Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kinderwunsch
  3. Zyklus
  4. Menstruationstasse richtig einsetzen und herausnehmen: Eine Anleitung

Gewusst wie

Menstruationstasse richtig einsetzen und herausnehmen: Eine Anleitung

Eine Menstruationstasse kann eine super Alternative zur herkömmlichen Tampons und Wegwerfbinden sein. Wenn du sie das erste Mal ausprobierst, fragst du dich vielleicht, wie du die Menstruationstasse richtig einsetzen sollst, damit sie bequem sitzt. Unsere Anleitung verrät dir, was du alles wissen solltest und stellt dir verschiedene Falttechniken vor.

Zuerst: Richtige Tassengröße finden!

Menstruationscup ist nicht gleich Menstruationscup. Es gibt hier viele verschiedene Größen und bei jedem Hersteller ist die Form ein wenig anders. Manche sind länger, manche kürzer, manche haben am Stiel einen Haltehaken, andere nicht. Wenn du deinen Cup wählst, dann achte darauf, woraus er besteht. Die meisten sind aus Silikon und manche aus Naturkautschuk. Das kann sich ein wenig anders anfühlen. Wichtig ist, dass das Material nicht gesundheitsschädigend ist und du nicht allergisch dagegen bist. Die Stiftung Wartentest hat einige Cups getestet und miteinander verglichen.

Die richtige Cup-Größe hängt von vielen individuellen Aspekten ab. Wir haben Hebamme Selina Macher vom Cuphersteller Selenacare gefragt, wie man dabei vorgehen sollte. Sie sagt, dass drei Faktoren wichtig sind: der Muttermundstand, der Zustand des Beckenbodens und die Blutungsstärke.

  • Messe deinen Muttermundstand: "Dazu führst du einen Finger (am besten Zeige- oder Mittelfinger) in deine Vagina ein und tastest in alle Richtungen ab, auf der Suche nach einem Widerstand bzw. einem donutartigem Grübchen. Kannst du den Finger komplett einführen oder tastest nichts, passt Größe L, kommst du bis zum zweiten Fingerglied Größe M und wenn der Muttermund sehr nah am Scheideneingang liegt und nur ein Fingerglied Platz hat, Größe S. Diese Messung solltest du während deiner Periode vornehmen, weil da der Muttermund tiefer sitzt und sich auch während dessen verändern kann."
  • Wie stark ist dein Beckenboden? "Es gibt weichere und es gibt härtere Tassen. Welche Tasse die richtige für dich ist, ist abhängig von der Stärke deiner Beckenbodenmuskulatur. Bei schwachem bzw. normalen Beckenboden eignet sich am besten eine weichere Tasse. Bei einer starken Beckenbodenmuskulatur –häufig bei jungen und/oder Frauen, die viel Sport treiben (Reiterinnen, Frauen die Pilates machen oder viel Fahrrad fahren) – solltest du zu einer härteren Tasse greifen."
  • Wie stark ist deine Blutung? "Hier ist es ähnlich wie bei Tampons: Für stärkere Blutungen solltest du eine größere Tasse nehmen und bei leichteren Blutungen reicht eine schmalere.

Selina gibt auch den Tipp: Wenn dein Muttermund sehr niedrig sitzt, du aber eine starke Periode hast, passt trotzdem eher eine Tasse der Größe S besser. Diese müsstest du im Notfall häufiger wechseln. Ähnlich auch im umgekehrten Fall, wenn dein Muttermund sehr weit drin sitzt und du ihn schlecht erreichst, wäre eine große Tasse gut, da sie sonst schwerer zu entfernen ist. Auch trotz schwächerer Blutung würde die Hebamme dann einen größeren Cup empfehlen. Aber letztlich müsst ihr das ausprobieren und das kann sich auch ändern, wenn sich nach einer Geburt die Periode und/oder euer Beckenboden verändern.

"Wenn ihr Tampons gewöhnt seid, ist die Menstasse auf jeden Fall einen Versuch wert. Sie sitzt angenehm und es läuft nichts vorbei. Ich würde empfehlen mit einer normalen bis größeren zu starten, damit sie gut sitzt. Bei Bedarf könnte man später noch eine kleinere zum Wechseln kaufen."

Tipp einer Nutzerin

Beckenbodentraining nach der Geburt: So stärkst du deinen Beckenboden

Beckenbodentraining nach der Geburt: So stärkst du deinen Beckenboden
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Menstruationstasse einsetzen: Die Falttechniken

Um die Tasse richtig einzusetzen, wird sie gefaltet. Dazu kann man verschiedenste Falttechniken versuchen. Du wirst selbst herausfinden, was für dich am besten funktioniert. Die Hebamme rät Anfängerinnen zu folgenden drei Falttechniken:

C-Faltung Du drückst die Tasse breit und faltest sie dann wie ein Herz. Halte sie am besten in der linken Hand und führe sie so ein.
Punch down-Faltung Du hältst die Tasse mit der linken Hand fest und drückst nicht auf den Rand, sondern drückst sie mittig zusammen. So lässt sie sich kleiner falten als die obige Herz- oder C-Faltung.
Knick-Faltung Du drückst den Cup mit beiden Zeigefingern und dem Daumen platt. Dann hältst du sie mit der linken Hand und faltest den Silikonrand schräg nach unten, so dass sie wie ein Dreieck aussieht. So ist sie schön klein und ploppt beim Einsetzen von alleine auf.
C-Faltung Menstruationstasse
So sieht die Herz- oder C-Faltung aus. Probiere einfach mehrere aus und du wirst herausfinden, was für dich am besten funktioniert.

Menstruationstasse einführen

Bevor du die Menstruationstasse einführst, solltest du sie reinigen bzw. einmal abkochen. So sterilisierst du sie. Mamas könnten dafür auch einen Dampfsterilisator nutzen, wenn sie noch einen vom Schnuller und Flaschen auskochen übrig haben.

Schritt 1: Wasche dir deine Hände und nimm die gereinigte Tasse in die linke oder rechte Hand. Falte sie nach einer der oben genannten Techniken. Du kannst sie auch ein wenig mit Wasser oder Gleitgel anfeuchten.

Schritt 2: Stelle dich bequem hin und entspanne deine Beckenbodenmuskulatur. Führe den gefalteten Cup in die Vagina ein und lasse Ringfinger und kleinen Finger in der Mitte der Vagina los. Du kannst dabei die Beine so breit wie nötig machen. Wichtig ist, dass du entspannt und locker bleibst.

Schritt 3: Der Cup sollte sich von selbst entfalten, wenn er tief genug am Muttermund sitzt. Du kannst ihn aber auch noch etwas schieben oder drehen, so wie es für dich angenehm ist.

Selenacare Premium Menstruationstasse Gr. M
Selenacare Premium Menstruationstasse Gr. M
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 19:12 Uhr

Hebamme Selina hat noch einen wichtigen Hinweis, woran du merkst, dass die Tasse gut sitzt:

"Wenn es sich gut anfühlt, und nichts ausläuft, ist alles bestens. Anders als beim Tampon reicht es vollkommen, die Menstruationstasse nur so weit einzuführen, bis sie sich vollständig entfalten kann. Das ist circa 1 – 2 cm hinter dem Scheideneingang. Wenn es dir angenehmer ist, kannst du die Tasse aber auch direkt unter dem Muttermund platzieren."

Hebamme Selina Macher

Menstruationscup wechseln und reinigen

Wir empfehlen dir die Tasse ca. alle 8 Stunden zu wechseln, auszuleeren und gut mit Wasser und einer sensitiven parfumfreien Seife zu reinigen. Das hängt natürlich auch von deiner Periodenstärke und der Größe deines Cups ab. Daher kann es auch sein, dass du ihn vielleicht schon nach fünf Stunden ausleeren solltest. Du kannst die Tasse anfangs zu Hause tragen und austesten, wie lange du sie tragen kannst, bis sie voll ist. Du wirst mit der Zeit merken, wann es unangenehm wird bzw. wie häufig du sie ausleerst. Nimm dir auf Reisen oder im Büro am besten einen Cuphalter und Reinigungstücher mit und am besten immer eine Ersatztasse, falls du mal unterwegs wechseln musst.

"Während du die Tasse im Einsatz hast, reicht es, wenn du sie regelmäßig mit Wasser und ein wenig Seife reinigst. So lange du sie täglich trägst, brauchst du sie zwischendrin nicht sterilisieren."

Hebamme Selina Macher
MYLILY® Menstruationstasse | 100% medizinisches Silikon I Periode I Nachhaltig & kostensparend I Men
MYLILY® Menstruationstasse | 100% medizinisches Silikon I Periode I Nachhaltig & kostensparend I Men
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 06:15 Uhr
MYLILY® Menstruationstassen Becher zur Reinigung und Aufbewahrung | Sterilisator für alle Arten von
MYLILY® Menstruationstassen Becher zur Reinigung und Aufbewahrung | Sterilisator für alle Arten von
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 08:12 Uhr

Volle Menstruationstasse entfernen

Die Menstruationstasse einsetzen setzt etwas Übung voraus. Doch auch so ein voller Cup lässt sich gar nicht mal so leicht entfernen. Aber mit ein wenig Übung kriegt ihr das bald hin und es wird keine blutige Angelegenheit.

Schritt 1: Wasche deine Hände gründlich und greife die Tasse vorsichtig und ziehe sie am Stiel heraus. Es geht leichter, wenn du sie auch dabei etwas faltest. Hier soll es helfen, den Beckenboden etwas anzuspannen und nach unten zu drücken.

Schritt 2: Du kannst mit dem Zeigfinger etwas gegen die Seite der Menstruationstasse drücken, dann löst du den Unterdruck.

Schritt 3: Wenn du beim Herausziehen einen Widerstand spürst, ist der Unterdruck noch nicht gelöst. Dann wiederhole Schritt 1 und 2.

Schritt 4: Du entleerst die Tasse in deine Toilette und reinigst sie im Waschbecken mit Wasser und geeigneter Seife, Duschbad oder auch Intimwaschlotion.

Charoline Bauer

Umsonst gesorgt

Ich fand die Idee eine Mens-Tasse zu benutzen total super, weil gut für die Umwelt, günstiger und angeblich ja auch gesünder als Tampons. Deshalb habe ich mir vor Jahren die Menstruationstasse von Lunette bestellt. Ich fand den Cup sehr ansprechend als er bei mir ankam, hab ihn aber erst einmal in meiner Badezimmerschublade geparkt, weil ich mich noch nicht so richtig an das Ding rangetraut habe. Und dort lag die Tasse dann mindestens ein halbes Jahr. Als sie mir während meiner Periode zufällig wieder in die Hände fiel, dachte ich mir "jetzt oder nie". Ich hatte aber gehörigen Bammel, dass ich sie nicht wieder rauskriege, weil der Stiel doch recht kurz wirkte. Um mir selbst die Angst zu nehmen, habe ich kurzer Hand einen Bindfaden an den Stiel gebunden und dann sorglos meinen ersten Versuch mit der Mens-Tasse gestartet. Und siehe da, am Ende hab ich den Faden gar nicht gebraucht, sondern den Cup auch wunderbar so wieder entfernen können. Seither bin ich großer Menstruationstassen-Fan und empfehle sie auch allen Freundinnen. Ich habe sogar schon welche verschenkt.

Menstruationscups eignen sich super in Kombination mit Periodenslips an stärkeren Tagen. Wir haben viele Marken ausprobiert und stellen sie im Vergleich vor:

Menstruationscup sitzt fest: Was nun?

Manchmal kann es sein, dass die Tasse einfach zu fest sitzt. Dafür hat die Expertin von Selenacare den folgenden Tipp:

"Solltest du die Tasse nicht gut greifen können, spanne deine Beckenbodenmuskulatur an und drücke sie damit nach unten. Mach dir keine Gedanken, es kann nichts passieren, die Tasse kann nie tiefer rein rutschen, als bis an deinen Muttermund – du bekommst sie auf jeden Fall wieder selbst heraus."

Probiere verschiedenste Modelle auf dem Markt aus. Manchmal liegt es auch am Hersteller und wie der Stiel geformt ist. Nicht immer erwischt man gleich eine Tasse, die gut zur eigenen Periode und dem Körper passt.

Papperlacup Menstruationstasse by einhorn - medizinisches Silikon, nachhaltig, made in Germany (mitt
Papperlacup Menstruationstasse by einhorn - medizinisches Silikon, nachhaltig, made in Germany (mitt
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 06:32 Uhr
Lunette Menstruationstasse - Lila - Model 2 für normale oder starke Blutung – (EN Version)
Lunette Menstruationstasse - Lila - Model 2 für normale oder starke Blutung – (EN Version)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 05:51 Uhr

Um die Periode und ihre Auswirkungen auf den weiblichen Körper zu verstehen, sollte man den Zyklus kennen. Wir frischen dein Zykluswissen nochmal auf:

Perioden-Quiz: Weißt du schon ALLES über den weiblichen Zyklus und die Menstruation?

Bildquelle: Getty Images/doble-d Menstruationscup-C-Faltung: Photo by Vulvani – www.vulvani.com

Na, hat dir "Menstruationstasse richtig einsetzen und herausnehmen: Eine Anleitung" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.