Checkliste: Der richtige Zeitpunkt für eine Schwangerschaft


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Warum Frauen später schwanger werden


Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass sich Frauen in Deutschland immer später ihren Kinderwunsch erfüllen und schwanger werden. Während 1961 eine Frau im Schnitt mit 25 Jahren zum ersten Mal schwanger wurde, war sie 2006 bei ihrer ersten Schwangerschaft schon 29 Jahre alt. Und: Über 40 Prozent der Akademikerinnen hierzulande bekommen überhaupt keine Kinder. Doch was ist es hauptsächlich, das Frauen und Männer so zögern lässt? „Die Partnerschaft muss stimmen, die berufliche Sicherheit, das Geld“, fasst  Helga Krüger zusammen, Soziologie-Professorin an der Universität Bremen und Mitglied des Expertenteams, das im Auftrag des Bundestages die Situation von Familien in Deutschland für den „7. Familienbericht“ untersucht hat. „Wir haben in Deutschland sehr lange Ausbildungszeiten, die längsten in Europa. Die meisten jungen Menschen kommen erst sehr spät ins Arbeitsleben“, sagt Krüger. Was sie erwartet, ist oft erst mal ein befristetes Arbeitsverhältnis. Die Perspektive auf einen dauerhaften, sicheren Arbeitsplatz gibt es auch später nur bedingt. Zudem seien Betreuungsmöglichkeiten für ein Baby berufstätiger Mütter vor allem in Westdeutschland oft so unzureichend, dass sich nicht wenige Frauen vom Staat im Stich gelassen fühlten.