Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Total ehrlich: Christin Kaeber zeigt ihren After-Baby-Body

Kurz nach der Geburt

Total ehrlich: Christin Kaeber zeigt ihren After-Baby-Body

Influencerin Christin Kaeber ist vor gut zwei Wochen zum ersten Mal Mutter geworden. Nun zeigt sie sich auf Instagram mit ihrem süßen Neugeborenen und macht ein sehr überraschend und ehrliches Geständnis. Dieses Statement kommt bei ihren Fans richtig gut an.

„Noch nie habe ich mich so unwohl in meinem eigenen Körper gefühlt“

Polizistin und Ex-Survivor-Teilnehmerin Christin Kaeber ist ein Fitnessjunkie und achtete immer auf ihren Körper. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie mit all den körperlichen Veränderungen während der Schwangerschaft so ihre Probleme hatte und sich so unwohl in ihrem Körper fühlte. Zudem war ihr Start in die Schwangerschaft am anderen Ende der Welt, der sehr überraschend kam, von starken Unterleibsschmerzen geprägt, wegen denen sie ihre Teilnahme an der Vox-Überlebensshow sausen lassen musste. Doch all das hat sich gelohnt, wie sie jetzt selbst sagt, seit sie ihre Tochter im Arm halten darf.

Zunehmend mehr wurde mir bewusst, wie ich vor Beginn der Schwangerschaft, zu Unrecht viel zu kritisch mit mir selbst war & nicht zu schätzen wusste, was ich hatte. Nun halte ich mein Wunder in den Armen und denke zurück, wie wichtig diese Veränderungen waren... all das war Voraussetzung für unsere größte Liebe.

Christin Kaeber, Instagram

„Du sprichst mir gerade so aus der Seele“

Ihre Instagram-Follower schenken ihr für diese obigen Worte über 61.000 Likes und zahlreiche positive Kommentare. Viele scheinen sich genauso bei ihrer Schwangerschaft gefühlt zu haben und sind froh, dass eine körperbewusste Person wie Christin dies so ehrlich anspricht: „Ich weiß genau wie du dich fühlst...Ich habe jetzt 7 Monate nach Geburt meiner Tochter immer noch mit dieser Veränderung zu kämpfen, aber wenn ich sie ansehe weiß ich, das war es Wert.“, lautet ein Kommentar.

Dieser positive Zuspruch für ihr schönes After-Birth-Foto mit der Kleinen gibt Christin sicherlich nochmal die richtige Power, sich selbst und ihren Körper zu akzeptieren, wie er ist. Denn sie weiß, welches Wunder er vollbracht hat und dass die Veränderungen nötig waren, um ihr dieses Mamaglück zu schenken.

Ein langer Weg bis zur Geburt

Christin musste lange auf diesen Moment warten, ihr Töchterchen im Arm zu halten. Die Kleine ließ sich mehr als 10 Monate Zeit, ehe sie dann mit etwas Hilfe auf die Welt geholt wurde. Wenn man so lange warten muss, bewegt sich der Körper wirklich an der Grenze der Belastbarkeit. Bereits im Januar saß die 30-Jährige auf gepackten Koffern, da ihre Ärzte ihr prophezeiten, es wäre bald soweit. Manchmal kommt es dann doch ganz anders. Umso schöner, dass die kleine Familie jetzt vereint ist.

Ab der ersten Sekunde wusste ich, dass ich ALLES für dich tun werde. Ich war erfüllt von einem unermesslichen Stolz und Liebe, die nicht von dieser Welt ist. ❤️ Alles wird zur Nebensache, wenn man in den Armen hält, was das eigene Fleisch & Blut ist.

Christin Kaeber, Instagram

 

Welchen Namen Christins Tochter trägt, ist noch nicht bekannt. Lange wird sie dies sicherlich nicht mehr geheim halten.

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du?

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du?
Quiz starten
Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Respekt

Eine Geburt geht nicht spurlos am eigenen Körper vorbei und jede Frau fühlt sich anders in ihrem Körper. Es ist toll, dass Christin so ehrlich ist und ihre Gefühle mit ihren Fans teilt. Die Schwangerschaft ist eine wunderschöne aber gleichzeitig auch beängstigende Zeit. Im Moment der Geburt vergisst man jedoch all diese Ängste und Gefühle und ist einfach nur stolz, was man da vollbracht hat.

Bildquelle: Getty Images/Liudmila_Fadzeyeva

Galerien

Lies auch

Teste dich