Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Kinderaktivitäten: 34 Ideen für Tagestrips mit eurer Rasselbande

Für alle was dabei

Kinderaktivitäten: 34 Ideen für Tagestrips mit eurer Rasselbande

Kinderaktivitäten Unternehmungen Ausflüge mit Kindern Ideen

Eure Kinder sind wissbegierig und neugierig? Sie lieben Musik oder lauschen am liebsten Geschichten? Oder brauchen sie unbedingt ganz viel Bewegung und Action? Egal, wofür sich euer Nachwuchs interessiert, hier findet ihr vielseitige Ideen für Kinderaktivitäten, Ausflüge und Unternehmungen.

Wir wissen, wie schwierig es ist, Kinder ständig zu beschäftigen. Manchmal fehlen einem die guten Ideen. In unserem Fundus könnt ihr stöbern: Wir haben für euch Kinderaktivitäten – von ruhig bis wild, von kreativ bis spannend – hier kommt jedes Kind auf seine Kosten.

Natürlich hängt das Ganze immer davon ab, wo ihr lebt und welche Vorschläge davon ihr in eurer Region und finanziell umsetzen könnt. Daher haben wir auch ein paar persönliche regionale Empfehlungen aus unserem Redaktionsteam eingestreut, die ihr vielleicht noch nicht kennt.

Anzeige

Kinderaktivitäten mit Action & Bewegung

Entdecker-Tour durch den Wald

Der Wald ist ein immer ein spannender Ort, sowohl im Sommer als auch im Herbst und Winter. Geht euch einmal in einen Wald in eurer Nähe und verlasst bekannte Pfade (solange das dort erlaubt ist). Nehmt euch eine Lupe mit und/oder ein Fernglas und guckt eure Umgebung genau an. Spitzt die Ohren und hört gut zu und schaut, welche Pflanzen und Tiere ihr dort entdeckt. Es gibt coole Apps, die euch helfen, die Tier- und Pflanzenwelt zu bestimmen. Je neugieriger und interessierter ihr selbst an der Natur seid, desto mehr wird es auch die Kinder begeistern.

Charoline Bauer

Den Wald von oben entdecken im Nordosten

Wir lieben Baumwipfelpfade zum Entdecken des Waldes - denn damit kann man Kinder deutlich mehr begeistern als mit einem schnöden Waldspaziergang. Besonders schön und mit zusätzlich besonderem historischen Hintergrund ist der Baumkronenpfad bei den Beelitzer Heilstädten in der Nähe von Berlin. Dort gibt es auch am Boden noch jede Menge Spannendes zu entdecken.

Charoline Bauer

Den Wildpark besuchen

Viele von euch leben sicherlich in der Stadt. Da tut es gut einfach mal raus zu kommen. Ein schöner Ausflug ist immer der Besuch eines Wildparks, der die heimischen europäischen Wildtiere zeigt. Vielleicht habt ihr einen in eurer Nähe. Oder ihr schaut mal in unser Liste der schönsten Wildparks Deutschlands.

Anzeige
Maike Mauer

Wir mögen den Wildpark Poing (bei München) sehr

Hier gibt es Greifvögel, Hängebauchschweine, Luchse, Wölfe, Braunbären, Häschen und Meerschweinchen, Eulen – kurz: eine Menge unterschiedliche Tiere zu bestaunen. Das einheimische Rot-, Dam-, Reh-, Muffel- und Schwarzwild lebt fast wie in freier Wildbahn, was beim Spaziergang durch den Park natürlich der Hit ist. Ob Hirsche, Schafe, Ziegen oder Ponys: Viele Tiere lassen sich sogar streicheln oder füttern.

Außerdem können sich im Wildpark Poing kleine und größere Kinder auf einem riesengroßen Spielplatz mit coolen Rutschen, Baggern, Schaukeln und Co. austoben. Oder ihr schaut euch die Greifvogelshow an, bei der man merkt, dass es dem Park wirklich ums Wohl der Tiere geht. Es gibt außerdem eine große Picknick-Wiese und ein Kiosk, so dass man hier gerade im Sommer gut einen ganzen Tag verbringen kann.

Maike Mauer
Sarah Plück

Ebenfalls Wildpark Poing Fans

Die Kids waren auch schon im Wildpark in Poing und reden bis heute davon. Es ist groß, schattig und die Tiere laufen frei herum. Dabei sind sie nicht so aufdringlich, wie man das aus manchen anderen Parks kennt.

Und seit dem unsere Tochter die Greifvogelshow gesehen hat, ist alles was fliegen kann ein "Adler".

Die Spielplätze sind gerade für ältere Kids ein Highlight. Also wer vielleicht einen Spaziergang machen möchte und die Kids austoben will, ist hier genau richtig.

Sarah Plück

Abenteuerspielplatz

Kinder brauchen ja Abwechslung. Der Spielplatz um die Ecke ödet die Rasselbande an? Dann schaut doch mal, ob es in eurer Stadt oder Gemeinde einen coolen Abenteuerspielplatz gibt.

Kletterpark

Wenn ihr keinen richtigen Abenteuerspielplatz in eurer Nähe habt, oder auch diesen schon langweilig findet: Vielleicht gibt es einen Kletterpark bei euch? Es gibt in ganz Deutschland über 143 Kletterparks und Hochseilgärten. Viele sind draußen, aber einige auch in Hallen. Das werden eure kleinen Äffchen super aufregend finden. Ihr müsst euch vorab nur informieren, ab welchem Alter man dort klettern darf und auch die Preise sind sehr verschieden.

Freizeitpark

Natürlich darf hier auch der klassischste Tipp nicht fehlen: Der Besuch im Freizeitpark. Das bringt immer Spaß für die ganze Familie, wenn es auch nicht kostengünstig ist. Fragt am besten nach Familientickets oder vielleicht hat euer Kind ja Geburtstag? Bei manchen kommt man als Geburtstagskind gratis rein. Wir haben auch einmal ein Preisranking der günstigsten Parks in ganz Deutschland zusammengestellt. Schaut auch mal auf die Website der Parks, manche haben an bestimmten Tagen im Jahr besondere Kinderaktivitäten.

Anzeige
Natalie Köhler

Europa-Park forever!

Wir wohnen nicht mal eine Stunde entfernt vom Europa-Park und wir lieben es einfach total, dort zu sein. Die zahlreichen Fahrgeschäfte und vor allem die wunderschöne Deko überall machen einfach jeden Besuch zum absoluten Highlight für meine Kinder, meinen Mann und mich. Natürlich geht das nicht jedes Wochenende, dafür ist der Eintritt einfach zu teuer. Zum Glück schenkt uns das Christkind (Oma) die Karten meist zu Weihnachten und auch im Europa-Park gilt: Geburtstagskinder kommen gratis rein!

Natalie Köhler

Nochmal! 11 aufregende Freizeitparks für Kleinkinder

Nochmal! 11 aufregende Freizeitparks für Kleinkinder
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Dinopark

"Sausiaaa!" Nicht nur der kleine Schorch aus "Peppa Pig" liebt Dinos. Viele Jungen und Mädchen sind verrückt nach den Urzeitriesen. Wenn es in eurer Nähe einen Dinosaurierpark gibt, solltet ihr den unbedingt mal besuchen.

Sarah Plück

Wir gehen gerne in den Dino-Park Denkendorf

Wir waren jetzt schon zweimal im Dino-Park in Denkendorf. Er ist nicht so riesig und die ausgestellten Dinos kommen genau im richtigen Abstand, sodass die Kinder auch mal laufen und nicht ständig in den Buggy wollen (ihr wisst, was ich meine).

Man läuft eine schöne (schattige) Runde, kommt an einem Imbiss und Spielplatz vorbei und endet wieder am Anfang, wo es ebenfalls einen Spielplatz gibt.

Für ältere Kinder findet sich noch eine Ausgrabungsstätte.

Sarah Plück

Indoorspielplatz

Die beste Möglichkeit bewegungsfreudige Kinder zu beschäftigen, sind Indoorspielplätze. Auch davon gibt es reichlich in allen Bundesländern. Schaut mal in unsere Liste der Spielplatzhallen: Wir haben für jedes der 16 Bundesländer diejenigen empfohlen, die am besten bei Google bewertet werden.

Anzeige
Natalie Köhler

Ninja-Warrior-Fans aufgepasst!

In Karlsruhe gibt es die Ninja World. Das ist eine über 2000 qm große Halle, wo ihr euch in den Disziplinen American Ninja Warrior, Parkour und Freerunning sowie Calisthenics und Streetlifting versuchen könnt. Ein Paradies also für alle Sportbegeisterten egal ob Einsteiger, Fortgeschrittene oder Profi und natürlich der absolute Hit für kleine Ninjas, die sich mal wieder so richtig austoben wollen.

Natalie Köhler

Ausflug zum Skatepark

Ob dreijährige Kinder mit Laufrad oder 5-Jährige mit ihrem ersten Fahrrad: Der Skatepark bietet Fahraction für jedes Alter. Ihr müsst nur schauen, dass die Kleinen dann fahren, wenn die Großen nicht ihre wilden Moves machen. Skateparks oder kleinere Halfpipes gibt es wirklich in jeder Stadt oder Gemeinde und viele Kinder haben Spaß daran, sich an den kleineren oder größeren Rampen zu probieren. Vergesst nur die Helme und gute Schutzkleidung nicht! Und natürlich solltet ihr dabei sein, damit es nicht zu Unfällen kommt.

Bootstour

Fließt durch eure Gemeinde ein Fluss oder lebt ihr in der Nähe eines oder mehrerer Senn? Bootstouren gehören mit zu den coolsten Kinderaktivitäten. Schaut mal, ob es Bootsverleihe bei euch gibt und leiht euch ein Ruder- oder Paddelboot, Kanu oder Kajak aus. Dabei seid ihr an der frischen Luft und erlebt etwas am Wasser. Ideal für kleinere und auch größere Kinder.

Charoline Bauer

Eine Bootsfahrt, die ist lustig ... besonders auf dem Neckar

Ich liebe Bootsfahrten und finde diese Aktivität auch mit Kindern ganz wunderbar. Vor allem kann man die größeren Ausflugsdampfer mit ganz kleinen und auch mit größeren Kindern ansteuern. Besonders schön fanden wir unsere Bootsfahrt auf dem Neckar bei Heidelberg mit Blick auf die grünen Hänge und natürlich das Schloss (das ich ebenfalls für einen Besuch empfehle.

Schöne Schifffahrten mit Kindern haben wir aber auch schon auf der Spree, über den Bodensee, auf dem Zürichsee, durch Straßburg, in Amsterdam und Kopenhagen gemacht.

Charoline Bauer

Bauernhof besuchen

Vor allem für Stadtkinder ist es eine schöne Abwechslung mal auf dem Land zu sein. Vielleicht gibt es in eurer Region einen Kinderbauernhof oder Landwirtschaftshof, den man besuchen darf, um mal hinter die Kulissen zu schauen. Tiere streicheln und füttern, herumtoben, Landluft schnuppern und den ganzen Tag an der frischen Luft sein – das lieben ganz kleine und auch schon größere Kinder.

Anzeige

Schwimmbad

Damit Kinder schwimmen lernen, sollten wir sie früh an Wasser gewöhnen. Es ist daher ganzjährig eine gute Idee, ins Schwimmbad zu gehen. Viele Kinder lieben das Toben im Wasser. Wichtig ist nur, dass ihr für eure Nichtschwimmer auch Schutzwesten und Co. dabei habt. Im Schwimmbad kann sich die ganze Familie austoben und alle sind am Ende des Tages total glücklich und müde und schlafen hoffentlich gut. Da haben auch die Eltern was davon!

Limmys Premium Neopren Schwimmweste

Limmys Premium Neopren Schwimmweste

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 20:38 Uhr

Eislaufen

Diese Aktivität ist vor allem etwas für den Winter: Gerade ab November öffnen wieder die Eishallen vielerorts und ihr dürft Schlittschuhlaufen. Das macht ebenfalls vielen Kindern jedes Alters Spaß und ist auch fast in jeder größeren Gemeinde möglich.

K2 Skates Mädchen Schlittschuhe Juno Ice

K2 Skates Mädchen Schlittschuhe Juno Ice

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 18:04 Uhr

Kirmes oder Rummelplatzbesuch

Karussell-Runden drehen, Zuckerwatte verputzen und Autoscooter fahren: Rummel oder Kirmes, wie es regional verschieden heißt, lieben doch wirklich alle Kinder (also fast)! Es kann für die Eltern schon mal anstrengend, weil sehr laut und schrill, werden, aber was tut man nicht den Kleinen zuliebe!? Leider sind die Fahrten oft recht teuer, also kauft euch am besten gleich Mehrfahrtenkarten oder schenkt eurem Kind den Besuch als Geburtstagsevent.

Klettern auf den Aussichtsturm

Wenn es in eurem Ort einen oder mehrerer Aussichtspunkte oder sogar Türme gibt, dann lohnt sich ein Besuch allemal. Da könnt ihr Bewegung, Neugier, Entdeckergeist und vieles mehr vereinen. Erkundigt euch nur über die Öffnungszeiten und ob es frei für Kinder euren Alters ist.

Kinderaktivitäten mit Kreativität, Musik und Kultur

Kinderkonzert, Ballett oder Oper

Ein Konzert oder eine Aufführung live zu sehen, ist nochmal etwas ganz anderes als auf dem Bildschirm. Zeigt euren Kindern doch mal ein Konzert oder geht ins Ballett oder eine Oper. Viele Städte haben da spezielle Angebote für verschiedenste Altersklassen. Auch wenn euer Kind bisher noch nicht viel Berührung damit hat, weil ihr daheim ganz andere Musik hört, kann das ein ganz Neues Erlebnis sein. Aktuelle Shows für die ganze Familie findet ihr unter anderem bei Eventim und Ticketmaster.

Katja Nauck

Tipp für Berlin: Die Kinderkonzerte der Staatsoper

Wenn ihr im Raum Berlin wohnt, möchte ich euch die Kinderkonzerte der Staatsoper ans Herz legen. Ich war mit meiner dreijährigen Tochter zum Kinderkonzert für 3-6-jährige Kinder in der Staatsoper Unter den Linden. Die Kinder dürfen auf dem Boden sitzen, sogar essen und trinken, die Erwachsenen können auf Stühlen Platz nehmen. Das Konzert geht ca. eine dreiviertel Stunde und hat kleine Pausen. Die Kinder erleben alten Operngesang zu Klavierbegleitung, das Programm ändert sich aber immer. Das Konzert wird kinderfreundlich moderiert und gestaltet, so dass die Kinder mitmachen dürfen und nicht nur still sitzen müssen. Meine Tochter fand es echt toll.

Katja Nauck

Kino

Ein Kinobesuch ist natürlich nur möglich, wenn ihr auch in eurer Stadt oder Gemeinde ein Kino habt. Viele Kinofilme gehen mindestens eine Stunde, so dass man sagen kann, dass Kino ab ca. 4 oder 5 Jahren was für Kinder ist. Erst dann können sie einer Geschichte auch so lange folgen. Sonst lässt die Aufmerksamkeit schnell nach. Aber letztlich entscheidet ihr das selber, wenn ihr früher gehen mögt. Da ist ja jede Kind anders.

Kindermuseum zum Mitmachen

Wenn eure Kinder ungern nur gucken, sondern selber etwas tun wollen, ist das Mitmach-Museum das Richtige. Es gibt vielerorts extra Kindermuseen, wo die Kleinsten selber gestalten, kreativ werden und ausprobieren können. Manche größeren Museen haben auch Kinderbereiche. Fragt einfach mal nach.

Charoline Bauer

ANOHA in Berlin - da machen wir gerne mit.

Mein Mitmach-Museum-Favorit in Berlin ist das ANOHA im jüdischen Museum. Man muss sich vorher anmelden und erlebt dann in kleinen Gruppen einen wirklich erlebnisreichen Museumsbesuch voller aufregender Experimente und Erlebnisse.

Charoline Bauer

Kindertheater und Puppentheater

Ab ca. drei Jahren finden Kinder auch Puppentheater oder Theaterstücke aufregend. Schaut mal in eurer Gemeinde, wann das nächste Mal das Puppentheater kommt oder fragt im örtlichen Theater nach Kinderstücken.

Bastelnachmittag

Manche Kinder lieben es stundenlang alleine zu basteln, andere lassen sich da eher in Gemeinschaft motivieren. Es gibt Kunstgalerien, Kindermuseen oder auch örtliche Gemeindezentren, die Bastelnachmittage anbieten. Die Materialien werden gegen Spende gestellt und unter Anleitung könnt ihr gemeinsam kreativ werden.

Das einmal-rund-ums-Jahr Bastelbuch

Das einmal-rund-ums-Jahr Bastelbuch

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 16:39 Uhr
Lena 42715 Bastelkoffer

Lena 42715 Bastelkoffer

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 15:49 Uhr

Malkurs oder Töpfern

Größere Kinder brauchen vielleicht eher eine Herausforderung als nur vor sich hin zu basteln. Schaut doch mal nach einem Mal- oder Töpferkurs. Actionpainting oder Gefäße aus Ton herstellen und dann selber brennen ist immer ein Abenteuer. Solche Angebote findet man häufig in regionalen Facebook-Gruppen oder per Aushang in eurer Stadt. Auch hier sind Gemeindezentren oft Anlaufstelle für Interessierte. Ich hab schon an so manchem Aushang coole Kinderaktivitäten gefunden.

Kunstausstellung besuchen

Um ein Verständnis für Kunst zu entwickeln, kann man schon früh anfangen, mit Kindern Kunst zu betrachten. Natürlich fasziniert das nicht jedes Kind gleicher Maßen. Probiert es einfach mal aus und besucht gemeinsam eine Kunstausstellung in eurer Stadt. Je faszinierter ihr von den Objekten oder Gemälden seid, umso spannender findet das auch euer Kind. Das müssen nicht immer moderne Motive sein, es kann auch faszinierend sein, die alten Meister zu studieren und daraus etwas über vergangene Zeiten zu lernen. Kinder beobachten oft sehr genau, sind neugierig und unvoreingenommen. Mit ihnen könnt ihr alt bekannte Kunstwerke ganz neu entdecken. Fragt sie einfach, was sie sehen und wie ihnen das gefällt. Ihr werdet staunen, welche Antworten da kommen!

Kochkurs für Kinder

Auch Kochen hat viel mit Kreativität zu tun. Wenn Kinder sehen, wie aufwendig es ist, etwas zuzubereiten, dann haben sie auch größeres Verständnis für die Eltern! Spezielle Kinderkochkurse gibt es natürlich nicht überall, aber schaut einfach mal im Netz, ob bei euch so was angeboten wird. Das könnte auch eine coole Abwechslung für einen Kindergeburtstag ab 10 Jahren sein?

Kinderaktivitäten für kleine Forscherinnen und Neugierige

Planetarium

Die Sterne und Himmelsgebilde allgemein faszinieren einfach jedes Kind. Darum haben viele Planetarien so viele speziell an Kinder gerichtete Programmpunkte. Meist kann man ab ca. 4 Jahren anfangen, Interesse für solche naturwissenschaftlichen Themen zu entwickeln bzw. stellen Kinder ab diesem Alter die meisten Fragen dazu. Wenn ihr ein Planetarium kennt, ist das ein faszinierender Ort für Kids.

Welcher Stern ist das? Kindernaturführer: Sternbilder und Planeten entdecken

Welcher Stern ist das? Kindernaturführer: Sternbilder und Planeten entdecken

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 16:28 Uhr
Folge deinem Stern: Ein starkes Mädchen erforscht den Weltraum.

Folge deinem Stern: Ein starkes Mädchen erforscht den Weltraum.

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 20:24 Uhr

Sterne gucken & Sternenbilder erraten

Alle, die kein Planetarium in der Nähe haben, können ganz einfach zu Hause selber eine astronomische Entdeckungsreise wagen. Kauft euch vielleicht ein altersgerechtes Buch über Sterne und das Weltall und guckt euch mal den Nachthimmel an. Welche Sterne erkennt ihr? Kleine Hobby-Astronomen werden begeistert sein.

Teleskop für Anfänger

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 22.05.2024 20:08 Uhr
Mein erstes Teleskop: Spannendes und praktisches Handbuch für Kinder

Mein erstes Teleskop: Spannendes und praktisches Handbuch für Kinder

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 20:32 Uhr

Botanischer Garten

Um euren Kindern die Pflanzenwelt näher zu bringen, entführt sie doch mal in den Botanischen Garten. Das ist auch so ein Ort, der sich sowohl in Groß- als auch Kleinstädten finden lässt. Dort werden häufig auch themenbezogene Führungen angeboten zu bestimmten Pflanzen. Fragt einfach mal nach, ab welchem Alter das was wäre. Im Botanischen Garten Berlin gibt es z.B. viele interessante Veranstaltungen, Botanik-Beratungen, Führungen und Co.

Charoline Bauer

Eine Oase zwischen den Hochhäusern Frankfurts a. M.

Wer in Frankfurt genug vom bestaunen der coolen Hochhäuser hat und etwas mehr Natur als einen Spaziergang am Main oder einem Zoobesuch will, der sollte den Palmengarten im Botanischen Garten aufsuchen. Dieser liegt noch recht zentral und es gibt für Kinder jede Menge zu entdecken, während Eltern sich vom Großstadtstress erholen können.

Charoline Bauer

Lagerfeuer und Picknick

Kinderaktivitäten müssen nicht immer viel kosten: Trefft euch doch einfach mal mit befreundeten Familien zum Lagerfeuer und macht ein Picknick mit Stockbrot, Würstchen und Punsch. Ihr könnt vorher auch eine Schnitzeljagd für die Kinder organisieren, wo sie zum Ort des Geschehens finden müssen. Achtet nur darauf, dass ihr das Lagerfeuer an einer offiziell erlaubten Grill- oder Feuerstelle macht. Einfacher ist es natürlich, wenn ihr in eurem Garten eine Feuerschale mit Feuerholz anzünden könnt. Manchmal bieten sowas aber auch Kinder- und Jugendtreffs an. Fragt einfach mal nach.

Naturführung oder Expedition

Nicht immer muss man in die Ferne schweifen: Wenn ihr einen Garten habt, in dem einige Pflanzen wachsen, dann schaut doch dort mal nach, was so wächst. Sammelt bestimmte Pflanzen oder Dinge in der Natur, und legt sie unter euer Mikroskop. Da kann man Erstaunliches entdecken. Wem der eigene Garten zu langweilig ist, kann das Ganze auch mit Örtlichen Naturschutzvereinen ausprobieren. Diese bieten Pflanzenbestimmungs-Lehrgänge oder Wildkräuter- und Naturlehr-Führungen an.

Charoline Bauer

Wildwald Vosswinkel bei Unna

Ein Besuch im Wildwald Vosswinkel ist an sich schon eine schöne Sache. Aber ganz besonders wird es, wenn man eine Übernachtung inklusive nächtlicher Tierbeobachtung dort bucht. Eher etwas für Schulkinder, aber ein ganz, ganz besonderes Erlebnis.

Charoline Bauer

Escape-Room

Gefühlt ist es DAS Highlight-Event auf Kindergeburtstagen, aber vielleicht noch nicht in jeder Region? Ein Escape-Room ist eine Art Live-Gruppen-Spiel-Event bei dem man mit mehreren Mitspielenden in einem realen oder erdachten Raum eingeschlossen ist und ein Rätsel lösen muss. Ziel ist es, hinter die Geschichte des Raumes zu kommen und anhand von mehreren Hinweisen das Rätsel in einer bestimmten Zeit zu lösen. In vielen Städten gibt es mehrere Anbieter solcher Live Escape Games, die bei Teamevents und Kindergeburtstage immer wieder ein großer Rätselspaß sind. So kriegt ihr auch kleine Sofazocker mal vom Tablet oder der Konsole weg!

Technische, historische oder naturkundliche Museen

Vor allem an verregneten kalten Herbst- und Wintertagen lohnt sich immer ein Besuch im Naturkunde-, Technik oder historischem Museum. Jede Stadt hat da ihre eigenen tollen Ausstellungen, die man Kindern ab sechs Jahren teils immer wieder zeigen kann. Auch hier gilt: Eure Begeisterung für solche Themen kann/wird sich auf die Kinder übertragen. Und wer weiß: Vielleicht entdeckt ihr auch bei euch ganz neue Interessen?!

Charoline Bauer

In München und Heilbronn wird experimentiert

Tatsächlich gibt es in fast allen größeren Städten tolle Mitmach-Museen der verschiedensten Art. In München mag ich das Deutsche Museum (das ja auch noch ganz wunderbar direkt an der Isar liegt) besonders gerne. Gerade die elektrischen Experimente fanden meine Kinder faszinierend.

In Heilbronn waren wir vom größten deutschen Science Museum "Experimenta" begeistert und hatten stundenlang Spaß beim Ausprobieren und Staunen.

Charoline Bauer

Tierpark & Zoo

Der Klassiker unter den Kinderaktivitäten ist natürlich der Tierpark oder Zoo. Hier könnt ihr auch mal schauen, ob ihr an einem besonderen Tag hingeht. Manchmal haben Tierparks Jahresfeste wie Weihnachtsmärkte, ein Sommerfest oder Spezialevents am Kindertag. Da so ein Besuch ganz schön ins Geld gehen kann, guckt nach einer Familienkarte, einem Jahresabo oder ob es hier auch Geburtstagsrabatt gibt.

Sarah Plück

Münchner Tierpark Hellabrunn - einmal im Jahr ein Muss

Wir waren am Ende des Sommers in Hellabrunn. Erster Tipp schon für die Anreise: Wenn ihr unbedingt mit dem Auto anreisen wollt, dann seit schon 30 Minuten vor Öffnung des Zoos auf einem Parkplatz. Der Zoo öffnete um 10 Uhr. Wir waren Punkt 10 Uhr dort und haben den letzten Parkplatz bekommen.

Zweiter Tipp: Online-Tickets und dann kann es los gehen.

Der Tierpark ist toll angelegt und sehr sehr weitläufig: vom klassischen Zoofeeling über Streichelzoo bis zum Abenteuerspielplatz findet ihr hier wirklich alles. Ich finde, es ist an einem Tag mit kleinen Kindern nicht alles zu schaffen, was aber überhaupt nicht schlimm ist - so gibt es beim nächsten Mal noch etwas zu sehen.

Sarah Plück

Aquarium oder Meeresmuseum

Die Unterwasserwelt fasziniert Kinder meist genau so sehr wie die Himmelskörper und Sterne. Glückliche, die in der Nähe ein Meeresmuseum oder Aquarium haben, sollten es unbedingt mit den Kindern besuchen. So lernen die Kleinen nicht nur etwas über die Natur und Tiere, die man selten oberhalb des Wassers zu Gesicht bekommt. Sie verstehen auch, welche Vielfalt die Natur bietet und warum wir sie schützen müssen. So könnt ihr ihnen die wichtigen Themen Umwelt- und Klimaschutz besser näher bringen.

Katja Nauck

Mein regionaler Tipp: Das Ozeaneum in Stralsund

Wer an der Ostsee Urlaub macht oder in der Nähe von Rügen oder Stralsund wohnt, sollte das Ozeaneum besuchen. Das Meeresmuseum beherbergt eine Vielzahl an heimischen und internationalen Fischarten und Meeressäuger und informiert sehr kinderfreundlich und anschaulich über die Unterwasserwelt. Was vor allem nie zu kurz kommt, ist der Umweltaspekt. Ganz besonders beeindruckend ist die von Greenpeace kuratierte Ausstellung "Riesen der Meere". Dort könnt ihr riesige Meeresäugetiere und Fische wie Walarten oder Rochen in Originalgröße bestaunen und erfahrt in einer Multimediashow Wissenswertes über diese besonders schützenswerten Meeresbewohner, die fast alle vom Aussterben bedroht sind.

Katja Nauck

Kinderführungen durch historisch bedeutsame Orte

Eure Kinder sind sehr neugierig und lieben das Rätselhafte, Gruslige? Dann könnt ihr sie super beschäftigen, indem ihr alte Schlösser und Burgruinen besucht, in Gemäuer von Klostern schaut, alte Friedhöfe besucht oder euch Mauerreste historischer Gebäude anseht. Vielerorts werden sogar Führungen angeboten. Ihr müsst euch nur erkundigen, ab welchem Alter auch Kinder mitgehen dürfen. Manche Orte sind wegen Einsturzgefahr nicht unter 18 betretbar und auch nur im Rahmen einer Führung.

Kinderaktivitäten fürs eigene zu Hause

Wenn das Wetter schlecht ist oder nicht alle Familienmitglieder aus dem Haus können oder wollen, könnt ihr euch auch zu Hause oder im Garten beschäftigen. Wir haben einige Ideen für Kinderaktivitäten, Spiele und Beschäftigungen, die drinnen oder draußen im Garten Spaß machen:

Was auch immer gut ankommt und total leicht zu Hause umgesetzt werden kann: Upcycling-Basteln! Ihr nehmt euch einfach Dinge von zu Hause, die sonst in den Müll wandern und kreiert daraus etwa Cooles. Im Video haben wir dafür Inspiration:

Upcycling mit Kindern: 3 einfache DIY-Ideen
Upcycling mit Kindern: 3 einfache DIY-Ideen Abonniere uns
auf YouTube

Bilder-Quiz: Eltern erkennen diese Details sofort. Du auch?

Bildquelle: Getty Images/monkeybusinessimages

Hat dir "Kinderaktivitäten: 34 Ideen für Tagestrips mit eurer Rasselbande" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.