Kinderwunsch-Gel: Welches Gleitmittel bei der Befruchtung hilft

Wer sich ein Baby wünscht, setzt sich oft unter Druck. Ein Gleitgel kann helfen, dass es mit dem Sex trotzdem klappt. Herkömmliche Gleitmittel können die Empfängnis jedoch behindern – du brauchst das passende Kinderwunsch-Gel.

Was solltest du über den Zusammenhang zwischen Gleitmittel und Kinderwunsch wissen? Vor allem diese zwei Dinge: Welche du keinesfalls benutzen solltest und welche dir helfen können. Konventionelle Gleitmittel mögen zwar Schwung ins Liebesleben bringen, sie können jedoch ungünstige Bedingungen für eine Befruchtung der Eizelle durch die Spermien schaffen. Genau das Gegenteil passiert mit einem Kinderwunsch-Gel: Es kann wie ein Teilchenbeschleuniger wirken und begünstigt die Empfängnis. Um das zu verstehen, müssen wir uns die Wissenschaft dahinter ansehen.

Kinderwunsch Gel: Nachhelfen, wenn es mit dem Wunschbaby nicht klappt.

Kinderwunsch kann für Stress sorgen

Sich ein Kind zu wünschen, das kann ganz schön stressig sein: Den Zykluskalender im Auge haben, auf den Eisprung warten, möglichst zum richtigen Zeitpunkt Sex haben, mit der Enttäuschung klarkommen, wenn die Periode kommt und es wieder einmal nicht geklappt hat.

Das kann sich auch auf die Beziehung und das Liebesleben auswirken, denn Sex läuft einfach besser, wenn beide entspannt sind. Steht jedoch der Kinderwunsch im Raum, kann das für Anspannung sorgen. Eine mögliche Folge ist Scheidentrockenheit – 26 Prozent aller Frauen mit Kinderwunsch leiden laut einer Studie von der University of North Carolina darunter. Um dennoch auf ein Baby hinzuarbeiten, kann man den Geschlechtsverkehr mit einem Gleitmittel einfacher machen. Doch bei der Auswahl ist Vorsicht geboten, denn einige Gleitgels behindern die Empfängnis.

Wie Gleitmittel die Spermien ausbremsen kann

Herkömmliche Gleitmittel sind nicht die besten Freunde der Spermien, das belegen wissenschaftliche Studien. Das hat unterschiedliche Gründe:

  • Konventionelle Gleitmittel sind mit ihrem pH-Wert nicht auf die Empfängnis optimiert, sondern sind zu sauer und beeinträchtigen dadurch die Spermienbeweglichkeit.
  • Konservierungsmittel, Duftstoffe und Parabene können ebenfalls ein ungünstiges Milieu schaffen und Spermien außer Gefecht setzen.
  • Manche Gleitmittel enthalten spermizide Wirkstoffe, das heißt, sie töten Spermien ab. Was bei manchen Nutzerinnen als zusätzliche Verhütungswirkung erwünscht ist, können Paare mit Kinderwunsch überhaupt nicht gebrauchen.
  • Können herkömmliche Gleitmittel eine regelrechte Barriere aufbauen, die den Spermien ihren Weg zur Eizelle versperrt? Diesbezüglich kommen verschiedene Studien zu unterschiedlichen Ergebnissen. Wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, benutze bei Kinderwunsch keine herkömmlichen Gleitmittel. Ein Kinderwunsch-Gel ist jedoch die perfekte Alternative.

Kinderwunsch-Gel: Mit Vollgas zum Wunschbaby

Wer sich ein Baby wünscht, muss auf ein Gleitmittel zum Glück nicht verzichten. Ein spezielles Kinderwunsch-Gel, das die erwünschte Befeuchtung liefert, aber auf diese besondere Situation zugeschnitten ist, behindert die Befruchtung nicht – es kann eventuell sogar noch ein bisschen nachhelfen.

An den fruchtbaren Tagen ändert sich der pH-Wert des Zervixschleims. Kinderwunsch-Gleitmittel sind genau darauf abgestimmt, diesen pH-Wert nicht durcheinander zu bringen. Das Ejakulat hat einen ähnlichen pH-Wert und die Spermienmobilität leidet, wenn dieser Wert beeinträchtigt wird. Optimal ist ein pH-Wert zwischen 7,2 und 8,5, konventionelle Gleitmittel sind aber meist deutlich saurer. Ein Kinderwunsch-Gel bewegt sich in diesem optimalen Bereich, bremst die Spermien nicht aus und sorgt so für günstige Voraussetzungen für eine Befruchtung.

Die Vorzüge vom Kinderwunsch-Gel im Überblick:

  • optimaler pH-Wert für die fruchtbaren Tage gewährleistet
  • keine Konservierungsmittel, Duftstoffe und Parabene, die die Spermien unbeweglicher machen oder versehentlich abtöten könnten
  • keine Beeinträchtigung des Hormons Progesteron, was die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung senken würde

Machen Kinderwunsch-Gleitmittel die Empfängnis wahrscheinlicher?

Hersteller versprechen außerdem optimierte Viskosität – das heißt, die Spermien werden auf ihrem Weg zur Eizelle beflügelt – und eine Verbesserung der osmotischen Eigenschaften des Scheidensekrets – die Spermien reisen noch reibungsloser zum Ziel. Eindeutige wissenschaftliche Beweise, ob Produkte wie das Ritex Kinderwunsch Gleitmittel* oder Pre Seed Gleitmittel bei Kinderwunsch* die Spermien wirklich schneller und beweglicher machen, stehen allerdings noch aus.

Im Vergleich zu Sex mit einem herkömmlichen Gleitmittel oder auch mit einer zu trockenen Scheide steigt mit der Anwendung eines Kinderwunsch-Gels die Wahrscheinlichkeit, schneller schwanger zu werden. Auch wenn es etwas teurer ist – die Investition macht den Sex einfacher und kann die Empfängnis erleichtern, wie viele glückliche Paare berichten. Wenn du zu Anwendung oder Verträglichkeit von Kinderwunsch-Gel noch Fragen hast, wende dich an deine behandelnde gynäkologische Praxis oder informiere dich in der Apotheke.

* gesponserte Links

Hat dir der Artikel "Kinderwunsch-Gel: Welches Gleitmittel bei der Befruchtung hilft" von Renate Oetjens gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.