Diphtherie

Impfkalender

Diphtherie

Diphtherie ist eine lebensgefährliche Krankheit und hat eine sehr hohe Ansteckungsgefahr. Wie Sie Ihr Kind ganz leicht schützen können, erfahren Sie hier.

Erklärung

Diphterie ist eine lebensgefährliche Krankheit, die zu einer Herzmuskellähmung oder zu neuronalen Entzündungen führen kann und damit in vielen Fällen tödlich endet. Deswegen ist sie auch Teil der Sechsfachimpfung bei Säuglingen.

Symptome bei Diphterie

• geschwollene Lymphknoten am Hals

• schlechter, fauliger Mundgeruch (kann leicht süßlich riechen)

• Entzündung der Mandeln und des Rachens (mit gräulichen Belägen)

• schlechter Allgemeinzustand

• starker Husten

• leichtes Fieber

Ansteckungsgefahr

Die Ansteckungsgefahr bei Diphtherie ist sehr hoch. Diese wird über Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen.

Vorbeugung

Den einzigen Schutz gegen Diphtherie bieten eine Impfung. Diese muss regelmäßig aufgefrischt werden. In unserem Impfkalender erfahren Sie mehr.

Impfkalender: Alle Impftermine für Ihr Kind

Behandlung

Wenn Sie den Verdacht auf Diphtherie bei Ihrem Kind haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen! Die Krankheit wird unter Quarantäne mit Antibiotika und Immunglobulinen (Antikörper) behandelt. Diphterie kommt in westlichen Ländern sehr selten vor, ist aber in Ländern mit schlechten Hygieneverhältnissen und auch in mittlerweile in Osteuropa keine Seltenheit. Daher ist eine Schutzimpfung empfohlen.

Bildquelle:

Daniel Jedzura - adobe.stock.com

Galerien

Lies auch

Teste dich