Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Actimel in der Schwangerschaft: Ist das Joghurtgetränk geeignet?

Actimel in der Schwangerschaft: Ist das Joghurtgetränk geeignet?

Probiotisch

Vielleicht magst du gerne probiotische Joghurtgetränke und möchtest nun wissen, ob du während deiner Schwangerschaft zu Actimel greifen darfst. Wir verraten dir gerne mehr darüber.

Was ist Actimel genau?

Actimel ist ein probiotischer Trinkjoghurt, der nicht nur deine Abwehrkräfte stärken, sondern auch für eine gesunde Darmflora sorgen soll. Probiotisch bedeutet, dass bestimmten Lebensmitteln Milchsäurebakterien zugeführt werden, die über die Nahrungsaufnahme eine positive Wirkung auf den menschlichen Darm ausüben. Bestimmte Käsesorten wir Parmesankäse oder Cheddar sind zum Beispiel auch mit Milchsäurebakterien angereichert, eben so wie eingelegte saure Gurken. Actimel beinhaltet entrahmte Milch, Joghurt, Zucker, Traubenzucker und Milchsäurebakterien. 

Darf ich Actimel in der Schwangerschaft zu mir nehmen?

Du darfst Actimel in der Schwangerschaft verzehren, jedoch kommt es hier auch auf die Menge an. Der Trinkjoghurt hat nicht nur einen sehr hohen Zuckeranteil, der dir vielleicht ein paar extra Schwangerschaftskilos auf die Rippen zaubert, sondern es stecken auch einige künstliche Vitamine als auch Aromen in dem kleinen Getränk. 100 Milliliter Actimel beinhalten 10,5 Gramm Zucker. Da zu viel Zucker während der Schwangerschaft ohnehin nicht besonders empfehlenswert ist, ist der Verzehr von Actimel zwar nicht verboten, aber doch relativ fragwürdig. Darüber hinaus ist das Produkt recht preisintensiv, wenn man es dauerhaft verzehren möchte.

Welche Alternativen gibt es?

Wie wäre es damit, Actimel ganz einfach zu Hause selbst zuzubereiten? Das bedarf weder hoher Kosten, noch einer Profiausrüstung und den Zucker kannst du nach Belieben angemessen selber portionieren, Ahornsirup als Ersatzstoff verwenden oder im besten Fall einfach ganz darauf verzichten. Dafür benötigst du nur 1 Liter Milch, je nach Geschmack kannst du auch Kokosmilch verwenden, 1 Flasche Saft, die Fruchtrichtung ganz nach deinen Vorzügen und 500 Gramm Naturjoghurt. Einfach mit einem Mixer vermengen und dann kaltstellen. Welche Fruchtsäfte in der Schwangerschaft besonders zu empfehlen sind, kannst du gerne im verlinkten Artikel nachlesen.

Fazit

Actimel ist während der Schwangerschaft erlaubt, aber auf Grund seines hohen Zuckeranteils sowie der künstlichen Vitamine als auch Aromastoffe nicht das beste Mittel der Wahl. Ganz einfach lässt sich dein probiotischer Drink auch in Eigenregie zu Hause selber herstellen und du versorgst deine Darmflora trotzdem mit probiotischen Milchsäurebakterien. Ob du zu deinem Frühstück neben deinem Actimel-Getränk auch ein leckeres Müsli während der Schwangerschaft genießen kannst, verraten wir dir in einem weiteren Artikel.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Getty Images/puhhha

Na, hat dir "Actimel in der Schwangerschaft: Ist das Joghurtgetränk geeignet?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich