Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Neue Öffnungszeiten der Supermärkte an Ostern

Ostereinkauf

Neue Öffnungszeiten der Supermärkte an Ostern

Obwohl viele Supermärkte jüngst die Verbraucher baten, nicht erst am Osterwochenende einkaufen zu gehen, verändern manche Händler dennoch ihre Öffnungszeiten. In diesen Märkten könnt ihr früher bzw. länger einkaufen gehen.

Allgemein haben alle Supermärkte an den Osterfeiertagen geschlossen. Das heißt an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag öffnen die Lebensmittelfachhändler nicht. Doch da dieses Jahr wegen des Corona-Virus eine Sondersituation herrscht, bieten manche Märkte zusätzliche Öffnungszeiten an, damit sich der Ansturm etwas verteilt und es am Samstag nicht zu langen Schlangen bzw. Warenknappheit kommt. Doch auch hier gilt: Wenn jeder nur die üblichen Mengen kauft, kommt es nicht einer Knappheit bestimmter Artikel.

Hier könnt ihr Ostern länger einkaufen

Aldi Süd

Nachdem Aldi Süd erst vor einigen Wochen seine Öffnungszeiten wegen verstärkten Ansturms eingeschränkt hatte, werden sie jetzt doch wieder gelockert. An Gründonnerstag und Karsamstag öffnen die Aldi Märkte in Süddeutschland daher bereits ab 7 Uhr. Dies bestätigte der Sprecher von Aldi Süd der t-online-Redaktion.

Netto

Auch der Discounter Netto macht es ähnlich wie Aldi Süd und öffnet sogar noch früher: Ab 6:30 Uhr könnt ihr bei Netto am Gründonnerstag und Samstag einkaufen. In den frühen Morgenstunden sind die Filialen schön leer und ihr bekommt die frischesten Produkte.

Für diese längeren Öffnungszeiten sollten sich die Kunden bei den Mitarbeiter*innen bedanken. Diese müssen nun früher vor Ort sein und den Warenbestand auffüllen bzw. abkassieren. Bleibt zu hoffen, dass die beiden Supermarkt-Ketten ihren Angestellten für diesen Sondereinsatz auch einen Bonus zahlen.

Diese Märkte bleiben bei ihren regulären Zeiten

Alle übrigen großen Lebensmittelhändler bleiben bei ihren bekannten Öffnungszeiten. Aldi Nord, Kaufland, Real, Lidl, Rewe, Penny und Rossmann werden nicht eher oder länger öffnen. Bei diesen Märkten könnt ihr wie gewohnt einkaufen gehen. Ihr solltet aber eure Einkäufe vielleicht tagsüber etwas verteilen und nicht alle kurz vor Feierabend erledigen. Die Mitarbeiter werden es euch danken und es kommt nicht zu langen Wartezeiten bzw. Knappheit von Waren. Einige Supermärkte behalten sich vor, Einlassbeschränkungen einzuführen bzw. den Warenkauf zu begrenzen.

Ihr müsst nicht hamstern

Die Verbreitung von Falschnachrichten über Supermarktschließungen und die unbegründete Angst vor einer Warenknappheit durch das Corona-Virus hat die Folge, dass einige Kunden Hamstereinkäufe tätigen. Dabei gibt es dafür überhaupt keinen Grund. Die Knappheit an Handwaschseife, Toilettenpapier und Taschentücher ist nur darauf zurückzuführen, dass viele Kunden sehr früh verunsichert waren und sich durch andere Verbraucher mit der Angst anstecken ließen. Daher bitten die Supermärkte, dass ihr Waren in den üblichen Mengen kauft und eure Ostereinkäufe nicht alle am Samstagabend erledigt.

Osterquiz: Was weißt du wirklich über Ostern?

Osterquiz: Was weißt du wirklich über Ostern?
Quiz starten
Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Bleibt entspannt

Ich konnte noch nie verstehen, warum man Ostern plötzlich mehr Lebensmittel und Hygieneprodukte benötigt, als in einer Woche ohne Feiertage. Natürlich wird mehr gesessen, wenn man sich in großer Familie trifft und gemeinsam kocht. Doch da dieses Jahr auch für die Osterfeiertage weiterhin die Kontaktsperren gelten, wird es dazu eigentlich nicht kommen. Wenn jeder nicht erst auf den letzten Drücker einkauft, kann er außerdem dazu beitragen, den Mitarbeitern auch einen entspannten Karsamstag zu bescheren. Nehmt einfach ein wenig Rücksicht aufeinander und denkt an die Menschen, die für euch im Laden stehen.

Bildquelle: Getty Images/puhimec

Galerien

Lies auch

Teste dich