Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Cabanossi in der Schwangerschaft: Ist der Verzehr erlaubt?

Cabanossi in der Schwangerschaft: Ist der Verzehr erlaubt?

Wurstspezialität

Cabanossi sind europaweit beliebte Würste und ein verlockender Snack für zwischendurch. Allerdings ist beim Thema „Cabanossi in der Schwangerschaft“ Vorsicht geboten.

Woraus werden Cabanossi hergestellt?

Cabanossi sind lange, dünne und schnittfeste Würstchen. Sie werden aus feingehacktem Schweine- und Rindfleisch unter Zugabe von Speck zubereitet und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Paprika verfeinert. Die Verwendung von Paprika gibt der Wurst letztendlich auch ihre schöne rote Farbe. Ein Naturdarm nimmt die Füllung auf und verleiht der Wurst schlussendlich ihre Form. Durch ihre Zubereitungsart sind sie mehrere Wochen haltbar und sowohl als Suppenbeilage, Brotbelag oder auch als Snack für zwischendurch sehr beliebt. Jäger, Wanderer und Sportler bevorzugen diese Wurst als wertvolles und unkompliziertes Proviant für unterwegs.

Darf ich Cabanossi in der Schwangerschaft essen?

Cabanossi zählen zu den schnittfesten Rohwürsten, ebenso wie Salami oder Chorizo. Sie werden entweder geräuchert oder luftgetrocknet und unterliegen in jedem Fall einer langen Reifezeit, doch ganz unbedenklich sind sie in ihrem letztendlich immer noch rohen Zustand leider trotzdem nicht. Durch die Trocknungszeit haben potenzielle Krankheitserreger zwar kaum eine Chance zu überleben, dennoch ist eine Infektion mit Toxoplasmen oder Listerien nicht auszuschließen. Darüber hinaus haben Cabanossi mit etwa 44 Prozent einen sehr hohen Fettanteil. Das ist im Hinblick auf den Cholesterinspiegel während der Schwangerschaft ebenfalls nicht empfehlenswert. Wenn du jedoch gar nicht auf diese pikante Wurst verzichten möchtest, bleibt die Möglichkeit, sie in einem schmackhaften Eintopf mit zu erhitzen und sie so im gegarten Zustand zu genießen. In diesem Fall sind durch die Erhitzung während des Kochvorgangs alle möglichen Krankheitserreger ausgeschaltet.

Woher kommen Cabanossi?

Es ist nicht zweifelsfrei bestimmbar, wo die Rohwürste ihren Ursprung haben. Man vermutet jedoch, dass sie aus Süd- und Osteuropa kommen und sich mit der Zeit in ganz Europa etabliert haben. In Mitteleuropa ist sie als Jausenwurst bekannt, wohingegen man sie in Deutschland vermehrt Kabanos-Wurst nennt. Ausschließlich polnische Cabanossi werden als Original bezeichnet und ebenso mit diesem Titel markiert. Bei der Zubereitung des Originalprodukts der polnischen Hersteller wird ausschließlich Fleisch von extra gemästeten Schweinen verarbeitet. 

Fazit

Cabanossi werden nach ihrer Zubereitung entweder luftgetrocknet oder heiß geräuchert und bleiben streng genommen roh. Unter diesen Umständen ist es ratsam, in der Schwangerschaft auf Cabanossi zu verzichten oder sie nur im gegarten Zustand zu essen. Unter Zufuhr von Hitze werden mögliche Krankheitserreger während des Kochvorgangs ausgeschaltet. Nicht weniger beliebt bei uns ist die Fleischwurst. Ob du diese während der Schwangerschaft zu dir nehmen darfst, verraten wir dir gerne in einem anderen Artikel.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Getty Images/ArtLana

Na, hat dir "Cabanossi in der Schwangerschaft: Ist der Verzehr erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich