Happy Birthday, Baby! Tipps für den ersten Kindergeburtstag

Baby

Happy Birthday, Baby! Tipps für den ersten Kindergeburtstag

Euer kleiner Liebling wird ein Jahr alt. Ein Festtag - für euch und euer Kind. Denn es braucht gar nicht viel, um den ersten Geburtstag zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Der erste Geburtstag – ein großer Tag für den kleinen Schatz.

Erster Geburtstag – ein Fest für Baby und Familie

Zum Feiern ist es nie zu spät – und auch nicht zu früh. Wenn ihr denken solltet, dass ein Säugling mit zwölf Monaten es sowieso gar nicht mitbekommt, dass dieser Tag sein besonderer Tag ist, so habt ihr euch ganz schön getäuscht. Auch die Kleinsten freuen sich schon, wenn sie im Mittelpunkt stehen – und sie spüren das sehr wohl. Großen Aufwand braucht ihr dabei gar nicht zu betreiben. Im Gegenteil: Weniger ist auch da mehr. Es sind vielmehr die liebevollen Kleinigkeiten, die den Tag zu einem Festtag machen, fürs Baby und für euch. Die gedankliche Vorstellung “Kindergeburtstag“ ist für ein Kind von zwölf Monaten noch viel zu abstrakt. Was gefeiert wird, ist ihm also herzlich egal. Aber dass gefeiert wird, merkt es natürlich und freut sich über die besondere Stimmung an diesem Tag.

Besonders muss nicht besonders viel heißen

An diesem Tage etwas Besonderes zu machen muss dabei nicht heißen, dass es völlig anders sein muss. In gewohnter Umgebung seinen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen zu können, ist oft das Schönste für einen frischgebackenen Einjährigen. In erster Linie ist dieser erste Kindergeburtstag für euch als Eltern ein besonderes Ereignis, denn er ist ein bedeutsamer Einschnitt:

  • der Rückblick auf ein in jeder Hinsicht ereignisreiches Jahr

  • der Stolz darauf, wie sich das Baby entwickelt hat

  • die Freude an seinen Fortschritten

[fam_development_calendar_teaser][/fam_development_calendar_teaser]

Kleine Kinder – kleine Feier

Natürlich ist es für euch als Eltern Ehrensache, den ersten Kindergeburtstag besonders schön zu gestalten. Und das geht ganz einfach. Das Einzige, was ihr dafür tun müsst: überlegen, was das Geburtstagskind wirklich gerne mag. Ein Riesenfest mit vielen Gästen und Bergen von Geschenken würde ein einjähriges Kind ziemlich überfordern. Für große Partys hat das Kind später sein Leben lang auch noch genügend Zeit. Wichtig ist es vielmehr, zu versuchen, den gewohnten Tagesrhythmus des Babys einzuhalten, zum Beispiel alle Gäste um 19 Uhr nach Hause zu schicken, damit dein Kind die Erlebnisse des Tages noch in Ruhe verarbeiten kann, bevor du es ins Bett bringst.

Welche Gäste – und wie viele?

Auch bei den Gästen gilt: Weniger sind besser. Mama und Papa sind ohnehin die wichtigsten Bezugspersonen, und die größte Freude macht man seinem Kind, wenn man ihm ganz viel Zeit und Aufmerksamkeit widmet. Zu viele Gäste  –  Omas und Opas, Tanten und Onkels, Mamas Freundinnen mit Kindern, die Nachbarn – und die damit verbundene Lautstärke und Unruhe können die kleine Hauptperson des Tages irgendwann überfordern. Bei dieser Reizüberflutung schlägt die gute Laune dann schnell in Quengeligkeit um. Die bekannte Regel “So viele Kindergeburtstags-Gäste wie Lebensjahre“ ist dabei eine ganz gute Richtschnur, ob es zum ersten Geburtstag nun der liebste Spielkamerad aus der Krabbelgruppe ist oder die Patentante. Wenn dennoch unbedingt alle Verwandten das Geburtstagskind hochleben lassen wollen, unser Tipp: Streckt das Fest über den Tag oder verteilt die Feierlichkeiten und Besuche vielleicht sogar über ein paar Tage.

Was ist mit Geschenken?

Geschenke sind prinzipiell etwas Schönes, aber zum ersten Geburtstag sollten es höchstens einige wenige und ausgesuchte Dinge sein. Je mehr Geschenke auf dein Kind einprasseln, umso schneller ist es überfordert und kann das einzelne Geschenk gar nicht genießen. Wenn die Verwandten aber unbedingt ein “richtiges“ Geschenk mitbringen wollen, hier einige Tipps, was für ein einjähriges Baby geeignet ist.

Zehn passende Geschenktipps zum ersten Geburtstag:

  1. Badetuch mit Kapuze *

  2. Kindergeschirr *

  3. oder auch ein Becher, vielleicht mit dem Namen des Kindes *

  4. Kuscheldecke – kann man immer gebrauchen *

  5. ein lustiges Buch fürs Baby *

  6. Baby-Bauklötze, z.B. Duplo – die Legosteine für Babys *

  7. ein Schmusetier *

  8. neuer Strampler oder Body *

  9. eine Nachtlicht-Karussell-Lampe *

  10. ein Bobbycar *

Mottopartys – bitte erst später

Wenn ihr dennoch den Wunsch habt, den ersten Geburtstag eures Lieblings zu einem kleinen Event zu machen, vielleicht sogar mit professioneller Hilfe, dazu unsere Empfehlung: Verschiebt das auf später. Für Motto-Partys und dergleichen ist im Kindergarten- und Grundschulalter noch reichlich Zeit. Nutzt den ersten Kindergeburtstag als einen Moment des Innehaltens und der Konzentration auf das Wesentliche, den Zusammenhalt der Familie. Das schönste Geschenk gibt es ohnehin nicht zu kaufen: Aufmerksamkeit, Zuwendung und Liebe. Und das am besten nicht nur am Geburtstag.

* gesponserter Link

Bildquelle: Getty Images

Galerien

Lies auch

Teste dich