Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Hähnchen in der Schwangerschaft: Ist es eine gute Wahl?

Hähnchen in der Schwangerschaft: Ist es eine gute Wahl?

Eiweißreich

Fleisch ist allgemein ein guter Eisenlieferant, doch wie sieht es mit dem Verzehr von Hähnchen in der Schwangerschaft aus? Kann dieses Fleisch bedenkenlos empfohlen werden? Wir verraten es dir gerne.

Darf ich Hähnchen in der Schwangerschaft genießen?

Hähnchen kann auf diverse Arten zubereitet werden, ob als Brathähnchen aus dem Backofen, in Form eines Aufschnitts zum Belegen des Brotes oder als feines Filet sowie als Fleischbeilage in der Suppe. Die gute Nachricht ist, dass du alle Möglichkeiten auch in deiner Schwangerschaft ausschöpfen kannst. Die oberste Priorität sollte nur immer sein, dass das Fleisch völlig durchgegart ist, um eine mögliche Infektion mit Listerien oder Toxoplasmen ausschließen zu können. Hähnchenfleisch ist ein sehr mageres Fleisch, welches dir jedoch reichlich Eisen als auch Eiweiß liefert. Eisen ist besonders wichtig für das Wachstum deines Ungeborenen, um mögliche Fehlentwicklungen zu vermeiden. Dreimal Fleisch wöchentlich in der Schwangerschaft zu verzehren, ist absolut empfehlenswert. Wobei das wohlduftende Brathähnchen vom Drehspieß lieber seltener auf deinen Speiseplan sollte, da es im Vergleich zu Hähnchenfilets ohne Haut sehr viel fettreicher ist.

Welche Hygienemaßnahmen gibt es zu beachten?

Bei der Zubereitung des Hähnchens gelten allgemein, aber gerade für dich in der Schwangerschaft, strenge Hygienemaßnahmen. Während früher dazu geraten wurde, das Hähnchenfleisch vor der Zubereitung abzuwaschen, sieht man mittlerweile völlig davon ab. Zu groß ist die Gefahr, durch den Waschvorgang erst recht mögliche Keime zu verteilen. Aber keine Sorge, durch das Braten, Grillen oder Kochen können die Eindringlinge auf Grund der hohen Temperaturen nicht überleben und du kannst dein Hähnchen sorglos genießen. Ebenfalls ist es ratsam, immer gut die Hände zu waschen, wenn du mit dem Hähnchenfleisch in Berührung gekommen bist. Auch Küchenutensilien sollten nicht für weitere Lebensmittel vor der Säuberung verwendet werden, um keine Schmierinfektion hervorzurufen. Wichtig ist es auch, das Hähnchen zeitnah zu verzehren, da Hähnchen durch längere Aufbewahrung anfällig für Salmonellen ist. Salmonellen sind nicht nur für dich als werdende Mutter sehr lästig und unangenehm, sondern können im schlimmsten Fall bei deinem Baby eine Frühgeburt auslösen.

Wo kaufe ich Hähnchen am besten ein?

Um völlig auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich, Hähnchen aus einer Freilandhaltung und nicht aus einer Mastzucht zu erwerben, die oftmals im Supermarkt erhältlich sind. Zwar sind die Hähnchen mit Bio-Siegel vom Bauern oder Metzger etwas hochpreisiger, aber gerade in der Schwangerschaft die bessere Wahl. Tiere aus Mastzuchten werden auf Grund ihrer schlechten Haltung und der daraus resultierenden Krankheiten sehr häufig mit Antibiotika versorgt. Verspeist du nun ein solches Hähnchen, sind noch immer Restbestände des Antibiotikums enthalten, die du durch den Verzehr mit aufnimmst und die natürlich im schlimmsten Fall auch bis zu deinem Ungeborenen vorstoßen könnten. Antibiotika in der Schwangerschaft sollte nur im Extremfall angewendet werden und wenn du in diesem Fall die Wahl hast, bleibt die Entscheidung sicherheitshalber außer Frage.

Fazit

Hähnchenfleisch ist ein sehr mageres Fleisch, welches voller Eiweiß und Eisen steckt. Fällt dein Appetit nicht nur auf ein Grillhähnchen, welches durch die knusprige Haut die fettreichste Variante ist und eher die Ausnahme sein sollte, darfst du Hähnchen durchaus in der Schwangerschaft genießen. Wichtig ist es nur, bestimmte Hygienemaßnahmen bei der Zubereitung einzuhalten und ein Biohähnchen dem Hähnchen aus dem Supermarkt vorzuziehen. Doch wie sieht es beim Verzehr von Putenfleisch in der Schwangerschaft aus? Gelten in diesem Fall ähnliche Regeln? Wir verraten es dir gerne in einem weiteren Artikel.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Getty Images/nerudol

Na, hat dir "Hähnchen in der Schwangerschaft: Ist es eine gute Wahl?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich