Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Dürfen werdende Mamas in der Schwangerschaft Spargel essen?

Dürfen werdende Mamas in der Schwangerschaft Spargel essen?

Ernährungs-Wissen

Hurra, hurra die Spargelzeit ist da! Viele werdende Mamas fragen sich nun, ob sie während ihrer Schwangerschaft bedenkenlos Spargel genießen können – oder ob sie sich besser zurückhalten sollten.

Ist Spargel in der Schwangerschaft erlaubt?

Erstmal können wir Entwarnung geben: Egal, ob gekocht, gebraten, gedünstet oder gebacken, grüner und weißer Spargel ist auch in der Schwangerschaft ein gesundes Nahrungsmittel. Zumindest, wenn du nicht unter Gicht leidest (er enthält Purine).

Welche Vorteile bietet das Gemüse in der Schwangerschaft?

Spargel, der übrigens zur Familie der Lilien gehört (genau wie Zwiebeln, Lauch und Knoblauch), ist nicht nur lecker, sondern steckt auch voller wertvoller Nährstoffe:

  • Du bist am Anfang deiner Schwangerschaft? Spargel hat den höchsten Folsäure-Gehalt aller Gemüsesorten. Und die braucht dein Baby jetzt für seine Entwicklung.
  • Aber auch im zweiten und dritten Trimester versorgt Spargel dich und dein Kind mit wichtigen Nährstoffen. Er liefert Vitamin A, C und E sowie einige B-Vitamine und ist reich an Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Jod und Zink.
  • Spargel wirkt entwässernd, was gerade in der Schwangerschaft super ist, insbesondere bei Ödemen und Taubheitsgefühlen in den Händen.
  • Das ballaststoffreiche Stangengemüse kann Verdauungsproblemen wie einer – in der Schwangerschaft leider häufig vorkommenden – Verstopfung vorbeugen.
  • Die Stangen bestehen übrigens zu über 90 Prozent aus Wasser – 100 g haben gerade mal 18 kcal.

Du musst also auf Spargel während der Schwangerschaft nicht verzichten. Im Gegenteil: Er zählt zu den gesunden Nahrungsmitteln für dich und dein ungeborenes Baby. Also genieße die Spargelzeit in vollen Zügen und lass es dir schmecken.

Welche Nachteile hat das Gemüse in der Schwangerschaft?

Auch wenn der Spargel selbst im Allgemeinen unbedenklich ist, achte neben guter Hygiene am besten auf Folgendes:

  • Stichwort Toxoplasmose-Gefahr: Möchtest du als Beilage zum Spargel Fleisch oder Fisch essen, sollte es durchgegart sein. Statt rohem Schinken oder Lachs nimmst du in der Schwangerschaft einfach gekochte Varianten.
  • Die beliebte Sauce Hollandaise zum Spargel sollte während der Schwangerschaft eher nicht mit frischem Eigelb zubereitet werden, da du in dieser besonderen Zeit besonders anfällig für Salmonellose bist. Sie ist in der Regel keine große Gefahr für dein Kind, kann dir aber ziemlich zusetzen.

Du willst dir als Schwangere lieber viel Gutes tun? Prima Idee! Wir können Yoga empfehlen:

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?

Bildquelle: Getty Images / Daria Yakovleva

Na, hat dir "Dürfen werdende Mamas in der Schwangerschaft Spargel essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich