Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Die zweite Schwangerschaft klappt nicht? Was ihr bei sekundärer Sterilität tun könnt

Die zweite Schwangerschaft klappt nicht? Was ihr bei sekundärer Sterilität tun könnt

Nicht aufgeben!

Wenn ihr bereits ein Kind habt und euch ein zweites wünscht, kann es sein, dass es nicht so schnell klappt wie beim ersten Mal. Dafür kann es viele Gründe geben. Wichtig ist, dass ihr nicht verzweifelt, sondern euch medizinischen Rat holt und über die Möglichkeiten informiert.

Unfruchtbarkeit nach der ersten Schwangerschaft?

Auch wenn ihr beim ersten Kind völlig unkompliziert und schnell schwanger geworden seid, tritt manchmal eine erneute Schwangerschaft nicht so schnell ein. Wenn es länger als ein Jahr nicht mit einer zweiten Schwangerschaft klappt, sprechen Reproduktionsmediziner von sekundärer Sterilität. Das heißt nicht sofort, dass ihr jetzt generell unfruchtbar seid. Das Wort "Unfruchtbarkeit" steht als kühler medizinischer Begriff meist schnell im Raum und macht Paaren dann sofort Angst. Es ist jedoch erstmal nur eine ärztliche Diagnose und muss nicht das Ende von eurem zweiten Kinderwunsch bedeuten.

Ärzte und Ärztinnen gehen davon aus, dass diese Art der Unfruchtbarkeit oder Sterilität bei jedem fünften Paar auftreten kann. Dann kann die ausbleibende zweite Schwangerschaft ebenso belastend sein wie die Unfruchtbarkeit bei Paaren, die noch gar kein Kind haben. Wenn euer erstes Kind bereits durch eine künstliche Befruchtung entstanden ist, seid ihr eher darauf vorbereitet, welches Glück ein zweites Kind bedeuten würde. Auch in diesem Fall ist es nicht gesagt, dass ein zweiter Versuch von ICSI oder IVF direkt klappt. Doch ihr kennt eure körperliche Situation schon besser und wisst, an welchen Faktoren es liegen könnte.

Häufige Gründe für sekundäre Sterilität

Wie kann es sein, dass man beim ersten Kind sofort auf natürliche Weise schwanger geworden ist und beim zweiten plötzlich nicht mehr? Da gibt es nie eine einfache Antwort darauf. Jede Schwangerschaft hat Auswirkungen auf den Körper und die beteiligten Organe und es spielen auch das Alter des Paares und sonstige Erkrankungen eine Rolle.

Manchmal ist im Zuge der Entbindung des ersten Kinds ein Eileiter verklebt worden. In anderen Fällen befinden sich Frauen in fortgeschrittenem Alter und verfügen über keine Eizellen mehr.

Prof. Dr. Bernd Hinney, KiWu-Sprechstunde Uniklinik Göttingen

Die häufigsten Gründe, warum eine zweite Schwangerschaft nicht klappt:

  • Das Alter: Mit steigendem Alter von Frau und Mann ändert sich die Fruchtbarkeit. Frauen produzieren weniger Eizellen ab 30 und bei Männer verändert sich Qualität und Quantität der Samen. Das heißt jedoch nicht, dass man mit über 40 nicht mehr schwanger werden kann, es wird nur einfach häufig schwieriger auf natürlichem Wege.
  • Infektionen & Ausschabungen nach der Geburt: Wenn eine Frau nach der Geburt eine Infektion hatte oder eine Ausschabung gemacht werden musste, kann sich das auch negativ auf ihre Fruchtbarkeit auswirken.
  • Erkrankungen: Bei Frauen können Erkrankungen wie Endometriose oder entstandene Myome oder Polypen Ursache für Probleme mit einer zweiten Schwangerschaft darstellen. Ein unregelmäßiger oder fehlender Eisprung ist hier häufig das Problem. Beim Mann können Erkrankungen wie Diabetes, Entzündungen, Hormonstörungen und ein stark ungesunder Lebensstil für Veränderungen der Fruchtbarkeit sorgen.
  • Hormonstörungen: Der Hormonhaushalt bei Frauen verändert sich nicht nur nach der Geburt sondern auch mit dem Alter. Ein hormonelles Ungleichgewicht oder Erkrankungen wie das PCO-Syndrom können hier auch ursächlich sein. Beim Mann kann ebenfalls hormonelles Ungleichgewicht durch viele Ursachen entstehen und sich auf die Spermienmenge und Qualität auswirken.

Manchmal gibt es jedoch auch keine organischen Gründe, die die Schwierigkeiten bei der zweiten Schwangerschaft erklären. Wir wünschen uns immer eine Erklärung, aber es kann Fälle geben, wo auch der Mediziner bzw. die Medizinerin an die Grenzen kommen.

Wir haben auch eine große Anzahl von Fällen, in denen Eizellen und Spermien einfach nicht zusammenpassen - ohne dass jemand sagen kann, woran das liegt

Prof. Dr. Bernd Hinney, KiWu-Sprechstunde Uniklinik Göttingen

Zweite Schwangerschaft klappt nicht? So können Ärzte helfen

Den meisten Paaren, die sich ein zweites Kind wünschen, können Ärzte und Ärztinnen weiterhelfen: Am Anfang der Diagnose von Unfruchtbarkeit steht bei den insgesamt neun Mitarbeitern der Göttinger Kinderwunsch-Sprechstunde die Abklärung der Eierstock- und Eileiterfunktion, erklärt Hinney. Bei Männern wird zunächst ein Spermiogramm erstellt, dass Aufschluss über die Spermienqualität geben kann und ob überhaupt noch genügend Spermien vorhanden sind. Hier können Kinderwunschkliniken auch mit entsprechenden Behandlungen und Therapien helfen.

Bei Frauen kann neben Hormonbehandlungen und künstlicher Befruchtung auch eine Operation an den Eileitern in Betracht kommen, wenn diese bei der ersten Geburt in Mitleidenschaft gezogen wurden. Generell werdet ihr im Zuge einer Kinderwunschbehandlung nochmal richtig untersucht, damit man euch verschiedene Möglichkeiten anbieten kann, wie es mit einer zweiten Schwangerschaft klappen könnte.

Zweite Schwangerschaft klappt nicht? Der Kinderwunschweg ist vielseitig. Hier stellen wir noch einmal alle Methoden einer Kinderwunschbehandlung vor:

Nicht verzweifeln, wenn es mit dem zweiten Kind nicht klappt

Holt euch unbedingt psychologische Hilfe, wenn es weit über ein Jahr und nach ersten Therapien bei der zweiten Schwangerschaft nicht klappt und es euch damit nicht gut geht. Denn so ein unerfüllter zweiter Kinderwunsch kann eure Beziehung und die ganze Familie sehr belasten. Kinderwunschkliniken arbeiten häufig mit Psychotherapeuten zusammen und können euch Kontakte nennen. Ansonsten könnt ihr euch auch immer an Pro Familia wenden.

„Paare, die schon ein Kind haben, erleben es als sehr dramatisch, wenn es beim zweiten Kind nicht klappt“, weiß Paar- und Sexualberater Bernhard Meyer. Bernhard Meyer berät bei Pro Familia in Freiburg Paare mit unerfülltem Kinderwunsch. Er hat festgestellt: „Für Eltern mit einem Kind ist es völlig unverständlich, dass sie das nicht noch ein zweites Mal hinkriegen. Darunter leiden vor allem die Frauen enorm.“ In der Beratung geht es darum, einen guten Weg für die Eltern zu finden, falls es bei dem einen Kind bleiben sollte und sich neue Ziele zu setzen.

„Neue Ziele können sein: der Wiedereinstieg in den Beruf, eine Ausbildung oder auch etwas ganz anderes. Wichtig ist, sich daran zu erinnern, dass bereits ein Kind da ist und dass man auch zu dritt glücklich werden kann“, sagt Bernhard Meyer. Das ist überwiegend oft gar nicht nötig: In zwei von drei Fällen kommt es zu der gewünschten Schwangerschaft, wenn Hilfe in Anspruch genommen worden ist.

„Generell gilt: Je jünger eine Mutter ist, desto größer sind die Chancen, dass es klappt“, weiß Kinderwunsch-Experte Bernd Hinney. Doch davon sollte man sich nicht verunsichern lassen, denn nicht immer ist der Zeitpunkt für ein zweites Kind eben da, bevor man 40 ist.

Zweite Schwangerschaft klappt nicht: Wie ihr es eurem Kind erklärt

"Mama, ich hätte auch gern einen Bruder oder eine Schwester. Bitte, bitte, bekomme
ich einen?“ Diese emotionale Frage eines Kindes kann Eltern schnell in Bedrängnis bringen. Ihr könnt darauf sehr unterschiedlich antworten, je nachdem wie alt das Kind ist und ob es schon früh von euch aufgeklärt wurde.

Wenn es konkrete Gründe gibt, dass eine zweite Schwangerschaft womöglich nicht klappt, dann seid am besten ehrlich: Dann könnt ihr erklären, dass sich das körperlich eben nicht so einfach machen lässt und erläutern, wie ein Kind entsteht. „Kinder sind oft flexibler, als man denkt, und können mit dieser Aussage gut klarkommen“, sagt Paarberater und Sozialpädagoge Bernhard Meyer.

Aufklärungsbücher für Kinder und Jugendliche: 17 Bücher über Liebe, Sex & Pubertät

Aufklärungsbücher für Kinder und Jugendliche: 17 Bücher über Liebe, Sex & Pubertät
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Seid ehrlich zueinander und bewältigt das gemeinsam

Paare, die sich bereits behandeln lassen oder schon beim ersten Kind eine künstliche Befruchtung hatten, können dem Kind auch erläutern, dass manchmal auch ärztliche Hilfe nötig ist, um ein zweites Mal schwanger zu werden. Wenn ihr selbst sehr traurig darüber seid, dass ein Geschwisterchen für euer Kind auf sich warten lässt, dann zeigt das ruhig. Kinder sind da sehr empathisch und werden euch trösten.

Am besten ist es, wenn ihr da als Familie durchgeht und immer so altersgerecht es möglich ist, darüber sprecht, was ihr vorhabt, welche (ärztlichen) Schritte ihr geht und was dabei passiert. Doch erklärt einem sehr kleinen Kind am besten nur so viel, wie es wissen will und auch verstehen kann. Am besten ist auch, ihr sprecht einmal mit eurem Schatz darüber, wie es wäre ohne ein Geschwisterchen, denn es verändert sich ja auch viel mit dem zweiten Kind. Das wird euch helfen, positiv in die Zukunft zu blicken und nicht daran zu zerbrechen, wenn es nicht klappt.

Dann könnt ihr auch gemeinsame Aktivitäten besprechen und was ihr alles noch plant. Vielleicht wolltet ihr schon immer mal eine Weltreise machen, einen aufregenden Abenteuerurlaub oder euch endlich einen Hund anschaffen? Es klingt lapidar, aber wird eure Familie insgesamt stärken, damit ihr euch nicht zu sehr auf die mögliche oder unmögliche zweite Schwangerschaft versteift und dabei immer noch im Hier und Jetzt lebt.

Diese Buchtipps können euch helfen, wenn die zweite Schwangerschaft nicht so recht klappen will:

Vom Glück ein Kind zu haben (Das Buch vom Glück)
Vom Glück ein Kind zu haben (Das Buch vom Glück)
Na, wann ist es denn so weit?: Kinderwunsch sieht bei jedem anders aus: Emotionen, Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten
Na, wann ist es denn so weit?: Kinderwunsch sieht bei jedem anders aus: Emotionen, Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten
MUTIG DURCH DEN KINDERWUNSCH: Über den Umgang mit GRUSELIGEN GEDANKEN und BITTEREN RATSCHLÄGEN
MUTIG DURCH DEN KINDERWUNSCH: Über den Umgang mit GRUSELIGEN GEDANKEN und BITTEREN RATSCHLÄGEN

Positiv bleiben

Mein erstes Kind entstand nach einer künstlichen Befruchtung und ich weiß selbst auch noch nicht, ob es mit einem zweiten Versuch klappen würde. Ich bin extrem froh, meine Tochter zu haben und habe die Behandlung daher gern auf mich genommen. Für eine zweite Schwangerschaft würd ich das auch nochmal machen, doch ich bin mir bewusst, dass es auch sein kann, dass es mit dem zweiten Kind nicht mehr klappt. Das ist ein komisches Gefühl, doch es ist wichtig, dass man darüber rechtzeitig nachdenkt.

Generell kann ich euch nur empfehlen, darüber immer mit dem Partner zu sprechen und euch nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Auch nicht, wenn ihr schon an die 40 oder älter seid. Letztlich ist es eure persönlichen Entscheidung, welchen Weg ihr geht. Oftmals hat die Familie nicht wirklich Verständnis und man hört dann oft nur lapidar: Seid doch froh, dass ihr ein Kind habt. Dieser Tipp ist auch erst einmal richtig, doch hilft er euch emotional nicht weiter, wenn der zweite Kinderwunsch so stark ist.

Daher kann es helfen, euch mit anderen Paaren in Kinderwunsch-Foren auszutauschen, bei denen eine zweite Schwangerschaft auch nicht gleich oder gar nicht geklappt hat. Die verstehen euch häufig viel besser.

Bildquelle: Pexels/SHVETS production

Na, hat dir "Die zweite Schwangerschaft klappt nicht? Was ihr bei sekundärer Sterilität tun könnt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich