Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Diese neuen Regeln sollen bald für Hundehalter gelten

Gassipflicht

Diese neuen Regeln sollen bald für Hundehalter gelten

Wenn ihr einen Hund habt, müsst ihr euch bald wahrscheinlich an neue Regeln halten. Was es mit der neuen Hunde-Verordnung auf sich hat und was sie für euch bedeutet.

Gassi wird zur Pflicht

Die neue Hunde-Verordnung, die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner plant, soll Hunden ausreichend Auslauf und Betreuung garantieren. „Haustiere sind keine Kuscheltiere – ihre Bedürfnisse müssen berücksichtigt werden“, sagte die CDU-Politikerin gegenüber der Deutschen Presse Agentur. Laut ihrem Entwurf sollen Hundehalter bald dazu verpflichtet sein, mit ihren Hunden zweimal täglich für mindestens insgesamt eine Stunde Gassi zu gehen.

Neue Regeln auch für Hundezüchter

Auch für Hundezüchter sollen bald strengere Regeln gelten. Laut dem Entwurf sollen sie dazu verpflichtet werden, sich mindestens vier Stunden am Tag mit ihren Hunden zu beschäftigen. Auch müssen sie Welpen künftig ausreichend in Kontakt mit Menschen bringen, damit diese sich gleich besser an sie gewöhnen. Des Weiteren sollen Züchter in Zukunft maximal drei Würfe gleichzeitig betreuen dürfen. So soll gewährleistet werden, dass sie genug Zeit haben, sich um jeden einzelnen Hund zu kümmern.

Tiertransporte sollen bald ebenfalls strengeren Auflagen unterliegen. Klöckner möchte, dass Tiertransporte innerhalb Deutschlands maximal vier Stunden dauern dürfen – sofern die Temperatur im Wagen über 30 Grad betragen könnte. Die Verordnung befindet sich aktuell in der Abstimmung mit den Bundesländern und soll im ersten Quartal 2021 verkündet werden.

Hundewelpen Quiz: Erkennst du diese niedlichen Fellnasen?

Hundewelpen Quiz: Erkennst du diese niedlichen Fellnasen?
Quiz starten

Schöne Ideen mit einem Haken

Sich für mehr Tierwohl einzusetzen, ist ja erst einmal eine schöne Sache. Die neue Hundeverordnung hat nur einen Haken: Wer soll kontrollieren, ob Familie Müller auch jeden Tag mit dem Hund für eine Stunde an die frische Luft geht? Laut Landwirtschaftsministerium sollen das die Veterinärämter der Kreise kontrollieren. Wie der NDR berichtet, stößt das in Schleswig-Holstein bereits auf große Kritik: „Die Behörden seien mit ihrem Personal ohnehin schon am Limit." Und so richtig könnten die neuen Regeln auch nur durch eine regelmäßige Überwachung der Hundehalter überprüft werden.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Mein Fazit

Natürlich ist es ungemein wichtig, dass Hunde artgerecht gehalten werden und genügend Auslauf bekommen. Ob das die neue Gassi-Verordnung garantieren kann – ich bezweifel das stark. Es erscheint mir wie eine erneute Schnapsidee unserer Landwirtschaftsministerin, die zuletzt mit ihrem peinlichen Nestlé-Video bei Twitter negativ auffiel. Und wenn ihr das Tierwohl jetzt auf einmal so sehr am Herzen liegt – wieso stoppt sie dann nicht erstmal das Kükenschreddern?

 

Bildquelle: Unsplash/Zach Kadolph

Galerien

Lies auch

Teste dich