Welche Tees ungefährlich in der Schwangerschaft sind, erfahrt ihr hier:

3. Echinacea

Beim ersten Kratzen im Hals greifen viele zu Produkten mit Echinacea, um das Immunsystem auf Trab zu bringen. Die Experten von Stiftung Warentest halten die Extrakte vom Sonnenhut allerdings nur mit Einschränkungen geeignet. Sie warnt unter anderem davor, dass Echinacea beim empfindlichen Patienten Jucken und Hautrötungen verursachen kann. Außerdem sollte Sonnenhut erst bei Kindern ab zwölf Jahren zum Einsatz kommen.

4. Myrtol

Die beliebte Mischung aus Eukalyptus, Myrte, Zitrone und Süßorange, die man in Weichkapseln kaufen kann, soll Husten lindern und bei Nebenhöhlenentzündungen helfen. Da die Wirksamkeit aber noch nicht wirklich erwiesen ist, stuft Stiftung Warentest sie nur als "mit Einschränkung geeignet" ein.

5. Sinupret

Auf dem Markt gibt es Tabletten, Tropfen und Saft unter diesem Namen. Sie enthalten Verbene, Sauerampfer, Primel, Enzian und Holunder und sollen Nasennebenhöhlenentzündungen beenden. Die Experten von Stiftung Warentest sind allerdings der Meinung, dass nicht für jeden Bestandteil Wirksamkeit nachgewiesen werden kann. Deshalb halten sie Sinupret für "wenig geeignet".

Bildquelle: Bernd Vogel / Getty Images

Hat Dir "Erkältungsmittel bei Stiftung Warentest: Diese Medikamente helfen rezeptfrei & günstig" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Meine Empfehlung für dich

Galerien
Lies auch