Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schnitzel in der Schwangerschaft: Ist das bedenklich?

Schnitzel in der Schwangerschaft: Ist das bedenklich?

Ist das erlaubt?

Bei einem Restaurantbesuch hast du dich sicherlich schon einmal gefragt, ob du in der Schwangerschaft Schnitzel essen darfst. Damit du dir darüber in Zukunft keine Gedanken mehr machen musst, erfährst du in diesem Artikel alles, was du darüber wissen solltest.

Ist paniertes Schnitzel in der Schwangerschaft ungesund?

Greife am besten auf fettarmes Fleisch wie Geflügel oder Rind zurück. Häufig wird das Schnitzel mit einer dicken Panade zubereitet und in viel Fett gebraten. Das ist weniger gesund. Daher ist es besonders in der Schwangerschaft empfehlenswert, Schnitzel aus fettarmem Fleisch, was auch fettarm zubereitet ist, zu verzehren. Generell sollte das Fleisch frisch sein und eine gute Qualität aufweisen. Es ist empfehlenswert, auf Billigfleisch zu verzichten und mehr auf regionales und Bio-Fleisch zu setzen. Wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, findest du in fast jedem Supermarkt fleischfreie Schnitzelalternativen, welche häufig aus Soja hergestellt werden.

Kann Schnitzel in der Schwangerschaft Toxoplasmose verursachen?

Um eine Toxoplasmose-Infektion vorzubeugen, sollte Fleisch immer gut durchgebraten sein. Halbdurchgebratenes oder rohes Fleisch kann neben Toxoplasmose auch zu einer Salmonelleninfektion oder zu Listerien führen, was in der Schwangerschaft sehr gefährlich sowohl für die werdende Mutter als auch das ungeborene Kind ist. Das Risiko einer Frühgeburt wird erhöht und die Gesundheit des Kindes gefährdet. Ist das Schnitzel also gut durchgebraten, musst du dir wenig Gedanken über eine mögliche Toxoplasmose-Infektion machen. Schnitzel wird häufig aus Kalbsfleisch hergestellt. Dieses sieht in manchen Fällen noch leicht rosa aus, obwohl es durchgebraten ist. Lass dich davon nicht verunsichern.

In diesem Video erfährst du, auf welche Lebensmittel du in der Schwangerschaft verzichten solltest:

Was solltest du beim Verzehr von Fleisch in der Schwangerschaft beachten?

Fleisch enthält wichtige Nährstoffe, wie Eisen, Vitamin B12 oder Zink. Diese Nährstoffe können allerdings auch durch eine vegetarische oder vegane Ernährung aufgenommen werden. Vegetarierinnen und Veganerinnen müssen dann auf andere Lebensmittel zurückgreifen. Du solltest, sowohl während der Schwangerschaft als auch außerhalb, nicht zu viel Fleisch und Wurst zu dir nehmen. Die Verbraucherzentrale empfiehlt den Verzehr von maximal 300 bis 600 Gramm Fleisch in der Woche. Ein übermäßiger Fleischkonsum erhöht unter anderem den Cholesterinspiegel und die Entzündungswerte im Blut, was für die allgemeine Gesundheit und die Gesundheit deines Babys nicht gut ist.

Fazit

Du musst also keineswegs auf Schnitzel während der Schwangerschaft verzichten. Achte immer darauf, dass dein Fleisch gut durchgebraten und fettarm zubereitet ist, dann steht dem Genuss eines Schnitzels nichts im Wege.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images/bhofack2

Na, hat dir "Schnitzel in der Schwangerschaft: Ist das bedenklich? " gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich