Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Grüner Stuhlgang beim Baby: Welche Ursachen es dafür gibt & was ihr tun könnt

Im grünen Bereich?

Grüner Stuhlgang beim Baby: Welche Ursachen es dafür gibt & was ihr tun könnt

Ooops, was ist das denn?! Wenn der Stuhlgang beim Kind (oder bei dir selbst) auf einmal grün statt braun aussieht, verunsichert das zuerst einmal. Aber besonders bei kleinen Kindern steckt schnell mal ein kleiner Infekt oder das Stillverhalten dahinter. Was bedeutet grüner Kot? Eins vorneweg: Grüner Stuhlgang beim Baby kann ganz harmlose Gründe haben, trotzdem lohnt es sich, genauer nachzuforschen.

Die vollen Windeln unserer Babys bekommen wir zwangsläufig immer direkt vor die Nase, aber auch den eigenen Stuhlgang sollte man immer mal wieder genauer anschauen. Denn seine Farbe kann nicht nur anzeigen, was man gegessen beziehungsweise zu sich genommen hat, sondern kann auch ein Hinweis auf eine Verdauungsstörung oder sogar eine ernsthafte Erkrankung sein.

Welche Gründe hat grüner Stuhlgang beim Baby?

Wenn der Windelinhalt deines Babys vor allem grün ist, kann das verschiedene Gründe haben. Oft steckt einfach ein verändertes Stillverhalten oder die erste Beikost dahinter. Aber auch Infekte und Medikamente können für Überraschungen in der Windel sorgen.

Ursachen für grünen Stuhlgang beim Baby

  1. Kindspech: Das Kindspech, medizinisch Mekonium, also der erste Stuhlgang des Babys nach der Geburt, enthält Teile von Schleimhaut, Galle und Fruchtwasser, also Reste dessen, was dein Baby noch in deinem Bauch verschluckt hat. Und diese Ausscheidung ist dunkelgrün und klebrig.
  2. Stillverhalten: Grün wird der Stuhl auch, wenn dein Kind vor allem Vordermilch trinkt; sie ist wässriger und hat einen geringeren Fettgehalt als die Hintermilch. Da der Fettgehalt während des Stillens steigt, lautet ein Tipp, lieber später auf die andere Brustseite zu wechseln. Wir haben hier noch mehr Stilltipps und die besten Stillpositionen mit Anleitung für euch!
  3. Spinat oder anderes grünes Gemüse: Für Babys gilt das Gleiche, wie für uns auch – der chlorophyllhaltige Spinat z. B. färbt den Stuhl eben grün.
  4. Durchfall: Hat dein Baby Durchfall, ist er oft grünlich. Der Grund: Stoffwechselprodukte kommen kaum mit Magensäure in Kontakt, die den Stuhl braun färbt.
  5. Antibiotika: Braucht dein Baby oder Kleinkind Antibiotika, lösen sie oft Durchfall oder weichen Stuhl aus. Aber auch wenn du voll stillst, können Antibiotika, die du selbst einnimmst, den Stuhl deines Babys grün färben. Das geht schnell vorbei, wenn du mit der Einnahme abgeschlossen hast.
  6. Infekt: Magen-Darm-Infektionen sind häufige Auslöser für grünen Stuhl bei Babys. Oft ist der Stuhl dann sehr wässrig oder mit Schleim durchwachsen. Hier ist es gut, die Infektion schnell bei der Kinderärztin abklären zu lassen.
  7. Erkältung: Hin und wieder kann auch eine Erkältung hinter dem grünen Stuhl stecken. Nämlich dann, wenn dein Baby viel Schleim schluckt, der den Stuhlgang anregt und somit zu einer grünen Farbe führen kann.

In den meisten Fällen bedeutet der grüne Stuhl also nichts Schlimmes. Erst wenn er über mehrere Tage anhält, solltest du zu eurem Kinderarzt oder eurer Kinderärztin gehen, denn dann kann es sich auch um eine Infektion handeln. Das Gleiche gilt, wenn andere Symptome wie Fieber, Appetitlosigkeit oder Schmerzen dazukommen.

Wann ist grüner Stuhlgang harmlos?

Auch bei dir selbst und bei älteren Kids musst du nicht sofort mit dem Schlimmsten rechen, wenn sich an der Verdauung und den Ausscheidungen etwas ändert. Es muss nicht automatisch bedeuten, dass eine Krankheit dahinter steckt. Eine Stuhlverfärbung kann auch eine ganz harmlose Ursache haben.

Faktoren, die die Farbe des Stuhlgangs beeinflussen

  1. diverse Lebensmittel
  2. einige Medikamente
  3. manche Erkrankungen

Welche Nahrung kann grünen Stuhlgang auslösen?

Die harmloseste Erklärung für grünen Stuhl ist, dass dein Kind etwas gegessen hat, das die Verfärbung verursacht hat. Rotes Fleisch und künstliche Farbstoffe können grünen Stuhlgang verursachen, ebenso wie eine Reihe von Lebensmitteln, die dafür bekannt sind, dass das in ihnen enthaltene Chlorophyll, also das Blattgrün, eine Grünfärbung der Ausscheidungen hervorruft. Das geschieht vor allem dann, wenn das Gemüse roh gegessen wird. Grund zur Sorge besteht in diesen Fällen in keiner Weise, denn es ist eine völlig normale Reaktion des Körpers. Vermeiden lässt sich die Verfärbung manchmal, wenn das Gemüse vor dem Essen gekocht wird.

Grünes Gemüse, das Stuhl grün färbt

  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Petersilie
  • Rucola
  • Blattsalat
  • Schnittlauch
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Pistazien
  • Algen
  • Seetang

Grüner Stuhlgang nach Medikamenteneinnahme

Ebenso wie bei diesen Lebensmitteln damit zu rechnen ist, dass der Stuhlgang grün wird, so gibt es auch einige Medikamente, die für eine Grünfärbung der Ausscheidungen verantwortlich sein können.

Als Verursacher gelten vor allem diese Mittel:

  1. Abführmittel: Sie führen zu Durchfall, der Darm kann dann Nährstoffe und Gallensaft nicht richtig verarbeiten, was den Stuhlgang grün färben kann.
  2. Antibiotika: Sie schädigen die natürliche Darmflora. Auch das kann den Stuhl verfärben.
  3. Eisenpräparate: Sie färben den Stuhl grün, manchmal sogar schwarz. Nach dem Absetzen des Präparates normalisiert sich die Stuhlfarbe wieder.

Als Gegenmaßnahme könnt ihr es mit diesen Globuli versuchen, sprecht aber am besten mit eurer Kinderärztin, bevor ihr sie bei Babys und kleinen Kindern anwendet.

Bei Durchfall und Übelkeit

DHU Okoubaka D 3 Globuli 10 g
DHU Okoubaka D 3 Globuli 10 g
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 15:36 Uhr

Bei Durchfall, Übelkeit, Bauchkrämpfen und Ausschlag nach Antibiotika

DHU Nux vomica C 30 Globuli 10 g
DHU Nux vomica C 30 Globuli 10 g
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 16:19 Uhr
Leitfaden Homöopathie
Leitfaden Homöopathie
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 03:31 Uhr

Welche Krankheiten verursachen grünen Stuhlgang?

Treffen die genannten möglichen Ursachen, also Medikamenteneinnahme oder chlorophyllhaltige Lebensmittel, bei euch nicht zu, könnte eine Infektion, Verdauungsstörung oder ernsthafte Erkrankung Grund für den grünen Stuhlgang sein.

Verschiedene Ursachen sind denkbar:

  • Magen-Darm-Erkrankungen (Gastroenteritis); dann kommen zum grünen Stuhl noch Bauchschmerzen, Durchfall und eventuell sogar Fieber dazu.
  • Eine Infektion mit Salmonellen verfärbt die Ausscheidungen ebenfalls grünlich und ist zumeist begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufbeschwerden und Schwindel.
  • Parasiten im Dünndarm; zu erkennen an Blähungen mit üblem Geruch sowie an Schleimhautabsonderungen. Sie können durch verschmutztes Trinkwasser in den Körper gelangen und setzen sich an der Darmwand fest.
  • Durchfallerkrankungen (Diarrhö); der Stuhl durchläuft den Darm zu schnell, das grüne Pigment Biliverdin, das in der Galle vorkommt, kann nicht verarbeitet werden und ist im Stuhl zu sehen.
  • Gallenerkrankungen; kann die Galle wegen einer Erkrankung nicht richtig arbeiten, wird der Stuhl grün. Bei Gallenentzündung, Galleinsteinen oder einem Verschluss des Gallengangs ist außerdem noch der Urin dunkel verfärbt – du solltest unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wann zum Arzt bei grünem Stuhl?

Ist der Stuhl nur ab und zu einmal grünlich verfärbt, ist es meistens harmlos und verschwindet bald von selbst wieder. Wenn der grüne Stuhlgang aber häufiger vorkommt, kann eine Stuhlprobe Aufschluss über mögliche Auslöser der Erkrankung geben. Magen-Darm-Infekte oder Darmparasiten müssen medizinisch behandelt werden, eine Ernährungsumstellung oder Schonkost allein reichen nicht aus, um dagegen vorzugehen.

Bei diesen Anzeichen zum Arzt

  • Bauchschmerzen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Schleim im Stuhl
  • Schwarzer Stuhl
  • Verstopfung

Wie kann man grünem Stuhlgang vorbeugen?

An grünem Durchfall sind häufig gesundheitsschädliche Darmbakterien schuld. Doch es gibt einige gesunde Lebensmittel, die Abhilfe schaffen können, wie pektinreiche Früchte und ballaststoffreiches Gemüse. Bei Babys ab Beikostalter helfen oft geriebene Äpfel und Bananen. Ältere Kinder und Erwachsene können diese Lebensmittel (vorsichtig!) versuchen:

Zu empfehlen sind

  1. Chicorée
  2. Topinambur
  3. Schwarzwurzel
  4. Spargel
  5. Artischocken
  6. Beeren
  7. Äpfel
  8. Vollkornprodukte

Grüner Stuhlgang ist nicht immer ein Hinweis auf eine Krankheit, es kann sich auch aus anderen Gründen um eine ganz normale und harmlose Verfärbung handeln. Tatsache aber ist, die Nahrungsausscheidung ist ebenso wichtig wie die Nahrungsaufnahme – und beides hängt direkt zusammen. Die beste Voraussetzung also für einen funktionierenden Stoffwechsel ist ein gesundes Leben.

Perzentilenrechner-Check

Wenn du dir überlegst, die Ernährung deines Kindes anzupassen, kannst du mit unserem BMI-Rechner herausfinden, in welchem Bereich dein Kind gewichtstechnisch liegt. Und dann eben bei Bedarf entsprechend etwas ändern.

Angaben zur Berechnung:

  • Alter des Kindes: ${ model.age.year } Jahre ${ model.age.month } Monate
  • Geschlecht des Kindes: ${ genders[model.gender].toLowerCase() }
  • ${ label.name } des Kindes: ${ model.measurements[measurement] } ${label.unit}

Ergebnisse:

Wahrscheinliche Größe des Kindes mit 18: ca. ${ results.predictedSize } cm

${ label.name }

Die ${ label.name } ihres Kindes liegt genau im Mittelwert.

Dein Kind ist ${ label.adj[+(results[measurement] > 50)] } als ${ Math.max(results[measurement],100-results[measurement]) }% der Kinder.

${ label.unit }

Sollte das Gewicht deines Kindes etwas über dem Idealgewicht liegen empfehlen wir dir, mehr ballaststoffreiches Gemüse in die Ernährung einzubinden. Bei Tendenz Untergewicht wiederum eignen sich Vollkornprodukte hervorragend für die Zunahme.

Neben buntem Stuhlgang gibt es noch allerlei andere Dinge, die beim Wickeln nicht immer so laufen wie gedacht. Hier sind unsere besten Wickeltipps:

Babys richtig wickeln: Die 5 besten Tipps Abonniere uns
auf YouTube

Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?

Bildquelle: Getty Images/Vesnaandjic

Na, hat dir "Grüner Stuhlgang beim Baby: Welche Ursachen es dafür gibt & was ihr tun könnt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: