Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Spartipps und Angebote
  4. femtis-CEO Marie-Louise Freesemann: "Wir wollen entwickeln, revolutionieren & aufklären"

Anzeige

femtis-CEO Marie-Louise Freesemann: "Wir wollen entwickeln, revolutionieren & aufklären"

Periodenslips sind eine nachhaltige Alternative zu Wegwerf-Hygieneprodukten. Sie schonen die Umwelt und langfristig euren Geldbeutel. Auch femtis hat es sich zur Aufgabe gemacht, das bequemste und nachhaltigste Perioden­produkt zu entwickeln und Frauen so neue Freiheiten, ohne lästige Tampons oder Binden, zu bieten. CEO Marie-Louise Freesemann erklärt, was die Periodenunterschwäsche von femtis so besonders macht.

Femtis - Marie
femtis-CEO Marie -Louise Freesemann, Bildquelle: femtis

Was ist die Mission von dir und femtis?

femtis will es allen Mädchen und Frauen ermöglichen selbstbewusst und mit Sicherheit und Komfort durch den Alltag zu gehen und dabei nachhaltig zu sein – dafür nutzen wir unsere Produkte und Kommunikations-Kanäle. Wir wollen entwickeln, innovieren und aufklären gemeinsam mit und für unsere Kundinnen. Wir legen großen Wert auf Aufklärung, Verständnis und Einfachheit für unsere Produkte und Kommunikation – für jeden erreichbar und greifbar. Wir wollen Anreize und Chancen schaffen, die es auch unseren Kundinnen von morgen ermöglichen mit unserer Marke und unseren Produkten in Kontakt zu kommen

Was macht eure Produkte besonders?

femtis bietet sichere Perioden Panties, mit denen wir Pionier für biozidfreie Menstruationsunterwäsche in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind. Die Vagina ist die sensibelste und absorptionsfähigste Stelle des weiblichen Körpers. Deshalb sind unsere Slips frei von Silberchlorid und anderen Bioziden, denn diese können Umwelt und Gesundheit gefährden – damit ist femtis der erste deutsche Periodenslip-Anbieter dieser Art und unterscheidet sich so von anderen Wettbewerbern.

Wie entwickelt ihr eure (neuen) Produkte?

Die Entwicklung neuer Produkte startet für uns mit unseren Kundinnen. Wir stehen in regelmäßigem Austausch zu Feedback und Wünschen für neue Produkte – wir hören zu und entwickeln unsere Produkte nach den Bedürfnissen unserer Kundinnen, das ist uns besonders wichtig. Dazu haben wir eine tolle Kollegin in unserem Berliner Team, die großes textiles- und Designwissen mitbringt und täglich an Schnitten, Designs und Stoffen tüftelt. Die spannendsten Ideen wählen wir dann im Team aus und setzen diese dann mit unserer Produktion um. Ein spannender neuer Launch steht bereits Mitte Juli vor der Tür.

Welches Feedback erhaltet ihr von euren Kundinnen?

Wir erhalten sehr emotionales und persönliches Feedback, welches uns sehr berührt. Gerade auch erst skeptische und unsichere Kundinnen sind oftmals so überrascht, welch positive Erfahrungen sie mit unseren Produkten machen. Das motiviert uns jeden Tag unsere Produkte und Aufklärung weiter voranzutreiben und weitere Kundinnen da draußen zu begeistern. Oftmals fehlt der Anreiz oder Kontakt mit dem Produkt, den wir für unsere Kundinnen schaffen wollen.

Es kommen immer mehr Wettbewerber auf den Markt. Wie geht ihr damit um?

Ich finde es super spannend, dass es auch andere Anbieter gibt. Viele Anbieter entwickeln das Produkt und den Markt weiter, der riesig ist mit einer diversen Zielgruppe an menstruierenden Personen, die unterschiedlichste Wünsche haben. Anbieter können diese Wünsche mit verschiedensten Produkten abdecken und dabei immer mehr über die Kategorie aufklären und begeistern.

Welches ist deine Lieblingspanty und warum?

Meine Lieblingspanty ist die Kari im Bikini-Stil. Gerade an den letzten Tagen eine super schöne Panty mit niedrigerem und sportlichem Sitz. Mir gefällt der elegante Stil mit Spitzenbund.

femtis Kari
Bildquelle: femtis

Was motiviert Dich am meisten in Deinem Job?

Ich möchte ein Teil davon sein mehr Selbstbewusstsein, Sicherheit und Zielstrebigkeit unter Frauen zu erreichen. Mit femtis motiviert mich die Herausforderung ein starkes Produkt mit einer ehrlichen und offenen Kommunikation aufzubauen und gleichzeitig zur Aufklärung rund um den weiblichen Körper maßgeblich beizutragen. Dabei sind wir heute eine kleine Firma, die aber Großes vorhat; in der jeder in unserem Team Einblick in alle Themen bekommt und mit unterstützt. Diese Bandbreite an Themen ist herausfordernd, aber motiviert mich jeden Tag aufs Neue – für unsere Kundinnen.

Nachhaltige Periodenprodukte: Die Alternativen zu Tampons und Binden Abonniere uns
auf YouTube

Perioden-Quiz: Weißt du schon ALLES über den weiblichen Zyklus und die Menstruation?

Bildquelle: Femtis

Na, hat dir "femtis-CEO Marie-Louise Freesemann: "Wir wollen entwickeln, revolutionieren & aufklären"" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: