Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kohlrabi und Stillen: Alles Wichtige zur der Knolle

Kohlrabi und Stillen: Alles Wichtige zur der Knolle

Leckere Knolle

Kohlrabi eignet sich als Rohkost, kann aber auch als Gemüsebeilage ein Gericht ordentlich aufpeppen. Allerdings wird der Knolle eine blähende Wirkung nachgesagt, die bei dem Baby Bauchschmerzen hervorrufen könnte. Daraus ergibt sich die Frage, ob stillende Mütter gänzlich auf Kohlrabi verzichten sollten oder beherzt zugreifen dürfen. 

Welche Inhaltsstoffe hat Kohlrabi?

Kohlrabi enthält wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Dazu zählen unter anderem Kalzium, Selen und Magnesium. Wenn die Magnesiumkonzentration im Blut sinkt, steigt die neuromuskuläre Erregbarkeit. Krämpfe und Herzrhythmusstörungen können die Folge sein. Kalzium benötigt unser Körper für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Außerdem enthält die Knolle B-Vitamine, Vitamin C und die für Schwangere wichtige Folsäure.

10 Probleme beim Stillen und was dir und deinem Baby helfen kann

10 Probleme beim Stillen und was dir und deinem Baby helfen kann
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Ist Kohlrabi in der Stillzeit erlaubt?

Seit Generationen wird stillenden Müttern immer wieder empfohlen, man solle auf blähende Lebensmittel verzichten, da sie dem Baby Bauschmerzen verpassen könnten. Allerdings vertreten viele Hebammen mittlerweile eine andere Meinung und raten von einem Verzicht aus prophylaktischen Gründen ab. Das sind doch ziemlich gute Nachrichten! Wenn du also Lust auf Kohlrabi hast, dann gönn dir und lass es dir schmecken. Allerdings empfehlen wir, am Anfang nur eine geringe Menge der Knolle zu essen, um herauszufinden, ob das Baby nicht doch mit Bauchkrämpfen reagiert. Sollte das der Fall sein, wäre es besser, den Kohlrabi zunächst von der Menükarte zu streichen.

Weitere Lebensmittel, die zu Beginn lieber nicht in großen Mengen verzehrt werden sollten, sind:

Wie sollte Kohlrabi gelagert werden?

Wie bei anderen Gemüsesorten auch, ist es natürlich gut, wenn man Kohlrabi in einem möglichst frischen Zustand isst. Möchte man die Knolle im Kühlschrank lagern, dann sollten zuvor die Blätter entfernt werden. Hier kann er etwa eine Woche aufbewahrt werden.  

Fazit

Kohlrabi kann in der Stillzeit weiterhin den Speiseplan ausschmücken. Allerdings empfiehlt es sich, zu Beginn kleine Mengen zu essen und sein Baby zu beobachten. Sollten tatsächlich Bauchschmerzen auftreten, ist es ratsam, in nächster Zeit auf die Knolle zu verzichten. Wenn das jedoch nicht der Fall ist, dann hau rein! Wir wünschen dir einen guten Appetit!

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch, die Quelle des Lebens?

Bildquelle: Getty Images/ SDI Productions

Hat Dir "Kohlrabi und Stillen: Alles Wichtige zur der Knolle" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich