Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Zwillinge stillen: Bitte nur kein Druck!

Zwillinge stillen: Bitte nur kein Druck!

Mit Ruhe & Hilfe

Wenn sie Zwillinge stillen, brauchen Frauen so viel Unterstützung wie möglich, denn es kostet am Anfang viel Zeit und Geduld.

Zwillinge bedeuten doppeltes Babyglück – aber auch doppelte Herausforderung. Besonders, wenn es ums Zwillinge stillen geht, sind sich viele Mütter im Vorfeld unsicher, ob sie das schaffen können. Viele machen sich zum Beispiel Sorgen, ob die Muttermilch überhaupt reicht, um beide Kinder satt zu bekommen.

Das schon mal vorweg: Die Milchmenge ist sehr selten das Problem. Denn die Milchproduktion stellt sich auf die Nachfrage ein. Und wenn man die Zwillinge am Anfang häufig anlegt, wird in der Regel auch genügend Milch produziert. Vielmehr kann die Zeit, die das Zwillinge stillen in Anspruch nimmt, herausfordernd sein – besonders, wenn vielleicht schon ein Geschwisterkind da ist. Da ist gute Organisation das A und O.

Oberste Regel beim Zwillinge stillen: Der Mama muss es gut gehen!

Möchte eine Zwillingsmama ihre Babys stillen, muss sie auch sehr gut auf sich selbst achten. Ausreichend zu trinken ist ein Muss. Ein kleiner Tipp: Immer ein großes Glas Wasser beim Stillen in Griffweite neben sich stehen haben.

Aber auch gute, ausgewogene Ernährung ist wichtig, denn durch das Stillen braucht der Körper zusätzliche Nährstoffe und Energie. Pro Tag geht man von etwa 500 Kalorien aus, die man in den ersten Lebensmonaten eines Babys zusätzlich benötigt. Stillt man Zwillinge, dürfte der Bedarf noch höher sein.

Besonders gut eignen sich Lebensmittel mit einem hohen Nährstoffgehalt. Zum Beispiel:

Lebensmittel: Liefert:
Vollkornprodukte, wie Vollkornbrot oder Vollkornnudeln Ballaststoffe
Nüsse, Mandeln Mineralstoffe und Fettsäuren
Gemüse, Kartoffeln viele Nährstoffe
Milchprodukte, Fisch und Fleisch Eiweiß

Übrigens: Gegen eine vegetarische Ernährung spricht auch in der Stillzeit nichts, besonders, wenn Milchprodukte und Eier mit auf dem Speiseplan stehen. Wer sich vegan ernähren möchte, sollte das von einer professionellen Ernährungsberatung begleiten lassen.

Noch mehr zum Thema Ernährung in der Stillzeit findet ihr hier:

Beim Zwillinge stillen für Entlastung sorgen

Besonders am Anfang ist es eines sehr wichtig, um eine gute Stillbeziehung aufzubauen: Ruhe. Im Idealfall sollte man sich zum Zwillinge stillen zurückziehen können und alle Zeit– der Welt haben. Das sagt sich so leicht dahin, allerdings kann sich jeder vorstellen, dass die für Zwillingsmütter – gerade wenn es schon eines oder mehrere große Geschwister gibt – Mangelware sein kann.

Deshalb ist jede Art der Entlastung willkommen: Wer kann sich um den Haushalt kümmern? Wer sich mit den großen Kindern beschäftigen? Wer übernimmt den Einkauf? Kümmert euch am besten schon vor der Geburt um ausreichend Unterstützung, damit ihr während des Wochenbetts möglichst keinen Stress habt.

Gut zu wissen: Wer Zwillinge bekommt, dem bezahlt die Krankenkasse eine Haushaltshilfe. In den meisten Fällen kann man diese für sechs Wochen in Anspruch nehmen. Dafür braucht man eine Bescheinigung des behandelnden Arztes, die dann bei der Kasse eingereicht wird. Im Bedarfsfall kann der Zeitraum auch verlängert werden.

Diesen Vorteil hat das gleichzeitige Stillen von Zwillingen

Das gleichzeitige Stillen hat den Vorteil, dass man nicht die ganze Zeit mit dem Füttern beschäftigt ist. Das muss sich aber natürlich erst einmal einpendeln: Es kann sein, dass das eine Kind hungrig ist, das andere aber noch schläft und man es zum Stillen wecken muss.

Zwillinge stillen: Stillpositionen fürs gleichzeitige Stillen

Wenn man gleichzeitig seine Zwillinge stillen will, bieten sich die verschiedenen Stillpositionen an:

  • Tandemstillen: Die Babys liegen mit den Füßen nach hinten und ihre beiden Köpfe werden vorn von Kissen gestützt. Man hat sie so im Fußballgriff an der Seite.
  • Überkreuzhaltung: Bei der Überkreuzhaltung hält man beide Babys mit dem Wiegegriff – eines rechts, eines links. Die Beinchen kreuzen sich im Schoß der Mutter. Die Babys bilden quasi ein V.
  • Stillen im Liegen: Man liegt nach hinten gelehnt auf der Seite, der Rücken ist mit festen Kissen oder Decken gestützt. Ein Kind liegt seitlich, das andere bäuchlings quer auf der Seite.
  • Parallelhaltung: Bei dieser Parallelhaltung liegt ein Kind in der Wiegehaltung, das andere hält man im Fußballgriff. Der Bauch des einen Kindes stützt dabei den Kopf des anderen.

Ein tolles Hilfsmittel fürs Tandemstillen von Zwillingen: ein Zwillingsstillkissen.

Zwillingskissen - Stillkissen, Fütterungskissen, Lagerungskissen, Sitzkissen, Mamakissen - das Kissen mit Köpfchen - für Zwillinge Farbe taupe
Zwillingskissen - Stillkissen, Fütterungskissen, Lagerungskissen, Sitzkissen, Mamakissen - das Kissen mit Köpfchen - für Zwillinge Farbe taupe
Bellochi Stillkissen Zwillinge mit Bezug - aus 100% Baumwolle
Bellochi Stillkissen Zwillinge mit Bezug - aus 100% Baumwolle
Stillkissen Zwillinge grau I Zwillingsstillkissen TwinKi von Traumreiter
Stillkissen Zwillinge grau I Zwillingsstillkissen TwinKi von Traumreiter

Natürlich kann jeder für sich selbst entscheiden, ob er diese Investition machen möchte. Wichtig ist eigentlich nur, dass beide Kinder gut abgestützt sind, sie gut die Brustwarzen erreichen können und man selbst noch freie Hände hat. Und die Mutter muss bequem sitzen. Dazu kann man auch andere Hilfsmittel wie Decken, Kissen oder zusammengerollte Handtücher benutzen.

Stillpositionen: Die 13 beliebtesten Still-Haltungen mit Anleitung und Variationen

Stillpositionen: Die 13 beliebtesten Still-Haltungen mit Anleitung und Variationen
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Auch einzeln stillen ist eine gute Option fürs Zwillinge stillen

Oft gestaltet es sich schwierig, die beiden Säuglinge in den gleichen Rhythmus zu bringen. Das ist an sich kein Problem! Schließlich gibt es auch die Möglichkeit, jedes der Babys einzeln zu stillen. Der Nachteil: Es braucht mehr Zeit und die Zeit zwischen den einzelnen Stillmahlzeiten ist kleiner. Der Vorteil: Es ist weniger stressig und man kann sich auf jedes Kind konzentrieren und so eine individuelle Beziehung zu beiden getrennt voneinander aufbauen.

Dabei kann es bestimmt auch einmal passieren, dass man etwas durcheinander kommt: Welches Baby hat man denn da um halb Drei nachts eigentlich gestillt? Doch keine Angst: Sollte eines einmal "vergessen" worden sein, gleicht sich das bestimmt im Laufe des Tages aus. Oder der zu kurz gekommene Zwilling wird sich lautstark von selbst melden...

Zwillinge stillen: Bitte kein Druck!

Ja, das Zwillinge stillen ist eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es, dass ihr euch selbst nicht unter Druck setzt. Das Tandemstillen klappt wie am Schnürchen? Prima! Die Babys lassen sich nur einzeln stillen? Auch gut! Ihr kombiniert Stillen und Pre-Milch aus dem Fläschchen? Gute Idee! Euch wird es (nach ein paar Tagen, Wochen, Monaten) zu viel mit dem Zwillinge stillen? Es ist total ok, auf Flaschennahrung umzusteigen.

Wenn Fragen oder Probleme beim Zwillinge stillen auftauchen, sucht euch die Hilfe von Hebammen und Stillberaterinnen. Auch eine Stillgruppe hilft über Unsicherheiten hinweg.

Ihr wollt in der Öffentlichkeit stillen? Diese drei Tipps sind Gold wert:

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch, die Quelle des Lebens?
Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch, die Quelle des Lebens?
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images / Studio-Annika

Na, hat dir "Zwillinge stillen: Bitte nur kein Druck!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich