Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Eineiige Zwillinge: Alle Fakten zum doppelten Babyglück

Glück Hoch Zwei

Eineiige Zwillinge: Alle Fakten zum doppelten Babyglück

Zwillinge sind Glück im Doppelpack.  Für viele Paare ist es aber auch erst einmal ein kleiner Schock, wenn beim Ultraschall auf einmal zwei statt einem Baby zu sehen sind. Nach dem ersten Zaudern freuen sich die meisten Eltern aber über den doppelten Kindersegen. Yeah! Aber sind das jetzt eineiige oder zweieiige Zwillinge in Mamas Bauch? Beim Thema Zwillinge denken die meisten von uns sofort an “Das doppelte Lottchen” von Erich Kästner die beiden wohl berühmtesten Zwillinge der Welt waren definitiv eineiige Zwillinge. 

Wie häufig kommen eineiige Zwillinge vor?

Gar nicht so oft. In Deutschland kamen in den letzten Jahren auf 1.000 Geburten ca. 36 Zwillinge auf die Welt. Und davon wiederum sind nur ein Viertel eineiige Zwillinge. Insgesamt hat die Zahl der Mehrlingsgeburten laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes in den letzten 50 Jahren deutlich zugenommen. In den 70ern, übrigens das Jahrzehnt in den letzten 100 Jahren mit der niedrigsten Rate von Zwillingsgeburten, kamen auf 1.000 Geburten nur etwa 18 Zwillingspaare.

Frauen über 35 bekommen übrigens häufiger Zwillinge als jüngere Mütter. Daran ist möglicherweise der Anstieg des Follikelstimulierenden Hormon (FSH) Schuld. Mit dem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, dafür steigt die Wahrscheinlichkeit, Zwillinge zu bekommen. Oft haben Frauen über 35 nämliche mehrere Eisprünge innerhalb eines Zyklus. Dabei werden jedoch in der Regel verschiedene Eizellen befruchtet und es entstehen zweieiige Zwillinge.

Kinderbuch-Klassiker "Das doppelte Lottchen" von Erich Kästner *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.5.2020 9:32 Uhr

Ab wann sind eineiige Zwillinge zu erkennen?

In der Regel kann deine Gynäkologin eine Zwillingsschwangerschaft bereits bei einem Ultraschall in der achten oder neunten Schwangerschaftswoche erkennen. Dennoch kommt es in einem so frühen Stadium der Schwangerschaft manchmal vor, dass eineiige Zwillinge übersehen werden. Aber das passiert wirklich höchst selten.

Wie entstehen eineiige Zwillinge?

Eineiige Zwillinge entstehen aus einer einzigen befruchteten Eizelle, die sich zu Beginn der Schwangerschaft teilt, sodass zwei genetisch identische (aber nicht 100 % identische) Embryonen entstehen und sich entwickeln. Die Teilung der befruchteten Eizelle findet bei jeder Schwangerschaft zu einem etwas anderen Zeitpunkt fest. Dieser Zeitpunkt entscheidet über die mögliche Entstehung und Entwicklung von eineiigen Zwillingen.

Eineiige Zwillinge mit einer Plazenta

Teilt sich die befruchtete Eizelle auf ihrem Weg in die Gebärmutter, kommen dort am Ende zwei befruchtete Eizellen an und nisten sich ein. So reifen in dieser Schwangerschaft dann eineiige Zwillinge mit jeweils eigener Fruchtblase und eigenem Mutterkuchen heran. Medizinisch spricht man hier auch von einer monozygotischen Zwillingen mit zwei Fruchthöhlen und Plazentas.

Wenn man also beim Ultraschall zwei Fruchtblasen und zwei Mutterkuchen sieht, muss das nicht heißen, dass es zweieiige Zwillinge werden.

Eineiige mit jeweils eigener Plazenta

Manchmal teilt sich die befruchtete Eizelle auch erst nach ihrer Einnistung in der Gebärmutter. Dann werden beide Babys von nur einer Plazenta versorgt. Ob sie sich auch eine Fruchthöhle bzw. dann Fruchtblase teilen, ist Zufall. Circa zwei Drittel der eineiigen Zwillinge teilen sich einen Mutterkuchen, aber entwickeln sich in getrennten Fruchtblasen.

Wenn man im Ultraschall erkennen kann, dass sich die Zwillinge eine Fruchtblase teilen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um eineiige Zwillinge handelt.

Wie läuft die Geburt von eineiigen Zwillingen ab?

Schon die Geburt eines einzigen Babys ist eine Herausforderung für uns Mütter. Bei eineiigen Zwillingen wird das Ganze nicht leichter. Häufig kommen Zwillinge vor dem errechneten Entbindungstermin zur Welt, in einigen Fällen gar als Frühgeburt. Auch wenn prinzipiell auch bei eineiigen Zwillingen nichts gegen eine natürliche Geburt spricht, halten sich die meisten Entbindungsstationen bei einer Mehrlingsgeburt dennoch immer für ein möglicherweise notwendigen Kaiserschnitt bereit.

Wenn die beiden Babys in der Gebärmutter ungünstig liegen oder die Mutter durch eine anstrengende Mehrlingsschwangerschaft bereits geschwächt ist, kann es sein, dass die Ärzte von vornherein einen Kaiserschnitt empfehlen. Auch wenn die beiden eineiigen Zwillinge sicher sehr stark in Größe und Gewicht unterscheiden, kann ein Kaiserschnitt notwendig sein.

Risiken einer Zwillingsschwangerschaft

Egal welches Alter die Mutter hat, eine Mehrlingsgeburt gilt immer als Risikoschwangerschaft, was natürlich nicht bedeuten muss, dass es auch zwingend Komplikationen gibt. Dennoch besteht bei einer Schwangerschaft mit Zwillingen das Risiko für folgende Komplikationen:

  • Vorzeitige Wehen
  • Vorzeitiger Blasensprung
  • Erhöhtes Frühgeburtsrisiko
  • Unterversorgung durch die Plazenta (Plazentainsuffizienz)
  • Präklampsie
  • Besonders starke Schwangerschaftsübelkeit mit Erbrechen
  • Zwillingstransfusionssyndrom (fetofetales Transfusionssyndrom)
  • Kaiserschnitt

Warum sind eineiige Zwillinge immer gleichgeschlechtlich?

Da sich eineiige Zwillinge beide aus nur einer einzigen befruchteten Eizelle entwickeln, haben sie das gleiche Erbgut. Man könnte sagen, sie sind (natürliche) Klone. Daraus ergibt sich, dass eineiige Zwillinge immer das gleiche Geschlecht haben und Zwillinge, die verschieden geschlechtlich sind, immer zweieiige Zwillinge sind.

Haben eineiige Zwillinge verschiedene Fingerabdrücke?

Eineiige Zwillinge sind absolut identisch? Nicht ganz. Auch Zwillinge, die sich aus derselben befruchteten Eizelle entwickeln, unterscheiden sich. Sie haben z. B. verschiedene Fingerabdrücke. Die Abdrücke ähneln sich zwar (mehr als bei anderen Menschen), aber sie sind nicht genau gleich. Das liegt daran, dass unser Fingerabdruck nicht nur von unseren Genen bestimmt wird. Wissenschaftler vermuten, dass die Ernährung im Mutterleib Einfluß auf die Muster auf unseren Fingerkuppen haben. Und da eineiige Zwillinge zwar im Bauch der Mutter gleichzeitig ernährt werden, bekommen sie dennoch nicht alle Nährstoffe zur gleichen Zeit in der gleichen Menge, da gibt es Schwankungen. Dies könnte der Grund sein, warum auch eineiige Zwillinge keine identischen Fingerabdrücke haben.

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!
Bildquelle: Getty Images/ Uliana Petrosian

Hat Dir "Eineiige Zwillinge: Alle Fakten zum doppelten Babyglück" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich