Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Lahmacun in der Schwangerschaft: Darf ich es verzehren?

Lahmacun in der Schwangerschaft: Darf ich es verzehren?

Türkisch

Wir verraten dir mehr darüber, ob du Lahmacun in deiner Schwangerschaft essen darfst und was du beim Verzehr des traditionellen Imbisses beachten solltest.

Was ist überhaupt Lahmacun?

Lahmacun bedeutet einfach übersetzt „Fleisch mit Pizza“. Bei dieser Form der türkischen oder auch armenischen Pizza wird ein dünnes Fladenbrot aus Hefeteig zubereitet und mit einem würzigen Gemisch aus Zwiebeln, Tomaten und Hackfleisch bestrichen. Insbesondere in der Türkei hat dieser leckere Imbiss eine große Tradition. Lahmacun wird im Holzofen gebacken und frisch serviert verzehrt. Gewöhnlich wird zum Lahmacun eine Zitrone gereicht, mit dessen Saft das Gericht leicht beträufelt wird. Je nach Geschmack kann man Lahmacun sehr scharf gewürzt und mit etwas Petersilie verfeinert bekommen. Gegessen wird die Delikatesse stets zusammengerollt per Hand.

Darf ich Lahmacun in der Schwangerschaft essen?

In dieser Zeit darfst du bedenkenlos diese Köstlichkeit genießen. Das Fleisch besteht im Original aus Lamm- oder Rindfleisch und stellt durch die hohen Temperaturen im Backofen keinerlei Gefahr mehr für dich da. Mit Toxoplasmose kannst du dich also nicht infizieren. Ebenso darfst du durchaus die scharfe Version auswählen, da scharfes Essen in der Schwangerschaft erlaubt ist. Das aus Hefe zubereitetet Fladenbrot ist auch völlig gefahrlos. Möchtest du dein Lahmacun mit Petersilie genießen, solltest du lediglich darauf achten, dass diese Zutat vorab gut gereinigt wurde, um dich nicht mit Listerien zu infizieren.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Womit kann man Lahmacun auch essen?

In der eingedeutschten Version von Lahmacun findet man sehr häufig auch die Beigabe von Dönerfleisch oder Cacik. Cacik ist die türkische Variante der Aioli oder des Zazikis, also eine Art Knoblauchcreme. Auch diese stellt kein Problem in deiner Schwangerschaft dar, ebenso wenig das Dönerfleisch, denn auch Döner ist in dieser Zeit völlig erlaubt. Möchtest du noch Salat zu deiner türkischen Pizza genießen, gilt das gleiche wie bei Petersilie. Er muss stets gut gereinigt sein, bevor du ihn verzehrst, um auch hier keine Gefahr einer Listeriose einzugehen. 

Fazit

Nun haben wir dir verraten, das du Lahmacun nach Herzenslust in deiner Schwangerschaft genießen darfst. Zu einem traditionellen türkischen Gericht wird stets schwarzer Tee gereicht. Gerne erklären wir dir auch, ob der Genuss mit deiner Schwangerschaft vereinbar ist.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Getty Images/Gulcin Ragiboglu

Na, hat dir "Lahmacun in der Schwangerschaft: Darf ich es verzehren?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich