Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
„Die Klinik hat unserem Kind das Leben geschenkt!" – Vater bedankt sich mit einem Flugzeug

Tolle Aktion!

„Die Klinik hat unserem Kind das Leben geschenkt!" – Vater bedankt sich mit einem Flugzeug

Der kleine Emilio kam vor drei Jahren mit nur einer Herzkammer zur Welt. Dank der Uni-Klinik in Bonn kann er heute ein relativ normales Leben führen. Als Dank baute sein Vater dem Krankenhaus nun ein Flugzeug.

Die Klinik wurde zum zweiten Zuhause

Elena und Denis Marasciulo erfuhren im 6. Schwangerschaftsmonat von dem seltenen Herzfehler ihres ungeborenen Babys. Die Geburt ihres Sohnes fand daher nicht in ihrer Heimatstadt, sondern in der Universitätsklinik in Bonn statt. Da diese auf Herzfehler spezialisiert ist. Denn nur wenn man in den ersten Lebensjahren mehrmals operiert, ist ein Überleben möglich. Emilio wurde dreimal operiert und somit wurde die Klinik in den vergangenen drei Jahren für die Familie ein zweites Zuhause.

6 Tipps, um kranke Kinder zu unterhalten

6 Tipps, um kranke Kinder zu unterhalten
Bilderstrecke starten (6 Bilder)

200 Menschen kommen jährlich mit einem Herzfehler auf , Udie Welt

Dadurch, dass Emilio mit einem seltenen Herzfehler auf die Welt kam, zählte er zu den sogenannten Fontan-Patienten. Damit ist der dreijährige Sohn von Elena und Denis einer von 200 Menschen in Deutschland, die jährlich mit diesem Herzfehler geboren werden. Bei Kindern, die mit nur einer Herzkammer auf die Welt kommen, werden sowohl der Körper- als auch der Lungenkreislauf aus dieser einen Herzkammer versorgt. Dadurch wird die eine Herzkammer enorm belastet und es entsteht eine Unterversorgung des Organismus mit Sauerstoff. Das Ziel der Operationen ist es also, den bisherigen gemeinsamen Kreislauf zu trennen, um so die Sauerstoffunterversorgung zu beheben und die hohe Belastung der Herzkammer zu reduzieren.

Ein Flugzeug für die Höhenkammer

Nachdem die Kinder die drei Operationen überstanden haben, haben sie wieder eine normale Lebenserwartung und können zum großen Teil die Dinge tun, die Menschen mit zwei Herzkammern auch tun können. Jedoch gibt es Aktivitäten, die ohne ärztlichen Rat nicht stattfinden sollten – wie zum Beispiel Flugreisen. Um zu untersuchen, wie gut Kinder mit nur einer Herzkammer eine Flugreise meistern, hat das Universitätsklinikum in Bonn eine Studie zur Höhenverträglichkeit der Kinderkardiologie ins Leben gerufen. In der Höhenkammer wird ein dreistündiger Flug simuliert und gleichzeitig werden die Sauerstoffsättigung und die Herzfunktion des Kindes überwacht. Da Emilio als Vorzeige-Patient galt, war auch er einer der Studienteilnehmer. Damit die zwölf Quadratmeter Kammer für die Kinder zu einem Erlebnis werden, hat sich Denis Marasciulo was ganz besonderes ausgedacht, und zwar ein selbstgebautes Modellflugzeug, ausgestattet mit Tablet und Kopfhörern.

„Wir wollten etwas zurückgeben”

Durch ein Video, welches Denis auf YouTube und Facebook teilte, wurden auch andere Menschen auf das Projekt aufmerksam und spendeten über 1300 €. So gelang es dem Vater und seinen Freunden, die aus Elektrikern und Schreinern bestand, einen Prototyp für das Flugzeug anfertigen zu lassen und dann das Flugzeug selbstständig zu bauen. Das übriggebliebene Geld spendete Denis an die Uni-Klinik in Bonn: „Wir wollten etwas zurückgeben. Die Klinik hat unserem Sohn das Leben geschenkt. Da schenken wir der Klinik eben das Flugzeug.”

Das sagt Arabella Mba Mombe:

Mein Fazit

Das Schlimmste für Eltern ist es, wenn bei seinem Kind eine schwere Krankheit diagnostiziert wird. Schön zu sehen wie der Vater von Emilio aus einer solch schockierenden Nachricht, etwas so Tolles gezaubert hat. Denn dank ihm, können sich jetzt viele andere Kinder an dem tollen Flugzeug erfreuen und so die Untersuchungen besser überstehen.

Bildquelle: Getty Images/ RichVintage

Galerien

Lies auch

Teste dich