Kaffee und Stillen: Wie viel ist erlaubt?

Mama-Wissen

Kaffee und Stillen: Wie viel ist erlaubt?

In der Stillzeit gibt es einige Regeln, die man beachten sollte, wenn es um das Thema „Ernährung" geht. Darunter fällt leider auch unser heißgeliebter Kaffee.

Kaffee und Stillen: Ist Kaffee in der Stillzeit erlaubt?

Kennst du das? Du hast wieder mal eine schlaflose Nacht gehabt, bist todmüde und würdest am liebsten erst einmal eine Tasse Kaffee trinken, bevor der Tag mit deinem Baby richtig starten kann? Allerdings befindest du dich derzeit in der Stillzeit und weißt nicht, ob das Koffein deinem Schatz schaden könnte? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir erzählen dir, was du über das Thema Kaffee und Stillen wissen solltest.
Kaffee gehört, wie  jeder weiß, zu den koffeinhaltigen Produkten. Das Koffein gelangt durch den Körper in die Muttermilch. Deshalb sollte man darauf achten, wie viel Koffein man in der Stillzeit zu sich nimmt. Von einem generellen Verbot kann jedoch nicht gesprochen werden.

10 Probleme beim Stillen und wie du sie löst

10 Probleme beim Stillen und wie du sie löst
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Wie viel Kaffee darf ich in der Stillzeit trinken?

Aus gutem Grund stellst du dir die Frage, wie viel Kaffee in der Stillzeit erlaubt ist. Schließlich möchtest du auf keinen Fall deinem kleinen Schatz schaden. Wenn du zu viel Koffein zu dir nimmst, kann das den Schlafrhythmus deines Babys beeinflussen. Es wird unruhiger und schläft weniger. Außerdem können Bauchschmerzen und Blähungen auftreten. Ernährungsexperten empfehlen aus diesem Grund maximal 300 mg Koffein am Tag, was etwa zwei Tassen Kaffee entspricht. Du kannst also aufatmen und genüsslich deinen Kaffee am Morgen genießen. Möchtest du dennoch auf Nummer sichergehen, dann trinke am Nachmittag oder Abend lieber keine koffeinhaltigen Produkte. Außerdem empfehlen wir dir, deinen Kaffee direkt nach dem Stillen zu trinken. So gibst du deinem Körper möglichst viel Zeit, einen Teil des Koffeins abzubauen. Die Halbwertszeit von Koffein beträgt drei bis fünf Stunden. Denk auch daran, dass Produkte wie Cola, Tee oder Schokolade ebenfalls Koffein enthalten.

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du?
Das sagt Sarah Morgenstern:

Fazit

Puh, noch mal Glück gehabt! Kaffee ist also erlaubt. Da steht dem guten Start in den Tag also nichts mehr im Wege. Achte dennoch darauf, dass du es mit dem Kaffee nicht übertreibst und stelle dich am besten auf zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag ein. Mehr sollte man auf keinen Fall trinken! Und nun wünschen wir einen guten Appetit und einen bezaubernden Tag mit deinem kleinen Schatz.

 

Bildquelle: Getty Images/romrodinka

Galerien

Lies auch

Teste dich