Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Sanddorn in der Schwangerschaft: Was kann die Heilpflanze?

Sanddorn in der Schwangerschaft: Was kann die Heilpflanze?

Powerbeere

Manchmal sind kleine Dinge ganz groß. Wir verraten dir, wie Sanddorn in der Schwangerschaft auf deinen Körper und deine Haut wirkt.

Ich bin schwanger: Darf ich Getränke mit Sanddornbeeren trinken?

Während deiner Schwangerschaft solltest du darauf achten, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Neben Wasser eignen sich unterschiedliche Teesorten und Säfte, um deinen Durst zu stillen. Auch mit Sanddornsaft zauberst du dir in dieser Zeit leckere und gesunde Getränke. Egal ob pur oder verdünnt, die kleine Beere versorgt dich mit wichtigen Vitaminen und bringt durch ihren süßsauren Geschmack Abwechslung in deinen Trinkplan.

Warum ist Sanddorn gesund?

Klein, aber oho; so können wir die orange Beere bezeichnen. Neben einem hohen Gehalt an Vitamin C überzeugt die Sanddornbeere auch mit B-Vitaminen und Mineralstoffen. Das Gesamtpaket stärkt dein Immunsystem und unterstützt deinen Körper bei der Höchstleistung, die er während deiner Schwangerschaft vollbringt. Um dein Baby und dich gut zu versorgen, ist es wichtig, dass dein Eisenspiegel stabil ist. Damit unser Körper Eisen aus der Nahrung aufnehmen kann, braucht er Vitamin C. Mit ein paar Schlucken Sanddornsaft zu eisenhaltigen Lebensmitteln unterstützt du also deinen Körper optimal bei der Eisenaufnahme.

Wie wirkt Sanddorn auf die Haut?

Nicht nur in Saft oder Tee steckt die kleine Beere, auch in Pflegeprodukten findet sie immer häufiger Verwendung. Ihre Inhaltsstoffe unterstützen unsere Haut bei der Regeneration und stärken ihre Widerstandskraft. Manche Hersteller versprechen, dass dadurch sogar Schwangerschaftsstreifen verhindert werden. Da aber jeder Körper und jede Haut anders ist, gilt hier, dass es jeder selbst versuchen sollte. Verwöhnt wird die Haut durch Pflegeprodukte mit Sanddornbeeren auf jeden Fall. Und vielleicht klappt es in Kombination mit einer Zupfmassage ja wirklich, Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen.

Fazit

Gegen einen leckeren Saft aus Sanddorn oder eine verwöhnende Lotion aus den kleinen Beeren spricht in der Schwangerschaft nichts. Der hohe Anteil Vitamin C stärkt dein Immunsystem und unterstützt die Aufnahme von Eisen. Farbe und Form sind bei Sanddorn und Physalis gleich. Letztere ist nur minimal größer, aber in ihr stecken ebenfalls gesunde Inhaltsstoffe. Erfahre von uns, ob du bei Physalis in der Schwangerschaft zugreifen darfst.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Pixabay/Corinne DECARPENTRIE

Na, hat dir "Sanddorn in der Schwangerschaft: Was kann die Heilpflanze?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich