U-Untersuchungen: Alle U-Untersuchungstermine auf einen Blick

Die U-Untersuchungen sind wichtig, um die Entwicklungsverzögerungen und Krankheiten rechtzeitig zu erkennen. Damit ihr keinen Termin mehr verpasst, hier unser Überlick über alle U-Untersuchungstermine.

Euer persönlicher U-Untersuchungskalender

Die U-Untersuchungen sollen sicherstellen, dass es eurem Kind gut geht. Deshalb besser keinen Termin verpassen.


Alle Eltern wollen, dass es ihrem Kind gut geht. Um sicher zu gehen, dass euer Kind zeitgemäß entwickelt ist und um mögliche Erkrankungen oder Fehlentwicklungen frühstmöglich zu erkennen, gibt es die U-Untersuchungen.

Super Sache, nur passiert es uns Eltern oft genug, dass wir im stressigen Alltag vergessen, rechtzeitig einen Arzttermin für die nächste U zu machen. Und schwupps, rutscht man aus dem Untersuchungszeitfenster und bekommt einen Brief vom Amt. Das fühlt sich immer irgendwie doof an, weil man sofort das Gefühl bekommt, sein Kind zu vernachlässigen, dabei hat man nur vergessen einen Arzttermin zu vereinbaren.

U-Untersuchungstermine rechzeitig einplanen

Deshalb ist es sinnvoll für die U-Untersuchungen immer rechtzeitig einen Termin beim Kinderarzt zu machen, da viel Praxen heutzutage wochenlang ausgebucht sind und man kurzfristig keinen Termin mehr bekommt. Das praktische an den U-Untersuchungen ist, dass auf eurem Gelben U-Untersuchungsheft genau steht, wann euer persönliches Zeitfenster für die nächsten Us ist. 
Die ersten U-Untersuchungen liegen so nah bei einandner, dass es am einfachsten ist, bei der letzten U-Untersuchung schon den Termin für die nächste zu machen. Ab der U6-Untersuchung liegen die Termine weiter auseinander, da lohnt sich das Eintragen in den Kalender mit digitaler Erinnerung ca. drei bis vier Monate davor, um noch rechtzeitig einen Termin zu ergattern.

Wie viele U-Untersuchungen gibt es und wer übernimmt die Kosten?

Die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U11 sowie J1 und J2 werden von Kinder- und Jugendärzten durchgeführt und finden in regelmäßigen Abständen zwischen Geburt und dem achten Lebensjahr statt. Dabei werden die Untersuchungen U1 bis U9 von allen Krankenkassen gezahlt, ebenso wie die Jugenduntersuchung J1.
Der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte empfiehlt zusätzlich noch die Untersuchungen U10, U11 und J2, die allerdings nicht von allen Krankenkassen übernommen werden. Ob eure Krankenkasse die Kosten ganz oder teilweise trägt, erfragt ihr am besten direkt bei eurer Kasse.
Neben der Erkennung und Behandlung etwaiger Krankheiten und Entwicklungsverzögerungen erfolgt bei jedem Termin eine Beratung zu aktuell relevanten Impfungen und es gibt allgemeine Empfehlungen zur gesunden Ernährung und Lebensweise des Kindes. Und natürlich könnt auch ihr euch bei diesen Terminen mit Fragen an euren Kinderarzt oder Kinderärztin werden. Schreibt euch aufgekommene Fragen am besten zwischen die U-Terminen auf, um keine zu vergessen.

Wann findet welche U-Untersuchung statt? Alle Termine auf einen Blick

Für die Durchführung der U-Untersuchungen gibt es jeweils ein Zeitfenster von mehreren Wochen, in denen ihr mit eurem Kind einen Termin bei eurem Kinderarzt oder eurer Kinderärztin verabreden könnt:

Vorsorgeuntersuchungen Zeitraum der Durchführung
U1 Diese U-Untersuchung findet direkt nach der Geburt im Krankenhaus, Geburtshaus oder durch die betreuende Hausgeburts-Hebamme statt
U2  3. bis 10. Lebenstag
U3 4. bis 6. Lebenswoche
U4  3. bis 4. Lebenmonat
U5  6. bis 7. Lebensmonat
U6 10. bis 12. Lebensmonat
U7 21. bis 24. Lebensmonat
U7a 34. bis 36. Lebensmonat
U8 43. bis 48. Lebensmonat
U9 60. bis 64. Lebensmonat
U10 7 bis 8 Jahre (freiwillig, Kostenübernahme bei der Krankenkasse erfragen)
U11 9 bis 10 Jahre (freiwillig, Kostenübernahme bei der Krankenkasse erfragen)

Auf die U-Untersuchungen folgen zwei Jugenduntersuchungen, die sogenannten J-Untersuchungen, wobei nur ein von den Krankenkassen automatisch übernommen wird:

Jugendvorsorgeuntersuchung Zeitraum  der Durchführung
J1 12 bis 14 Jahre
J2 16 bis 17 Jahre (freiwillig, Kostenübernahme bei der Krankenkasse erfragen)

Die Vorsorgeuntersuchungen sind nicht verpflichtend, aber erwünscht. Deshalb erhaltet ihr auch eine Erinnerung, wenn ihr im ausgewiesenen Zeitraum der Durchführung mit eurem Kind nicht an der altersentsprechenden Vorsorgeuntersuchung teilnehmt. Nach der jeweiligen Vorsorgeuntersuchung meldet eure Kinderarztpraxis automatisch die erfolgte Untersuchung an die Krankenkasse und das Amt.

Hat dir der Artikel "U-Untersuchungen: Alle U-Untersuchungstermine auf einen Blick" von Charoline Bauer gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.