Neue Hoffnung bei Unfruchtbarkeit nach Krebs

Viele Frauen, die den Brustkrebs überlebt haben, stehen vor einem neuen Problem: Die harte Therapie gegen den Tumor geht meist auch nicht spurlos an der Fruchtbarkeit vorbei. Bei einem Kinderwunsch sieht es dann schlecht aus.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Zumindest war das bisher so, denn Erlanger Wissenschaftlern ist ein kleines Wunder gelungen – eine 32-jährige unfruchtbare Frau konnte Ende August 2012 ein Baby in den Armen halten. Ihr eigenes! Möglich ist dies durch die sogenannte Kryokonservierung. Dabei wird vor der Chemotherapie Gewebe aus dem Eierstock der Patientin entnommen und eingefroren. Nach Abschluss der Krebstherapie werden die Zellen zurück an ihren ursprünglichen Platz transplantiert. Kaum zu fassen, dass die Zellen des Eierstocks ihre Arbeit einfach so wieder aufnehmen, als wäre nichts geschehen. Zwei Kinder sind in Deutschland bisher auf diese Weise auf die Welt gekommen, weltweit sind es 13 Babys. Es besteht also Hoffnung für den Kinderwunsch von krebskranken Frauen … (kaz)

Vision: Babys trotz Krebsbehandlung in Zukunft möglich?

Vision: Babys trotz Krebsbehandlung in Zukunft möglich? (Foto: Thinkstock)



Mehr zum Thema Kinderwunsch bei Unfruchtbarkeit: Welche Arten der Fruchtbarkeitsbehandlungen es gibt und welche Chancen und Risiken die einzelnen Verfahren in sich bergen.




Artikel kommentieren
Login