Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Zitrone & Schwangerschaft: Ist die saure Frucht für Schwangere gesund?

Zitrone & Schwangerschaft: Ist die saure Frucht für Schwangere gesund?

Wer mag es sauer?

Auch in der Schwangerschaft wollen viele Frauen gerne zur Zitrone greifen. Sie ist gesund und liefert deinem Körper wichtige Vitamine. Aber sollte man in dieser Zeit nicht lieber auf die saure Frucht verzichten? 

Darfst du in der Schwangerschaft Zitrone essen?

Die Zitrone ist eine sehr vitaminreiche Frucht, die viel Fruchtsäure und Ascorbinsäure enthält. Andere Früchte wie zum Beispiel die schwarze Johannisbeere sind noch vitaminreicher und wesentlich angenehmer zu essen. Aufgrund des sauren Geschmacks wird die Zitrone selten pur verzehrt. Stattdessen greift man lieber zu dem Saft, der bei Schwangerschaftsübelkeit hilft. Wenn du ihn mit Wasser vermischst, kann dieser unter Umständen unschönes Sodbrennen lindern. Schwangere müssen also auch in den nächsten Wochen und Monaten nicht auf die Zitrone verzichten.

Besteht die Gefahr einer Überdosierung bei Zitronen in der Schwangerschaft?

Je nach Gelüsten kannst du bis zu vier Zitronen am Tag essen. Die Gefahr einer Überdosierung mit Vitamin C besteht nicht, da dein Körper überschüssige Vitamine ausscheidet. Mit dem Verzehr von Zitronen tust du dir und deinem Kind etwas Gutes. Sie stärkt das Immunsystem und schützt dich vor Krankheiten.

Die besten Superfoods für die Schwangerschaft

Die besten Superfoods für die Schwangerschaft
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Wie du eine Zitrone richtig auspresst

Wenn du eine Zitrone zu wertvollem Zitronensaft verarbeiten möchtest, wasche sie mit lauwarmem Wasser ab. Dann rolle sie auf einem Brett leicht hin und her. Durch die Bewegung wird die Fruchtstruktur im Inneren aufgebrochen, was einem das Pressen später leichter macht. Schneide die Zitrone nun mit einem Messer in zwei gleichgroße Hälften. Anschließend kannst du mithilfe einer Zitronenpresse und mit einer kräftigen Drehbewegung den Saft gewinnen. Dieser wird in dem Auffangbehälter gesammelt. Kerne und Fruchtfleisch geraten durch die Zitronenpresse nicht in die Flüssigkeit.

Hinweis: Zitronen eignen sich auch wunderbar für die Hausarbeit. Sie werden unter anderem für das Entkalken des Wasserkochers oder zur Bekämpfung von Silberfischen angewandt.

Fazit

Auch Schwangere dürfen zur Zitrone greifen. Sie kann bei Sodbrennen und Übelkeit helfen und stärkt darüber hinaus aufgrund des Vitamin C-Gehalts das Immunsystem. Hast du also Lust auf etwas Saures, dann gönn dir ruhig die Frucht und bereite beispielsweise einen leckeren Zitronensaft zu.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Bildquelle: Getty Images / AaronAmat

Na, hat dir "Zitrone & Schwangerschaft: Ist die saure Frucht für Schwangere gesund?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich